Das sagt der Falstaff

Bemerkenswert an Rémy Martin ist, dass es eines der wenigen großen Cognac-Häuser ist, das von Anfang an in französischer Hand war. Der Namensgeber war ein Winzer der Charente, der das Haus 1724 ins Leben rief. Über 200 Jahre wurde es in der Familie weitergereicht, bis in den 1920er-Jahren André Renaud das Zepter übernahm, den Betrieb modernisierte und die Qualität sehr streng überwachte. So wurde der Grundstein für den weltweiten Erfolg gelegt.

FACTS

Ansprechpartner
Trichet Pierrette
Zeige Filter
Filter auswählen
3 Einträge

Erwähnt in