Falstaff Weinguide Österreich/Südtirol 2021/22

Falstaff Weinguide Österreich/Südtirol 2021/22

Die Weine der Domäne Müller werden aus der »Dreisamkeit« der Lebens­philosophie ihrer engagierten Erzeuger geformt: Harmonie der Familie, Gemeinsamkeit der Menschen und sorgsame Pflege der Natur. Unter diese Devise stellt Yves-Michel Müller nach dem viel zu frühen Tod seines Vaters Günter vor einigen Jahren und heuer auch nach dem unerwarteten Ableben seiner überall beliebten Mutter Eva sein Streben nach Perfektion und wahrt das Lebenswerk seiner Eltern durch ständiges Weiterentwickeln des Erreichten in vierter Generation. In seinen Händen vereinen sich zwei Weingüter: das »Gut am Ottenberg« in der Süd­steiermark mit Lagen wie Grassnitz­berg, Ottenberg, Wielitsch und Zier­egg sowie das »Ehem. Prinz Liechtenstein’sche Weingut« in Deutschlandsberg in der Weststeiermark. Beide Weingüter firmieren ab sofort nur noch unter dem Namen Domäne Müller.

Aus der großen Weinpalette, die die Domäne Müller Gutsverwaltung in ihren beiden Weingütern in der Süd- und der Weststeiermark erzeugt, ragen jene aus französischen Edelsorten ganz besonders hervor. Die Weine stammen ausschließlich von den eigenen, rund 26 Hektar umfassenden Rebbergen in prädestinierten Einzellagen. Eine »allgemeine Klassiklinie« ohne Herkunft wird nicht angeboten. Die Domäne hat beim Rebsatz dem jeweiligen Terroir entsprechend reagiert und Chardonnay aus kalifornischer Provenienz, Sauvignon Blanc aus dem Loiretal, Weißburgunder und Welschriesling sowie die Rotweinsorten Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot und Zweigelt ausgepflanzt. Der Rotweinanteil ist für ein steirisches Weingut mit fast 45 Prozent der Fläche sehr groß, wird aber durch die erzeugten Weine mehr als gerechtfertigt.

»DER Sauvignon Blanc« ist für die Domäne Müller etwas Besonderes und zu einem Markenzeichen des Betriebs geworden; er wird seit 2015 durch die »Privat Edition« von Yves-Michel Müller getoppt. Längst sind die Sauvignon Blancs wie auch die Cabernets erklärte Lieblinge öster­reichischer Spitzengastronomen, aber auch gefragte Export­artikel. (Der angeführte Artikel vor der Rebsorte weist im Hause Müller immer auf den besten Wein einer Sorte im Haus hin, also gibt es auch einen »DER Cabernet Sauvignon« oder einen »DER Morillon«, immer vorausgesetzt, der Jahrgang hat gepasst.)

Die letzte Akquisition in der südsteirischen Domäne Ottenberg ist eine kleine Rebfläche in der bekannten Top-Lage Zieregg, die Yves-Michel Müller nach Rodung und Brache seinen Vorstellungen gemäß im Jahr 2010 mit einem speziellen Sauvignon-Blanc-Klon bepflanzte. Eine weitere Neuanlage am Ottenberg wurde im Jahr 2012 so gestaltet, dass ein besonderes Mikroklima entstehen konnte, unüblich für die Südsteiermark, aber ein kleines Paradies für Reben.

Seit 2007 arbeitet Yves-Michel Müller in den Weingärten und in der Vinifizierung, nähert sich wieder der alten Stilistik der Weinbereitung an, setzt Akzente durch Mikrovinifizierung und bringt seine önologischen Erfahrungen mit Stephane Derenoncourt ein, mit dem er in Bordeaux zusammenarbeitet.

