Das sagt der Falstaff

Seit der Stauferzeit prägen die Trockenmauern aus Sandstein die Weinberge der Esslinger Neckarhalde. Sie haben eine Tradition begründet, die den Ort im Mittelalter zum Zentrum des württembergischen Weinbaus gemacht hat. Gehandelt wurde der Wein in Esslinger Eimern, wie die Gebinde damals genannt wurden. Auch heute bilden die Trockenmauern für die rund 100 Mitglieder der Weingärtner Esslingen die Grundlage ihrer Arbeit im Steilhang. Hier werden rund zwanzig Rebsorten angebaut, wobei sowohl klassisch württembergische wie auch französische Sorten überzeugen.

FACTS

Ansprechpartner
Ramona Fischer
Hofverkauf
Ja
Verkostungen
Ja
Region
Württemberg, Baden-Württemberg, Deutschland
Anbaufläche
72 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
10 Einträge

Erwähnt in