Das sagt der Falstaff

Dort, wo sich der Spitzer Graben langsam verengt und immer höher, kühler und steiniger wird, steht das Weingut von Thomas Gritsch. Es bildet quasi die Pforte zu den steilsten Lagen der Wachau – nicht alle der sieben Hektar können maschinell bearbeitet werden und zuweilen kann man froh sein, wenn man überhaupt mit dem Traktor hochkommt. Auf den Trenning beispielsweise, mit über 500 Metern Seehöhe die höchste Riede der Wachau, den Zornberg oder den Setzberg, deren Böden beste Bedingungen für große Veltliner und Rieslinge bieten. Diese beiden Protagonisten der Wachau spielen die Hauptrolle, wobei es Thomas Gritsch vor allem um eine elegante und lebendige Interpretation der Weine geht. Gelesen wird nur erstklassiges Traubenmaterial, zumeist in Federspielgradationen. In Nebenrollen gibt es zudem Muskateller, Weißburgunder, Neuburger und Rosé, die speziell im Top-Heurigen als Essensbegleiter großen Anklang finden.

FACTS

Kellermeister
Thomas Gritsch
Ansprechpartner
Thomas und Britta Gritsch
Hofverkauf
Ja
Verkostungen
Ja
Region
Niederösterreich, Österreich
Anbauweise
konventionell
Anbaufläche
7 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
25 Einträge

Erwähnt in