Falstaff Weinguide Österreich/Südtirol 2021/22

Falstaff Weinguide Österreich/Südtirol 2021/22

In der Weststeiermark erstrecken sich an den Südhängen unter der mächtigen Burg Landsberg die vierzehn Hektar des »Prinz Liechtenstein’schen Weinguts«, das ab heuer nur noch Weingut Domäne Müller heißt. Auf den Urgesteinsböden der Ried Burgegg und ihrem Herzstück, dem »Fürstenstück« mit einem ganz speziellen Mikroklima, zieht die Domäne Müller heute Welschriesling, Traminer, Pinot Gris und Zweigelt sowie eine ganz besondere Spezialität der Weststeiermark: den Schilcher (Blauen Wildbacher). Aus dieser urwüchsigen Sorte wird ein rassiger Roséwein gewonnen, der mit herzhafter Art und engmaschiger Struktur im Sommer ein erfrischender Durstlöscher und im Winter ein eleganter Begleiter zu Lachs und Schalentieren ist. Aus dem Blauen Wildbacher wird aber auch ein klassischer Rotwein erzeugt, der den Namen »Out of Red« trägt und nicht nur in Österreich immer wieder ausgezeichnet wird, sondern auch Liebhaber im Ausland findet.

Darüber stehen die Sortenweine aus den beiden Gütern und deren jeweiligen Lagen: Weine im klassischen und solche im Barriqueausbau. Letztere erweisen sich als echte »Vins de Garde«, als lagerfähige Spitzenweine, die mit den Jahren an aromatischen Facetten noch weiter zulegen und sich ihrer Perfektion nähern. Friedrich Zweigelt pflanzte in den 1930er-Jahren eigenhändig die gleichnamigen Reben in die Ried Burgegg, die damit zu den ältesten Zweigelt-Anlagen Österreichs gehört. Yves-Michel Müller führt nun nach dem viel zu frühen Tod seines Vaters Günter und heuer auch seiner Mutter Eva diese alte Tradition weiter und vinifiziert aus diesen Reben dunkelschwarzrote Weine mit Tiefe und Eleganz – kleine Mengen, diese aber mit außergewöhnlicher Qualität. Erstmals wurde im Frühjahr 2016 der Zweigelt aus dem hervorragenden Jahrgang 2013 mit der Bezeichnung »Origo 34 Burgegg« präsentiert, um auf das ursprüngliche Pflanzdatum hinzuweisen.

Im Jahr 2018 wurden drei Hektar Weingartenfläche in der Ried Michlgleinz im Bezirk Deutschlandsberg erworben, die mit Blauer-Wildbacher-Reben bestockt sind.

DETAILS

  • Kontaktperson: DI Yves-Michel Müller, MLBT
  • Messen: Alles für den Gast Salzburg, Foodex Japan, ÖGW Zürich, ProWein Düsseldorf, VieVinum, Weinmesse München
  • Kellermeister: DI Yves-Michel Müller, MLBT
  • Verkostungsmöglichkeit vorhanden
  • Ab-Hof-Verkauf
  • Spirituosen aus eigener Erzeugung
  • Feinkostverkauf
  • Übernachtungsmöglichkeit
  • Andere Produkte: Geläger-, Trester- und Fruchtdestillate, Jahrgangswinzersekte, Schilcheressig, weststeirisches Kürbiskernöl
  • Produktions/Anbauweise: Konventionell
  • Anbaufläche (in Hektar): 14

Um die Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen sind viele Betriebe geschlossen. Bei Fragen zu etwaigen Liefer- und oder Abhol-Services wenden Sie sich bitte direkt an das Unternehmen

Öffnungszeiten

Typ:
Mo bis Fr 8–18 Uhr

Weine

Zeige Filter
Filter auswählen
208 Einträge

Verwandte Betriebe

Erwähnt in

News

Best of Rosé aus Österreich

Von der Weststeiermark bis Wien: Diese Roséweine erhielten im aktuellen Falstaff Weinguide 2020/2021 eine Top-Bewertung.

News

Hans Kilger kauft Mehrheitsanteile der Domäne Müller

Der bayrische Investor sichert sich 70 Prozent der beiden Müller-Gesellschaften. Die Marke wird fortgeführt, Yves Michel Müller bleibt...

Travelguide

Südsteiermark – Reben unter dem Klapotetz

Die hügelige Landschaft der Südsteiermark erinnert ein wenig an die Toskana. Dabei hat sie einen völlig eigenständigen Charakter.

Weingut Domäne Müller

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche