Gourmet Restaurantkritiken, Genuss-Tipps und Rezepte

Gourmet

Kritik der Woche

Restaurant der Woche: Prism Restaurant
Zur Restaurant Kritik

Restaurant im Fokus

Landsknecht

Das Restaurant mit der schönen Rheinterrasse ist der Familienbetrieb von Martina Lorenz. Ihr Ehemann Joachim entstammt der Winzerfamilie Lorenz, deren...

Weiter lesen

JETZT BEWERTEN

Bei Falstaff sind Sie die Jury! Bewerten Sie Ihre kulinarischen Erlebnisse nach dem 100 Punkte System und bestimmen das Ergebnis unserer Guides.

  • Bewerten Sie Ihre kulinarischen Erlebnisse!

    Wir küren die besten Gasthäuser Deutschlands – und Ihre Meinung zählt! Bewerten Sie in den vier Kategorien Essen, Service, Weinkarte und Ambiente.

83 Punkte, Wien

Bodulo

83 Punkte, Wien

Seit dem Jahr 1980 sind wir der Verantwortung verpflichtet, Ihnen die Region Dalmatien näher zu bringen und ein »Ritual der Tradition« zu beheimaten.Vor allem für Fischspeisen, ehrwürdige Boten dalmatinischer Kultur, Charakter und Persönlichkeit, steht der Name BODULO. Bodulo, ein kroatischer Ausdruck für jemanden der auf einer Insel wohnt, präsentiert seit 30 Jahren im 17. Wiener Gemeinde Bezirk die »Sonne des Südens« auf jedem Teller, mit Leidenschaft, mit Respekt für Tradition und Erfahrung, um der internationalen Kulinarik eine dalmatinische Handschrift zu geben. Die Charakteristiken und Identität der traditionellen Dalmatinischen Küche vereint Einflüsse verschiedener Nachbar-Nationen, aber die Kernküche besteht aus einfachen, leichten und sparsam gewürzten Speisen. Frischer Fisch und Meerestiere von höchster Qualität, begleitet von für die Region typischem Gemüse (Mangold, Artischocken, Olivenöl und Gewürzkräuter) steht hier an oberster Stelle. Unsere Meeres-Spezialitäten werden auf Wunsch und mit Beratung von unserem Koch entweder gegrillt, gekocht, in eine Folie verpackt oder in die herrliche Salzkruste vergraben. Freuen Sie sich auf den vollmundigen Geschmack edler Weine. Wein zu entdecken, ist ein großes Vergnügen. Was wäre große Küche ohne große Weine? Wählen Sie den passenden Wein als Begleitung zu Ihrem Gericht aus. Die edlen Weine der kroatischen und österreichischen Topwinzer werden ausschließlich nach den Kriterien bester Qualität und unverwechselbarer Note ausgewählt.

Legendäres Fischlokal und eines der ältesten der Stadt. Das Bodulo ist gegen sämtliche Moden stets resistent geblieben, hier serviert man Fischgerichte auf eine sympathisch altmodische Art.

92 Punkte, St. Christoph

Skiclub Stube im Arlberg Hospiz

92 Punkte, St. Christoph

Kulinarik im Arlberg Hospiz Hotel in St. ChristophIn St. Christoph sind Sie ganz oben angelangt, und das ganz besonders in kulinarischer Hinsicht. Genießen wird in Ihrem Hideaway am Arlberg großgeschrieben. Hier, auf über 1.800 Meter, verbindet sich Kochkunst mit den edlen Tropfen, die von Weinconnaisseur Adi Werner eigens ausgewählt wurden. Wenn die Haubenköche im arlberg1800 RESORT den Kochlöffel schwingen, erstrahlt der Gourmethimmel über dem RESORT, während unterirdisch, in den Kellern der Restaurants am Arlberg, erlesene Weine schlummern. Bei schönstem Winterwetter wird es sogar noch besser: Genießen Sie Haubenküche im Angesicht der glitzernden Berghänge und Gipfel auf der Sonnenterrasse.In den arlberg1800 RESORT Restaurants in St. Christoph am Arlberg sorgen Spitzenköche für kulinarische Erlebnisse der Extraklasse. Raffinierte Kreationen, pure Aromen und klassische Genüsse, regionale Produkte, ergänzt durch eine beeindruckend umfangreiche Weinkarte runden Ihr ganz besonderes Geschmackserlebnis ab. Unsere Köche wurden bereits mit mehreren Hauben ausgezeichnet.Neben dem Hotelrestaurant stehen Ihnen vier weitere Restaurants zur Wahl für abwechslungsreichen Genuss in lockerer und dennoch eleganter Atmosphäre. Unter der Leitung des Küchendirektor Steffen Sonnenwald kreiert das Team wahre Meisterleistungen. Traditionelle österreichische Küche mit regionalen Produkten vom Arlberg in raffinierten Variationen genießen Sie beispielsweise im Tiroler Wirtshaus. Zum Schmökern und Genießen zwischendurch steht Ihnen die Kaminlounge mit Sonnenterrasse offen.Im nahe dem Hotel gelegenen Hospiz Alm Restaurant spornt Küchenchef Stefan Griessler sein Team zur Höchstleistung an, und es gelingt ihm täglich aufs Neue, seine Gäste zu begeistern. Es klingt wie ein alpines Märchen für Gourmets: Feine Rinderfilets oder Entenbrust im Antlitz majestätischer Berge, ein herrliches Frühstücksbuffet, ein gut gekühltes Glas Champagner auf der Sonnenterrasse, ein edler Tropfen Wein vor dem offenen Kamin. Im arlberg1800 RESORT wird dieses Märchen kulinarische Realität.Selbstverständlich werden Ihre Lebensmittelunverträglichkeiten und Allergien berücksichtigt. Wir bitten Sie, diese gleich bei Ihrer Reservierung bekannt zu geben.

