Das sagt der Falstaff

Wer sich mit den Besten messen will, braucht einen langen Atem. Jahrelang auf der Hefe reift Delikatesse bis zum Degorgieren nur langsam heran. Die Lücke mit süßlichen Schäumern zu stopfen, kommt beim Publikum so gut an wie der Spottpreis in der Kasse des Erzeugers. Stillstand. 2011 wagte Isabell Strauch-Weißbach einen Neuanfang. Krachend trockene Sekte mit mineralischem Biss aus eigenen biologisch bewirtschafteten Anlagen. Als delikate Wachmacher gehören sie zu jedem Junggesellenabschied. Dass dem nicht so ist, liegt nicht an ihnen.

FACTS

Kellermeister
Tim Weißbach
Ansprechpartner
Isabel Strauch-Weißbach
Messen
ProWein
Hofverkauf
Ja
Verkostungen
Ja
Region
Rheinhessen, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Anbauweise
zertifiziert biologisch
Anbaufläche
25 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
6 Einträge

Erwähnt in