Das sagt der Falstaff

Es war Michael Hofmann, der den Betrieb 1970 in die Direktvermarktung führte, bevor rund 20 Jahre später sein Sohn Heinrich das Weingut übernahm. Da die Hofmanns auch über eine veritable Fläche mit Obstbäumen verfügen, teilen sich Vater Hofmann und dessen Sohn Mario heute die Arbeit, wobei Mario sich allein auf den Wein konzentriert. Ein klassischer Familienbetrieb ist das im reizenden Wiesenbronn, das auch als Rotweininsel bekannt ist. Kein Wunder also, dass man im Hause Hofmann neben den weißen Klassikern auch rote Varietäten wie Spätburgunder oder Domina pflegt.

FACTS

Kellermeister
Mario Hofmann
Ansprechpartner
Familie Hofmann
Hofverkauf
Ja
Übernachtung
Ja
Verkostungen
Ja
Region
Franken, Bayern, Deutschland
Anbauweise
konventionell
Anbaufläche
3 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
6 Einträge

Erwähnt in