Die Küche von Steffen Sonnenwald steht für internationalen Genuss. ­Special: das Fondue auf 1800 Meter. Hier erlebt man erstklassiges ­Fondue-Entertainment mit Kalbsfilet, Scampi, Almsaibling und mehr.

83 Punkte, Wien

Joma

83 Punkte, Wien

Urbanes Design trifft Wiener Gemütlichkeit Das Joma am Hohen Markt gehört zu dem Gastronomieunternehmen Figlmüller, doch statt dem weltberühmten Schnitzel bietet das Joma frisch gerösteten Kaffee, leichte Küche mit internationalen Einflüssen und Drinks in entspannter Atmosphäre. Modernes Design wird hier mit Wiener Gemütlichkeit verbunden und ein stilvoller Urban Chic trifft auf traditionelle Kaffeehauskultur. Für die Gestaltung der modernen Brasserie zeichnete der Architekt Gregor Eichinger verantwortlich. Klare Linien, ergänzt durch warme Farbtöne und helle Akzente, dominieren das distinguierte Interieur. Auf über 250 Quadratmetern bietet das Joma viel Raum – mit insgesamt 100 Sitzplätzen im Nichtraucherbereich und 25 weiteren in der abgetrennten Raucherlounge. An der Fensterfront wahren bequeme Sitzlogen die Intimsphäre der Gäste. Wer sich in völlig ungestörter Atmosphäre unterhalten will, schließt einfach den halbhohen Vorhang seiner Loge. »Wir wollten etwas Neues schaffen, einen Treffpunkt abseits der Touristenströme und doch im Herzen von Wien. Ein Lokal, das es in dieser Form im ersten Bezirk nicht gibt. Dabei möchten wir weder als modernes Kaffeehaus, noch als typisches Casual Dining Restaurant gesehen werden, sondern viel mehr als gastronomische Erweiterung des eigenen Wohnzimmers. Im Grunde kann man das Joma nicht wirklich in eine Schublade stecken, denn es ist genauso vielfältig wie die Ansprüche unserer Gäste. Von früh bis spät – von jung bis alt. Alle sind Willkommen«, so die Brüder Hans & Thomas Figlmüller. Die moderne Küche verwöhnt die Gäste täglich von 8 bis 23 Uhr. Für einen guten Start in den Tag bietet das Joma ein abwechslungsreiches Frühstücksangebot mit kulinarischen Einflüssen aus Europa und Übersee, sowie frisch zubereitete Craft Sodas und Smoothies. Auf höchste Qualität wird auch beim Kaffee geachtet – von der Röstung der hauseigenen Arabica-Mischung bis hin zur liebevollen Zubereitung durch professionelle Baristas wird hier nichts dem Zufall überlassen. Natürlich können alle Kaffeekreationen auch zum Mitnehmen bestellt werden. Matcha Coffee Explosion oder Apple Pie Poesie sorgen dabei auch für Kaffeegenuss abseits des Mainstreams.  In der abwechslungsreichen Speisekarte findet man französische Snacks wie Flammkuchen, Spezialitäten vom Grill, frische leichte Salate genauso wie wohltuendes Soul Food für Zwischendurch und ausgewählte Wiener Klassiker – zusammengefasst: kreative Küche mit internationalen Einflüssen, die auch »to go« angeboten wird. Die selektive Weinkarte von Sommelière Fiona Figlmüller verspricht das Beste aus Österreich sowie eine spannende Auswahl von ausgesuchten Weinen aus aller Welt. Wer lieber Bier trinkt, wählt aus drei offenen Biersorten. Die weitläufige, gut sortierte Bar des Joma überzeugt auch mit einer feinen Cocktailkarte und einem Barkeeper Team, das sein Handwerk versteht. Genau richtig, um einen langen Tag bei einem guten Drink und entspannter Musik ausklingen zu lassen.

Modernes City-Lokal am Hohen Markt mit einem Rundumangebot. Gutes Frühstück, ein paar Wiener Klassiker und viele mediterrane Gerichte. Im Sommer sollte man den Schanigarten nutzen.

86 Punkte, Wien

Dining Ruhm

86 Punkte, Wien

Das DiningRuhm bietet einen modernen Küchenstil, der sich aus japanisch- peruanischen Rezepten und österreichischen Qualitätsprodukten zusammensetzt.Marcel Ruhms einzigartige Interpretationen, darunter Sashimi von der österreichischen Lachsforelle, Meeresfische wie der Gelbflossenthunfisch mit Jalapeños, Grillgerichte wie das Kamptaler Straußenfilet mit peruanischer Anticucho-Sauce sowie Tullnerfelder Pork Belly mit Spicy Miso Sauce dürfen auf der Karte nicht fehlen.Die exquisite Wein- und Sake Karte, die auf unsere asiatische Speisekarte abgestimmt ist, wird von unser Sommelier Sascha Ruhm laufend aktualisiert.

Die Ruhm-Brüder sorgen hier für eine interessante Fusionsküche mit Gerichten wie Sashimi »Ruhm Style«, Black Tiger Prawn Tempura, Pork Belly mit Spicy Miso Sauce und Whiskey-Zimt-Cappuccino.

89 Punkte, Fläsch

Adler

89 Punkte, Fläsch

Auf zu kulinarischen Höhenflügen Es wahres Fest für Geniesser Das Gourmetrestaurant Adler in Fläsch (15 Gault&Millau) mit seinen gemütlichen Gaststuben ist ein bezauberndes Haus mit zeitlosem Charme. Während es in den 60er-Jahren für selbst gekelterten Fläscher Wein und Bündnerfleisch bekannt war, ist das Restaurant heute ein beliebter Treffpunkt und Geheimtipp für Gourmets und Weinliebhaber. Spitzenweine und Raritäten entdecken - Weinkeller für Gourmets und Weinfreunde Der neugeschaffene Gewölbe-Weinkeller ist mit über 400 Positionen europäischer Spitzenweine gewiss nicht der grösste in der Bündner Herrschaft. Und schon gar nicht in Graubünden. Aber: Er ist bestimmt einer der aussergewöhnlichsten in der Schweiz. Er glänzt mit regionalen Spezialitäten aus der Bündner Herrschaft und mit exklusive Trouvaillen aus ganz Europa.Kulinarische Höhenflüge, die süchtig machen Siggi Tschurtschenthaler liebt seinen Beruf. Für ihn ist Kochen eine Leidenschaft. Nach zahlreichen Jahren in der Sternegastronomie – u.a. neben Eckart Witzigmann, im Hangar 7 in Salzburg und in der Vila Joya in Portugal– hat er im November 2014 diese traditionsreiche Gourmetadresse in Fläsch übernommen. Hier setzt der Spitzenkoch kulinarische Akzente und überrascht immer wieder mit klassischen Spezialitäten, die er lustvoll verspielt und doch verblüffend einfach und gradlinig zubereitet. Kein Wunder, dass es den Gästen so gut gefällt Regelmässig stehen Weindinners, Gastköche-Events, Jazz- und Blueskonzerte sowie Whisky-Zigarren Abende auf dem Programm. Alles mit dem einen Ziel, den Gästen aussergewöhnliche Genusserlebnisse zu bieten. Überzeugen Sie sich selbst. Nicht umsonst wächst die Riege der Stammgäste, die für einen Abend im Adler weite Wege in Kauf nehmen, kontinuierlich.Kurzum: Ein Besuch im Adler ist immer ein besonderes Erlebnis. Weil man stets aufs Neue überzeugt wird!

Der Adler in Fläsch ist ein bezauberndes Haus mit viel Charme. Siggi Tschurtschenthaler und sein Team versorgen die Gäste mit herzlichem Service und feinen Köstlichkeiten aus der Küche. Der Weinkeller hält regionale Spitzenweine und Raritäten aus ganz Europa bereit.

94 Punkte, Lermoos

Post Gourmet Stube im Hotel Post Lermoos

94 Punkte, Lermoos

Hotel Post Lermoos, Alpine Luxury Hotel, Gourmet & SPA Das Hotel umfasst 60 herrliche Suiten zwischen 42 bis 75 Quadratmeter und eine Penthouse-Suite mit 127 Quadratmetern. Ergänzt wird das Hotel um das historische Postschlössl aus dem Jahr 1560 mit 16 Zimmern und Suiten – alle Annehmlichkeiten des Hotels sind selbstverständlich nutzbar und es befindet sich nur 50 Meter vom Hotel entfernt. Das Hotel Post Lermoos begeistert nicht nur mit einzigartiger Lage und fantastischem Ausblick auf die Zugspitze. Das Mitglied der Best Alpine Wellness Hotels ist auch Inbegriff gediegener SPA-Kompetenz in einem feinen, nicht überladenen POST ALPIN SPA auf 3.000 Quadratmetern. Ausgezeichnet mit dem European Health & SPA Award finden Gäste hier einen idealen Ort für eine entspannte und luxuriöse Auszeit vom Alltag. Seit Juli 2017 NEU im Hotel Post Lermoos: Zirben-Panorama-Außensauna mit Sole-Außenpool, Ruheraum mit Blick auf die Zugspitze und Infrarotkabine im Garten. Authentizität und höchster Qualitätsanspruch: das ist dabei die Maxime des Hauses. Entsprechend gestaltet zeigen sich die Suiten und Räumlichkeiten des Hotel Post Lermoos. Wert wird auf hochwertige Materialien und unverwechselbare Innenarchitektur gelegt. Holz, Stein, Glas: das Hotel spiegelt die umgebende und immer wieder beeindruckende Naturkulisse. Eine Symbiose, welche sich durch eine besondere Atmosphäre auszeichnet. Dieser Anspruch setzt sich in allen Bereichen des Hauses fort. Service heißt hier Gastfreundschaft. Im Mittelpunkt stehen immer das Wohl und die individuellen Wünsche des Gastes. Das beginnt mit unaufdringlicher Freundlichkeit und zeigt sich auch in der Liebe zu Details. Selbstverständlich sind dabei für die Hoteliersfamilie Dengg höchste Ansprüche an Küche und Keller. So avancierte das Hotel Post Lermoos zu einer etablierten Größe der österreichischen Gourmetlandschaft. Für die Küche verantwortlich zeichnet der gebürtige Kärntner Thomas Strasser, der kulinarische Frische in die alpine Wellnessküche aus Tirol und aller Welt bringt. Vielfach ausgezeichnet ist auch der Weinkeller des Hauses, der mehr als 1000 Positionen beinhaltet. F&B Manager Almin Begic kann also für seine Weinempfehlungen aus dem Vollen schöpfen. Alpine Luxury Hotel, Gourmet & SPA: Das Vier-Stern-Superior Hotel Post Lermoos. Ein Logenplatz mit Zugspitzblick. Ein Ort zum Wohlfühlen. Ein Tiroler Hideaway in einzigartiger Panorama-Lage. Persönlich, familiär, locker, humorvoll und doch mit eleganter Gastlichkeit und ausgezeichneter Gourmetküche. 2006 neu erbaut, zählt es zu den renommierten Best Alpine Wellness Hotels, ist Mitglied der Genießerhotels und steht mit zahlreichen Auszeichnungen im Gourmet- und SPA-Bereich für kompromisslose Qualität, erstklassigen Service und herzliche Gastfreundschaft.

Die Gerichte von Küchenchef Thomas Strasser sind ein exzellenter Mix aus Heimatverbundenheit und Inspirationen der weiten Welt. Alpine Haute Cuisine vor der Zugspitze. Weinkarte mit 1000 Positionen.

86 Punkte, Wien

Ristorante Settimo Cielo

86 Punkte, Wien

Settimo CieloSpeisen wie im 7. Himmel kann man im schönsten Dachterrassenrestaurant Wiens. Hoch über dem Stadtzentrum und vis à vis vom Stephansdom reicht der Panoramablick vom Belvedere bis hin zum Kahlenberg. Dies ist der ideale Rahmen, um Wien von oben kennenzulernen und sich auf eine kulinarische Reise ins mediterrane Reich zu begeben. Erleben Sie raffinierte mediterrane Küche in höchster Vollendung mit kulinarischen Schwerpunkten auf frischem Fisch oder hausgemachter Pasta.Die prachtvolle Panoramabar ist der ideale Platz für einen Aperitif oder Digestif. Wir bieten Ihnen weiters die Möglichkeit, die besten Weine Italiens glasweise zu verkosten und eine Degustationsreise durch die besten italienischen Weinregionen zu machen. Eine geführte Weindegustation ist ab 10 Personen möglich.Gerne kann das Settimo Cielo auch für private Feiern und Firmenveranstaltungen exklusiv gemietet werden. Information und Angebote erfragen Sie bitte bei unserem Restaurant-Team.Das Team des Ristorante und der Weinbar Settimo Cielo freut sich auf Ihren Besuch!Angebote:Jeden Samstag findet von 11-15 Uhr ein BRUNCH um 40 Euro pro Person im Ristorante Settimo Cielo statt! Verbringen Sie einen schönen Samstag mit Ihren Liebsten und genießen Sie unser reichhaltiges Buffet - vor oder nach dem Einkaufsbummel in der Stadt! Sie wollen Ihre Herzensdame ausführen oder einfach einen angenehmen Abend mit Freunden verbringen? Besser als ein Blumenstrauß eignet sich unser 4-gängiges CANDLE-LIGHT DINNER als Geschenk für Ihre Liebste! Genießen Sie einen wunderbaren Abend mit exzellentem Essen in romantischem Ambiente.Genießen Sie saisonale Kreationen unseres Küchenchefs! Eine besondere Spezialität bieten wir von Oktober bis Dezember - weißer Trüffel aus dem Piemont! Unser italienischer Partner liefert uns die berühmte Knolle täglich frisch.

Der Blick auf den Stephansdom und über die Dächer der Inneren Stadt ist himmlisch, dazu gibt es hochwertige italienische Kulinarik. Unter der Woche Business-Lunch (zwei Gänge), am Samstag Brunch.

86 Punkte, Hundwil

Bären

86 Punkte, Hundwil

Die heimelige Appenzellerstube im Bären Hundwil bietet 34 Gästen ein gemütliches Ambiente. Im grosszügigen und lichtdurchfluteten Bären-Saal im Jugendstil können bis zu 100 Gäste gediegen und weiss tafeln, eine Hochzeit feiern oder einen gemütlichen Familienbrunch veranstalten. Auserwählte kulturelle Highlights sorgen zudem immer wieder dafür, dass das begeisterte Publikum in ganz unterschiedliche Klänge, Bilder und Atmosphären eintauchen kann. Für die kleinen Gäste gibt es einen natürlich begrünten Spielplatz mit unterschiedlichen Holzspielgeräten, welcher den Eltern die Möglichkeit bietet, ein Glas auserlesenen und regionalen Wein in Ruhe zu geniessen.In der Küche des französischen Küchenchefs Eric Dufeu wird wann immer möglich mit lokalen, saisonalen und biologischen Produkten gekocht. So wird jeweils ein ganzes Bio-Rind aus Mutterkuhhaltung direkt ab Hof gekauft und komplett verwertet. Deshalb hat sich das Küchenteam vom Bären auf die Zubereitung des "Menu Surprise" spezialisiert. Als Ergänzung dazu gibt es ein tagesaktuelles Angebot auf der Schiefertafel zum selber kombinieren – ganz nach individuellem Geschmack der Gäste. In der vielfältigen Weinkarte findet man hauptsächlich Schweizer Gewächse und Weine aus dem angrenzenden Ausland, vielfach in biologischer oder sogar biodynamischer Qualität. Zudem hat sich Restaurantleiter Adrian Höhener zum Spirituosen-Sommelier weiterbilden lassen, was am reichbestückten Schnaps-Tisch unschwer zu erkennen ist. Genussvolle Abende, vom Betreten des Lokals bis hin zur Verabschiedung, sind im Bären garantiert.Mit einem Besuch im Bären Hundwil macht man jedoch nicht nur etwas für das eigene Wohl sondern leistet auch einen Beitrag für eine gesicherte Zukunft von jungen Menschen mit schwieriger Vergangenheit. So befindet sich in den ehemaligen Hotelzimmern des Landgasthof Bären die Institution Hölzli, welche jungen Menschen in herausfordernden Lebenssituationen ein betreutes Zuhause bietet. Zusammen mit der Schreinerei Hölzli und dem Hölzli Gartenbau ist das Restaurant Bären einer der Ausbildungsbetriebe der Institution, welche auf hohem Niveau und direkt am ersten Arbeitsmarkt Ausbildungsplätze mit dem nötigen «Mehr» an Betreuung bietet.

Hier is(s)t kulinarisch und kulturell was los. Im Appenzeller Stübli gibt es eine handvoll Fleisch- und Fischgerichte, die nach Lust und Laune mit Beilagen kombiniert werden können. Wem das zu viel Freiheit ist, vertraut auf die Küchenchefs und lässt sich überraschen.

80 Punkte, Wien

Figls

80 Punkte, Wien

Bereits dreizehn Jahre ist es her, dass das ehemalige Heurigenlokal Figlmüller in Grinzing zum modernen Bierlokal figls umgebaut wurde. Seither schätzen unzählige Stammgäste den ruhig gelegenen Gastgarten – ganz im Stil eines traditionellen »Alt-Wiener Biergartens«. Unter dem Altbestand schattiger Kastanienbäume lassen sich sieben offene Biersorten frisch vom Fass, aber auch ein breites Sortiment exklusiver Flaschenbiere genießen. Kulinarisch dominieren sowohl beliebte Klassiker der Wiener Küche als auch traditionelle Wirtshausspezialitäten die Speisekarte. Und in der kalten Jahreszeit schmeckt es übrigens im gemütlichen Wintergarten neben einem offenen Kaminfeuer mindestens genau so gut wie im Sommer.Als »Wiener Bierwirt des Jahres 2012« blickt das figls stolz auf eine Biertradition zurück, die seit Generationen gepflegt wird – schon 1918 besaß ein Urahn der Familie ein Brauhaus im Waldviertel. Das Figlmüller-Hausbier wird dort zwar mittlerweile nicht mehr gebraut, nach wie vor wird den Gästen aber eine Exklusivabfüllung serviert. Und das schmeckt man! Die langjährige Bier-Expertise wird im figls außerdem harmonisch mit der Wiener Weintradition verbunden.Seit 2011 ist das figls auch Träger des AMA-Gastrosiegels, das die hohe Qualität und Regionalität der verarbeiteten Produkte verbrieft. Tradition und Gegenwart des Wiener Wirtshauses finden im figls harmonisch zusammen.

Das Biergasthaus behauptet sich unter den vielen Wein-Heurigen. Herrlich ruhig ist der Gastgarten. Etliche offene Biere vom Fass sowie Craft-Biere, dazu passen Ripperln oder ofenfrischer Schweinsbraten.

84 Punkte, Berchtesgaden

Graflhöhe – Windbeutelbaron

84 Punkte, Berchtesgaden

Wir liegen in 1000m Höhe am Obersalzberg, abseits der Straße in ruhiger Lage mit herrlichem Panoramablick auf die BerchtesgadenerBergwelt (z.B. Watzmann, Hochkalter, Lattengebirge) und ins Tal nach Schönau am Königssee.Zu erreichen sind wir mit dem Linienbus, Auto, Obersalzbergbahn und natürlich zu Fuß von Berchtesgaden 1 ½ Std. oder Schönau am Königssee 1 bis 1 ½ Std.Vom Parkplatz der »Dokumentation Obersalzberg« wandern Sie gemütlich in einer Stunde mit wenig Höhenunterschied zu uns.Wir bieten Ihnen eine große Auswahl an warmen & kalten Speisen und Getränken, hausgemachte Kuchen, Eisspezialitäten und natürlich die Spezialität unseres Hauses: Riesenwindbeutel in verschiedensten Variationen.Unser Urgroßvater gründete 1930 die Milchstube Graflhöhe, welche noch heute ein uriges bayerisches Stüberl ist. Im Jahr 1992 wurde renoviert und angebaut.Heute haben wir insgesamt 206 Sitzplätze davon 106 innen (70 in der Gaststube und 36 im Stüberl) und 100 auf unserer Panoramaterrasse.Unsere Räumlichkeiten eignen sich auch bestens  für Tages– & Abendveranstaltungen wie Geburtstagsfeiern, Betriebsfeiern, Jubiläen oder andere Feste

Es soll Menschen geben, die wirklich nur wegen der legendären Windbeutel den Weg zur Graflhöhe auf sich nehmen. Dabei lohnt sich, neben der grandiosen Aussicht über die Berchtesgadener Alpen, auch die kulinarische Aussicht auf eine gekonnt zubereitete bayerische Gasthausküche.

82 Punkte, Matrei am Brenner

Lamm

82 Punkte, Matrei am Brenner

Unser denkmalgeschütztes Haus aus dem 15. Jahrhundert wurde mit viel Feingefühl renoviert. Alte Gewölbe kombiniert mit modernen Elementen ergeben eine einzigartige Atmosphäre. Lassen Sie sich von uns in den alten Gemäuern des Gasthauses Lamm mit kulinarischen Leckerbissen verwöhnen. Zeit zum Zurückziehen finden Sie in unseren sechs komfortabel, liebevoll und modern ausgestatteten Zimmern im 1. Stock. Unzählige Wanderwege für Groß und Klein im Wipptal sowie urige Almhütten und wunderschöne Landschaftseindrücke werden Ihren Aufenthalt in unserem familiären Gasthof unvergesslich machen. Unsere Gäste werden mit offenen Armen begrüßt und das gesamte Team kümmert sich darum, Ihnen einen unvergesslichen Aufenthalt zu bereiten.

