Das sagt der Falstaff

Die Geschichte begann 1965 mit dem Kärntner Hans Naglreiter, den es ins Burgenland verschlagen hat. 1992 wurde die erste Filiale eröffnet, heute umfasst das Unternehmen 22 Niederlassungen. Liebe zum Lebensmittel, Regionalität und unverfälschter Ursprung sind das Motto. Mit mehr Aufwand schmecken Köstlichkeiten wie Fastenbrot, Bio-Holzofenbrot, Dinkel-Honigspitz, Karottenweckerl oder Brioche-Striezel eben besser.

Um die Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen sind viele Betriebe geschlossen. Bei Fragen zu etwaigen Liefer- und oder Abhol-Services wenden Sie sich bitte direkt an das Unternehmen.

Öffnungszeiten

Mo bis Sa 5–22 Uhr, So 6–22 Uhr

Erwähnt in