Das sagt der Falstaff

Franz Steinwender ist nach 20 Jahren Abstinenz vom Bäckerhandwerk zu seinen Wurzeln zurückgekehrt, weil ihm das Bäckersterben Sorgen bereitete. Seinen glücklichen Kunden schmecken die frischen Semmeln noch genauso wie damals. Mit Grundprodukten aus der Region geht es wieder zurück zur Natur. Zum Einsatz kommen Dampfl und Sauerteig, gepaart mit einer Prise Innovationsfreude und neuen Ideen.

Um die Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen sind viele Betriebe geschlossen. Bei Fragen zu etwaigen Liefer- und oder Abhol-Services wenden Sie sich bitte direkt an das Unternehmen.

Erwähnt in