Hinter den historischen Mauern des Gasthofs schaltet und waltet ­Familie Henökl. Aus der Küche von Wirt Martin kommen saisonale Spezialitäten und Klassiker der Wirtshausküche. Hauseigener Weinkeller.

83 Punkte, Wien

Nautilus Fischrestaurant

83 Punkte, Wien

Auf den Tellern die sieben Weltmeere, das Ambiente nautisch-mediterran, der Wein österreichisch und international, der Service zuvorkommend und kompetent. Wohl kaum an einem anderen Platz in Wien zelebriert man das Essen rund um die Themen Fisch und Meeresfrüchte so schmackhaft wie mitten am Naschmarkt, im Restaurant Nautilus.Mittags locken köstliche und preiswerte Menüs in den schattigen Schanigarten, den geschützten Wintergarten oder das stilvolle Restaurant.Jeden Samstag ist die Austern-Bar geöffnet. Zu Champagner, Prosecco oder prickelnden Weinen werden von 11 bis 16 Uhr feinste Fin de Claire-Austern gereicht.

Gemütliches Fischlokal am Naschmarkt mit dazugehörigem Schanigarten. Das ganze Fischprogramm, von günstigen Mittagsmenüs bis zu Königskrabben mit Trüffelpüree. Samstags Austern-Bar.

85 Punkte, Gars

Lino im la pura

85 Punkte, Gars

Gesunde Ernährung mit höchstem kulinarischem Genuss im la pura. Das la pura women’s health resort kamptal ist europaweit einzigartig mit seinem ausschließlichen Fokus auf die Bedürfnisse von Frauen, entwickelt auf Basis der Erkenntnisse der Gender-Medizin. Im idyllischen Kamptal, nur eine knappe Stunde von Wien entfernt, versteht sich das la pura als Kraftort exklusiv für Frauen, denen gesunder Lebensstil genauso wichtig ist wie Ambiente. Im 4*superior Gesundheits- und Wohfühlresort  in Gars am Kamp, können Damen gesundheitliche Beratung und Behandlungen, wohltuende Therapien, Massagen und den exklusiven Ladies Spa genießen. Im hoteleigenen Restaurant, mit herrlicher Terrasse am historischen Garser Hauptplatz, das für Frauen reserviert ist, wird GourMed® Cuisine serviert. Diese  ist nicht nur gesund und gut verträglich, sondern schmeckt auch vorzüglich. Die leicht verdauliche, energiespendende, ausgleichende Genussküche verwendet ausschließlich biologische, regionale und saisonale Produkte. Neben einem vegetarischen Menü wird auch individuell auf Unverträglichkeiten eingegangen. la pura Frühstück: Erleben Sie den natürlichen Geschmack unserer Bio-Produkte und die besondere Wirkung von hochwertigen Lebensmitteln. Wir servieren Ihnen warme  Müslis und Frühstücksgerichte sowie ausgefallene Eierspeisen frisch zubereitet an den Tisch. Leichter Mittags-Lunch: Ihr Energie-Plus für die zweite Tageshälfte. Bekömmlich  leicht mit Salaten, köstlichen Suppen und einem vegetarischen Gericht. la pura gesunder Nachmittags-Snack: Wählen Sie zwischen Süßem und Herzhaftem, Fruchtigem und Knackigem. Unser Nachmittags-Snack kommt aus unserer kalten Küche und der hauseigenen Konditorei. la pura Dinner: Abends richtig aber leicht genießen, das 4-gängige »Kulinarium«, nach den Grundsätzen der GourMed® Cuisine, immer top-frisch zubereitet. Wir bieten immer eine vegetarische Alternative. Unser Fischgericht ist immer kohlenhydratarm In unserem Restaurant LINO werden nicht nur Damen sondern auch Herrn bestens bewirtet. Unser Küchenchef bietet eine kleine Karte mit frisch zubereiteten Tagesgerichten. Aus unserer hauseigenen Konditorei kommen nachmittags hausgemachte Kuchen und köstliches Eis. Geöffnet von 12 Uhr bis 21 Uhr.

Neben dem Ladies-only-Restaurant gibt es im la pura women’s health resort auch das Lino, in dem auch Männer herzlich willkommen sind. Gesunde, moderne Küche und hauseigene Konditorei.

93 Punkte, Hof bei Salzburg

Schloss Fuschl Restaurant

93 Punkte, Hof bei Salzburg

Schloss Fuschl ist in jeder Hinsicht ein Solitär: Mit seiner einmaligen Lage, unverwechselbaren Persönlichkeit und einzigartigen Eleganz ist es der perfekte Rückzugsort für alle, die Ruhe und Erholung in privater Atmosphäre suchen – und gleichzeitig der ideale Ausgangspunkt für Erlebnisse in der Natur. Es hält eine perfekte Balance zwischen Tradition und zeitgemäßem Hotelerlebnis und bietet so immer wieder neue kreative Ideen und Angebote. Schloss Fuschl verbindet das kulturelle Angebot Salzburgs mit der grandiosen Landschaft des Salzkammerguts, die ihren Zauber zu jeder Jahreszeit entfaltet.Vollendete Hochgenüsse mit atemberaubenden BlickIn unserem berühmten Schloss Restaurant vor den Toren von Salzburg entführen wahre kulinarische Höhepunkte unsere Gäste auf eine sinnliche Reise der Genüsse. Österreichische Delikatessen, die dem vielfältigen Angebot Salzburgs in nichts nachstehen, fangfrischer Fisch aus der hauseigenen Schlossfischerei oder erlesene österreichische Weine aus dem Schloss Weinkeller - unser Anspruch an vollendete Genüsse zeigt sich in jedem Detail des Schloss Restaurants mit seiner legendären Seeterrasse.

