Falstaff Restaurant- & Gasthausguide 2021

80 Punkte
Essen
42/50
Service
15/20
Wein
15/20
Ambiente
8/10

Falstaff Restaurant- & Gasthausguide 2021

Essen
42/50
Service
15/20
Wein
15/20
Ambiente
8/10
1 Gabel
Tendenz
Punkte Vorjahr: 80

Die tolle Innenstadt-Terrasse mitten im Grünen ist das Haupt-Atout dieses Evergreens der jungen und jung gebliebenen Wiener. Gute Cocktails. Der Burger ist ein Klassiker!

Falstaff Magazin Österreich Nr. 5/2021

88 Punkte
Essen
47/50
Service
17/20
Wein
16/20
Ambiente
8/10

Falstaff Magazin Österreich Nr. 5/2021 - SixPack

Essen
47/50
Service
17/20
Wein
16/20
Ambiente
8/10
2 Gabeln

Sieben Jahre ist es her, seit Andreas Wiesmüller mit viel kulinarischer Ambition sein »Heuer am Karlsplatz« startete. Lange gab es sehr gutes Essen, zuletzt war das Großlokal eher zur gepflegten Trinkhalle mit Burger-Option mutiert. Die lange Pause ließ beim Patron die Idee reifen, hier in allerbester Citylage doch noch mal eins draufzulegen. Seinen neuen Küchenchef warb er in drei Minuten Gehweite vom »Artner auf der Wieden« ab. Markus Höller – einer der wenigen Langzeit-Mitarbeiter von Legende Reinhard Gerer – fährt trotz Winz-Küche (»Wenn drei in der Küche stehen, kann keiner mehr umfallen.«) gleich zwei Linien. Für die Bar-Zone fabriziert er »Small Plates«, die so manchen besseren Adressen zur Ehre gereichen würden. Da gibt’s köstlichste »Crispy Beef Tatar«-Kugeln mit Daikon-Kapernblatt-Hülle und Röstzwiebeldip. Oder »Mosaik von der Lachsforelle«, eine Art Terrine im Noriblatt mit Brunnenkresse – neun solcher intensiver Raffiniertheiten stehen zur Wahl. Wer Höllers subtile Seiten erleben will, bucht in der Restaurant-Zone und erlebt dort eine elegante Küche, die ab sofort ebenda oben mitspielt, wo die Luft dünner wird in Wiens Gastro-Szene. »Angus Rind x 3« kommt als Tatar, Pastrami und gelierte Bouillon mit Räucheraal – großartig. In der kraftstrotzenden Essenz von Flusskrebsen tummeln sich noch Karfiol, Forellenkaviar, Bronzefenchel und Pfirsichwürfel als Säurekick. Und ein besseres Huhn findet man in Wien eher selten, dies stammt aus dem Sulmtal, zartest gebraten auf Frühkraut mit eingelegter Sauerkirsche, Röstzwiebeln und Gerste. Kleine, aber feine Weinkarte mit einer schönen Serie von Burgunder-Star David Moret. Eine ganz große Überraschung nach dem Lockdown.

Falstaff Barguide 2021

90 Punkte
Drinks
45/50
Ambiente
18/20
Service
19/20
Sortiment
8/10

Falstaff Barguide 2021 - Cocktailbars

Drinks
45/50
Ambiente
18/20
Service
19/20
Sortiment
8/10
3 Cocktailgläser
Tendenz
Punkte Vorjahr: 91

Der nachhaltige »Karlsgarten« vor der Haustür, sind die Tische am ­U-Bahn-Knotenpunkt mit frischen Kräutern gedeckt. Von ihnen – sowie den Fermenten der experimentierfreudigen Küche – lebt das frisch-­fröhliche Angebot an Highballs, die bis spät in die Nacht bei DJ-Klängen genossen werden. Sehr chillig!

DETAILS

  • mittlere Preiskategorie
  • Kalte Speisen
  • hausgemachtes Eis
  • Brunch
  • hausgemachte Mehlspeisen
  • Warme Speisen
  • Coffee to go
  • Gastgarten/Terrasse
  • Zahlungsmöglichkeiten: Bargeld, Kreditkarte, EC-Karte
  • Sonntags geöffnet
  • Internationale Tageszeitungen
  • Gratis WLAN
  • Barrierefrei
  • gute Raumakustik
  • Regelmäßige Live-Musik

Öffnungszeiten

Typ:
Montag
17:00 bis 23:00 Uhr
Dienstag
17:00 bis 23:00 Uhr
Mittwoch
17:00 bis 23:00 Uhr
Donnerstag
geschlossen
Freitag
geschlossen
Samstag
geschlossen
Sonntag
geschlossen

Erwähnt in