Das sagt der Falstaff

Franz W. Schmidt und sein Sohn Fabian sind für einen kompromisslosen trockenen Stil bekannt – daher sollte man ihren Weinen grundsätzlich vor dem Genuss etwas Flaschenreife gönnen. Erst dann nämlich beginnen die mineralischen Noten aus den Vulkangesteinslagen des inneren und westlichen Kaiserstuhls richtig aufzublühen. In über 65 teils sehr kleinen Parzellen kümmert sich die Familie um ihre Reben – und dies in erstklassigen Lagen (»1er«) wie dem Oberrotweiler Henkenberg, dem Bischoffinger Enselberg und dem Burkheimer Feuerberg.

FACTS

Kellermeister
Fabian Schmidt
Ansprechpartner
Franz W. Schmidt
Andere Produkte
Nein
Hofverkauf
Ja
Verkostungen
Ja
Region
Baden, Baden-Württemberg, Deutschland
Anbauweise
konventionell
Anbaufläche
12 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
17 Einträge

Erwähnt in