Das sagt der Falstaff

Schneit man als Freund oder Bekannter bei ihm herein, bekommt man von Claus Preisinger schon einmal einen wahnsinnig guten Espresso gereicht: duftend, tiefschwarz, intensiv, facettenreich, bio, handgeröstet, aus fairem Handel und selbstverständlich ohne Milch, Zucker oder sonstige Verwässerungen serviert. Nur das Echte ist echt. Nur die wahre Ware interessant. So hält Preisinger es auch insgesamt mit den Reben, dem Leben, der Arbeit und allem anderen und nicht zuletzt auch mit seinen Weinen. Handarbeit im Weingarten und Keller, Biodynamie in den Rieden, Spontanvergärung, minimaler oder gar kein Eingriff im Keller. Alles so nah an der Natur wie möglich. Total die Sorte, der Boden, die Gegend, der Jahrgang. Damit eckt er natürlich auch an. Das Ergebnis dieser puristischen Arbeitsweise sind nämlich manchmal ein wenig gegen den Strich gebürstete Weine, die absolut nicht dem entsprechen, was man sich erwartet. Aber des einen Pfui ist des anderen Hui, und so werden ihm oft gerade diese außergewöhnlich individuellen Weine schon vor der Füllung per Reservierung aus den Händen gerissen. So weit muss man aber nicht unbedingt gehen, um mit Weinen von Claus Preisinger seine ungetrübte Freude zu haben. Auch die »klassischeren« Weine, bei denen Preisinger weniger sein wildes Genie spielen lässt und vielmehr als instinktsicherer Handwerker brilliert, machen rundum Freude. Vom unkomplizierten Einstiegswein über die burgenländischen Sortenklassiker, Claus Preisingers unverkennbares Autogramm am Etikett steht für seine von Natürlichkeit, Individualität und Charakterstärke gezeichnete Handschrift, die man einfach gerne immer wieder »liest«.

FACTS

Kellermeister
Claus Preisinger
Ansprechpartner
Claus Preisinger
Messen
Millésime Bio, ProWein, RAW, VieVinum
Hofverkauf
Ja
Region
Burgenland, Österreich
Anbauweise
zertifiziert biologisch-dynamisch
Anbaufläche
21 ha
BIO
Ja
Zeige Filter
Filter auswählen
84 Einträge

Erwähnt in