Der Blick über den Fuschlsee ist filmreif, das Haus königlich-ländlich mit modernem Komfort. Und die Küche passt sich der Umgebung an und verbindet Frankreich mit Österreich in Top-Qualität.

82 Punkte, Salzburg

Paracelsusstube in der Stiegl Brauwelt

82 Punkte, Salzburg

Paracelsusstube Typisch Österreichisches kreativ interpretiert Das Restaurant der Stiegl-Brauwelt Typisch österreichische Spezialitäten gefällig? In der liebevoll gestalteten »Paracelsusstube«, dem Restaurant der Stiegl-Brauwelt, werden die Klassiker der heimischen Küche saisonal kreativ interpretiert, frisch zubereitet und – wo es passt – gerne mit frischen Stiegl-Bieren verfeinert. Die würzigen Kräuter kommen aus dem eigenen Garten und so manch’ edle Zutat – wie das Fleisch vom Pinzgau Rind – wird aus der eigenen Bio-Landwirtschaft, dem Stiegl-Gut Wildshut, geliefert. Verarbeitet wird, was Natur und Jahreszeit hergeben.Darunter ist übrigens auch so manche Rarität, die man sonst kaum noch wo findet. Und wie es sich für ein »echtes« Brau-Restaurant gehört, empfehlen diplomierte Biersommeliers die passende Bierbegleitung zu den ausgewählten Speisen und »entführen« auch gerne in die vielfältige Welt des Biergenusses. So lagern etwa im Verkostungskeller ganz besondere Bier-Raritäten aus aller Welt. Wer tiefer in die Welt des Bieres eintauchen möchte, kann auch eine Bierverkostung dort in der kleinen Runde mit dem passenden Food-Pairing buchen.This lovingly designed restaurant at Stiegl-Brauwelt serves regional classics, creatively and seasonally interpreted, freshly prepared and – if appropriate – refined with Stiegl beers. The flavorful herbs are from their own garden, while many a delectable ingredient – such as Pinzgau beef – is supplied by their own organic farm. And befitting a brewery restaurant, beer sommeliers recommend companion beers for select dishes, tempting you to discover a world of beery enjoyment. Stored in their cellar are beer rarities from around the globe. Those wanting to immerse themselves even deeper in the world of beer, may wish to participate in small-group tastings with appropriate food pairings.

Es ist Stiegls kulinarisches Flaggschiff in der Brauwelt in Salzburg mit einer feinen, traditionellen und kreativen Küche. Die Zutaten sind regional. Wo es passt, wird mit Stiegl-Bieren verfeinert.

85 Punkte, Wien

Gergely's

85 Punkte, Wien

Seit zwanzig Jahren ist das Gergely’s für Steak-Spezialitäten vom Angus-, Hereford- und anderen Rinderrassen bekannt und beliebt – je nach Verfügbarkeit gibt es die besten Stücke frisch aus Österreich, Argentinien, Neuseeland, Irland und den USA. Die wechselnde Abendkarte bietet Produkte der Saison in ethnisch verschiedenen Zubereitungen. Als Geheimtipp gilt die sehr reichhaltige, über 200 Kreszenzen umfassende Weinkarte mit Raritäten aus Österreich und Frankreich, darunter auch einige seltene Magnumflaschen.Der Gastgarten des Gergely´s gilt als einer der gemütlichsten in der Stadt. Das Gergely´s und das benachbarte Hofstöckl (schickes Extrazimmer) eignen sich bestens für Veranstaltungen.Sehr zu empfehlen ist das "FESTMAHL" - da wird eine vier Kilogramm schwere Hochrippe vom Angusrind im Ganzen serviert: Sie gart bei geringer Hitze ganz langsam, mehrere Stunden lang, und kommt als Festtagsbraten auf den Tisch, imposant wie früher an Fürstenhöfen, und noch dazu, dank modernster Gartechnik, mit außergewöhnlich naturbelassenem Aroma, saftig und weich.

Schönes Gewölbelokal von Stefan Gergely in seinem Gastronomie-Imperium Schlossquadrat. Schwerpunkt der Küche sind Steaks aus verschiedenen Ländern. Umfangreiche Weinkarte.

