Falstaff Weinguide Österreich/Südtirol 2020

Falstaff Weinguide Österreich/Südtirol 2020

Der Weinbau hat im Burgenland seit jeher eine enorme volkswirtschaftliche und kulturelle Bedeutung. Als Paul Anton Esterházy anno 1756 das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Eisenstadt stiftete, diente der angeschlossene Weinbau ausschließlich dem sozialen Werk und der Produktion von Messwein. Bei den Barmherzigen Brüdern galt schon immer die Devise »Mit dem Volk – für das Volk«, weshalb der anfänglich noch kleine Weinbaubetrieb stets gefördert und vergrößert wurde. Im Zuge der Krankenhauserweiterungen gingen immer wieder Teile der ursprünglichen Weingärten verloren. Ersatzflächen fand man in der Nachbargemeinde Großhöflein in den Rieden Föllig und Tatschler.

1980 wurde das Weingut von einem traditionellen zu einem modernen Betrieb umstrukturiert. Das Terrain des Klosterkellers der Barmherzigen Brüder wurde in Zusammenarbeit mit der Universität für Bodenkultur Wien für die Sorten Blauburgunder, Zweigelt und Blaufränkisch als am besten geeignet empfunden. Die Weingärten wurden nach dieser Erkenntnis angelegt. I

ng. Rudolf Krizan, der langjährige Kellermeister, versteht es gekonnt, Spitzenqualitätsweine mit Struktur und Finesse zu keltern. Schon seit 1985 landet der Klosterkeller mit der Sorte Blaufränkisch bei den alljährlichen Falstaff-Rotweinverkostungen immer wieder unter den Besten des Landes.

DETAILS

  • Kontaktperson: Ing. Rudolf Krizan
  • Kellermeister: Ing. Rudolf Krizan
  • Verkostungsmöglichkeit vorhanden
  • Ab-Hof-Verkauf
  • Andere Produkte: Grappa, Sekt, Weinbrand
  • Anbaufläche (in Hektar): 8.54

Um die Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen sind viele Betriebe geschlossen. Bei Fragen zu etwaigen Liefer- und oder Abhol-Services wenden Sie sich bitte direkt an das Unternehmen.

Öffnungszeiten

Typ:
Mo bis Fr 7–16 Uhr und nach Vereinbarung

WEINE

Zeige Filter
Filter auswählen
57 Einträge

Erwähnt in