Falstaff Restaurantguide Deutschland 2019

89 Punkte
Essen
46/50
Service
17/20
Wein
18/20
Ambiente
8/10

Falstaff Restaurantguide Deutschland 2019

Essen
46/50
Service
17/20
Wein
18/20
Ambiente
8/10
2 Gabeln

Brutal lokal und ziemlich wild, was Andreas Rieger so auf den Tisch bringt. In Töpfen und Pfannen landet, was der Markt gerade hergibt oder was man in Wald und Garten so findet. Zum hochspannenden Menü gibt es ungewöhnliche Naturweine und auch eine alkoholfreie Menübegleitung.

Falstaff Magazin Deutschland Nr. 5/2020

88 Punkte
Essen
46/50
Service
17/20
Wein
17/20
Ambiente
8/10

Falstaff Magazin Deutschland Nr. 5/2020 - SixPack

Essen
46/50
Service
17/20
Wein
17/20
Ambiente
8/10
2 Gabeln

Zu DDR-Zeiten hörte der Staatssicherheitsdienst von diesen Räumen aus die gegenüberliegende Ständige Vertretung der Bundesrepublik ab. Heute werden am selben Ort kulinarische Köstlichkeiten serviert. Nach der durch Corona bedingten Ruhepause wurde die Umgestaltung eines Bereichs abgeschlossen, sodass sich jetzt alle Räumlichkeiten in puristisch-elegantem Stil präsentieren. Küchenchef Silvio Pfeufer setzt in seinem Restaurant nicht auf bedingungslose Regionalität, sehr wohl aber auf Produktqualität. Zur Auswahl stehen zwei Sieben-Gänge-Menüs, Variationen sind möglich. Zum Zähneausbeißen hart ist die cremegefüllte halbierte Topinambur-Knolle, und auch der gefüllte Mini-Berliner gerät viel zu trocken. Doch nach dem enttäuschenden Auftakt überzeugen die anschlie­ßenden Fischgerichte. Der Barsch kommt als Ceviche und Tatar auf den Tisch und ist fein mit Zitronenaromen abgestimmt. Auch beim Saibling kombiniert Pfeufer: Auf einem perfekt gegarten Filet platziert er ein erfrischendes Ceviche. Zum knusprig gebratenen Zander schließlich serviert er Muscheln und Kopfsalat, umgeben von einer Sauce hollandaise. Bei den Fleischgängen begeistert das 48 Stunden gegarte Stück aus der Rinderschulter mit seinen nussigen Aromen, und auch die geröstete Wachtelbrust mit knackig-festen Buchenpilzen und Petersilienwurzel überzeugt. Ein auf einem Mini-Segment der Berliner Mauer angerichteter Berliner bildet den Abschluss des Menüs, zu dem eine stimmige Weinbegleitung angeboten wird. Hervorzuheben ist die nicht-alkoholische Getränkebegleitung, mal aus Staudensellerie und Gurke, mal aus Kaffirblättern, weißem Pfirsich und Champagner-Essig.

Um die Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen sind viele Betriebe geschlossen. Bei Fragen zu etwaigen Liefer- und oder Abhol-Services wenden Sie sich bitte direkt an das Unternehmen.

Öffnungszeiten

Montag
19:00 bis 22:30 Uhr
Dienstag
geschlossen
Mittwoch
geschlossen
Donnerstag
19:00 bis 22:30 Uhr
Freitag
19:00 bis 22:30 Uhr
Samstag
19:00 bis 22:30 Uhr
Sonntag
19:00 bis 22:30 Uhr

Erwähnt in

News

Pop into Berlin: Die Hauptstadt auf Genuss-Tour

Die Berliner Szeneküche geht on tour und besucht Köln, Frankfurt und Hamburg mit temporären Restaurants – ab 2018 will man die Grenzen überschreiten.

News

Silvio Pfeufer neuer Küchenchef im »einsunternull«

Falstaff exklusiv: Das Berliner Sternerestaurant um Gastgeber Ivo Ebert bekommt mit Pfeufer einen Hochkaräter aus dem Drei-Sterne-Restaurant...

News

Die nominierten Berliner Meisterköche 2019

Köche, Aufsteiger, Gastgeber, Szenerestaurants und Kiezmeister: In diesen Kategorien werden 24. September die Berliner Meisterköche verkündet. Alle...

News

Restaurant der Woche: Einsunternull

An dieser Stelle lauschte früher die Stasi, heute werden köstliche Fisch- und Fleischgerichte serviert: »Einsunternull« in Berlin.