Das sagt der Falstaff

Georg Toifl ist ein Winzer, der an Winzerhandwerk und Innovation einiges vorlegt. Er macht nicht nur erstklassige Weine, er versucht auch, sich mit allen Aspekten der Gegebenheiten auseinanderzusetzen und diese in seine Idee vom Wein einfließen zu lassen. So änderte der Winzer nach der Betriebsübernahme 2010 zu allererst die Etiketten und definierte gleichsam dazu seine eigene Weinlinie in den Serien »G«, »GEO« und »GE.ORG«. Kurz gesagt – je länger der Name, umso schwerer und komplexer die Weine. Kurz gesagt – je länger der Name, umso schwerer und komplexer die Weine. »G« steht für die feine Klassik, trocken, fruchtig und typisch für das Weinviertel. »GEO« ist die geologische und geografische Interpretation der Region, vielschichtig, elegant und mit Reifepotential. »GE.ORG« ist seine Vision; hochkarätige Einzellagen mit strengster Ertragsreduktion, konsequent selek­tioniert und mit höchstmöglicher physiologischer Traubenreife. »Da geht nichts drüber«, so Georg Toifl. Durch diese Qualitäts­pyramide werden der Vinifikationsstil und die Betriebsphilosophie erkennbar, dazu kommt noch sein Fokus auf die Burgundersorten und die Liebe zum Holzausbau. Derzeit plant der junge Winzer den Umstieg auf biologisch-organischen Weinbau. Das ist natürlich eine Herausforderung, wie er weiß, aber nach seinem Lebensmotto »Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better« und mithilfe seiner Erfahrungen und der ­nötigen vorhandenen Konsequenz wird auch dies gelingen.

FACTS

Kellermeister
Georg Toifl
Ansprechpartner
Georg Toifl
Messen
ProWein, VieVinum, Vinexpo Explorer, Weinviertel-DAC-Präsentationen
Hofverkauf
Ja
Region
Niederösterreich, Österreich
Anbauweise
konventionell
Anbaufläche
12 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
59 Einträge

Erwähnt in