97 Punkte, Ehrenhausen

Die Weinbank – Restaurant

97 Punkte, Ehrenhausen

Egal, wie viele Geschmacksheimaten die Welt für uns parat hält, Genuss nehmen wir überallhin mit. Die schönen Erinnerungen, die unser Gaumen speichert, überdauern die Zeit. Sie nähren gleichermaßen Nostalgie und Wehmut. Eine Wehmut, die uns und unsere Bäuche mit Sinn und dem Gefühl von Heimat (er)füllt. Plötzlich fühlen wir uns mit etwas und mit anderen verbunden. Das stärkt. Und schürt zugleich das Verlangen auf ein Wiedersehen. Ein Wiedersehen in der Weinbank, mit Gerhard Fuchs und Christian Zach.3 Hauben sind ein Argument. Fuchs und Zach sind noch zwei mehr. Kongruenz pur. Im 3- Hauben-Restaurant der Weinbank  serviert  Österreichs kongeniales Duo – Fuchs in der Küche, Zach am Gast und im  Weinkeller –  ausschließlich Menu  Surprise. Zutaten  für traditionelle Wurzeln  und einen weiten Blick (30-40 Personen)1971 Fuchs & 1970 Zach | 1 Team mit Herz & Verstand | Freundschaft & Loyalität | Ehrlichkeit am Teller & im Glas | 1.000 kg Identitätsbewusstsein | mind. 12 l Steirerblut | ordentlich Heimatverbundenheit | 1 Stammtisch mit Panorama-Küchenblick und 1 gemütliche Gaststube | mehrere Hände voll bester Produzenten aus der Nachbarschaft und Umgebung | stetig nachwachsende GastfreundschaftGarnitur Liebe zu Natur und Handwerk | 1 Glaserl Wein zwischendurch | verlässliche Partnerschaften | Essiggurkerl (weil man die immer brauchen kann) Ihr SchließfachJa, es gibt ein erfülltes Leben. Genau hier, inmitten von rund 2.300 Weinen und einer Vinothek, in der Sie neben vinophilen Raritären – flaschenweise und im Karton – außerdem exklusive Fuchs-Produkte für zu Hause, Kochbücher u.v.m. erstehen können. Verleihen Sie Ihrem Besuch in der Weinbank noch mehr Individualität und mieten Sie für Ihre Lieblingsweine ein privates Schließfach. Erfahren Sie jederzeit mehr über Ihre exklusive Anlageform bei einer Führung durch das Schließfach-Depot oder unter www.dieweinbank.at!

Wieder eine Spitzenplatzierung für Gerhard Fuchs und Christian Zach. Im Gourmetstüberl überlässt man den Hausherren die Auswahl und genießt einfach das tolle Essen und die grandiosen Weine. Besser geht es nicht.

81 Punkte, St. Jakob im Rosental

Francobollo

81 Punkte, St. Jakob im Rosental

Stylish, aber total gemütlich ist es hier – und es geht familiär zu. Die zwei Signature Dishes sind Pizza und Steak mit reschen Kartoffeln. Am besten probiert man beides! Zum Schluss Pannacotta.

80 Punkte, Unterach

Panoramagasthof Druckerhof

80 Punkte, Unterach

Hoch über dem Attersee begeistert der Druckerhof mit seinem herrlichen Panoramablick. Direkt am von Wiesen umgebenen Haus führt ein Wanderweg vorbei, hinter dem Hof befindet sich ein Rotwildgehege, die kleinen Gäste besuchen die Esel, Zwergziegen und Ponys des Streichelzoos – mehr Natur geht kaum. Seit dem Jahre 1581 befindet sich der Hof im Besitz der Familie Windhager die stolz die Tradition der Gastfreundschaft fortführt. Die Zimmer sind stilvoll-gemütlich eingerichtet und bieten sowie die voll ausgestatteten Ferienwohnungen und das Ferienhaus mit Kachelofen, kostenlosen WLAN-Zugang und Sat-TV. Alle Gäste dürfen den hoteleigenen Badeplatz nutzen und das einzigartige türkisfarbene Wasser des Attersees genießen. Gespeist wird in der gemütlichen Stube oder auf der Terrasse, die Küche serviert österreichische Spezialitäten, Vegetarisches oder bäuerlich deftige Gaumenfreuden.

Seit 14 Generationen im Familienbesitz der Windhagers, verbindet sich hier der traumhafte Ausblick über den Attersee mit klassischen Gerichten der österreichischen Küche. Eigenes Wildgehege.

Restaurants

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Event-Tipps

07
Jun 2019
Hoppenstedts kulinarisches Berlin

Der Maître d'hôtel des Hotel Adlon Kempinski geht in der Urania Berlin der Vielfalt der Berliner...

29
Jun 2019
Unvergessliche Krug-Experience bei Unger Weine

Champagnergenuss, Glaskunst und Catering der Luxusklasse, vereint in der einzigartigen Location von...

14
Okt 2019
Champagner-Gala 2019 in Düsseldorf

Die erste Station der Falstaff Champagner-Galas ist Düsseldorf.

15
Okt 2019
Champagner-Gala 2019 in München

Prickelnder Champagner-Genuss in München.

16
Okt 2019
Champagner-Gala 2019 in Berlin

Prickelnder Champagner-Genuss im »Berlin Capital Club«.

Restaurant App

Skirtsteak / Tomate / Holunder

Bei diesem frühsommerlichen Gericht von Constantin Fischer kommen süße Holunderblüten mit ins Spiel.

Xocolat-Dessertkomposition

Christian Petz gestaltet Schokoladen und Desserts bei Xocolat, www.xocolat.at, oder im »Holy Moly«, www.badeschiff.at. Hier präsentiert er Rezepte für Schokotarte, Schokomousse und Schoko-Marshmallow.

Laksa mit Gemüse, Galgant und Bohnen-Vermicelli

Diese Nudelsuppe ist kein Gericht für die feine Tafel, eher ein Notfallprogramm gegen den Blues, das man sich am Küchentisch angedeihen lässt, tief über die Schüssel gebeugt, die Stäbchen in der einen und den Löffel in der anderen Hand.

Grünes Gemüse / Fleisch / Blätterteig

Einfach in der Zubereitung ist dieses Gericht perfekt, wenn es mal schnell gehen muss.

Auster / Kaviar / Gurke

Mit diesem kleinen Gericht holen Sie sich einen Hauch Luxus auf den Teller.

Hummergröstl, Foie Gras, Kalbshaxn, Zuckererbsen

Mario Lohninger ist für seine ebenso bodenständige wie innovative Küche bekannt. Falstaff hat der Spitzenkoch exklusiv ein Hummer-Rezept verraten.

Brioche Burger Buns

Burger schmecken am besten mit selbstgebackenen Brioche Buns.

Wildlachs méditerranées

Rezept von Dieter Frese, Restaurant »Fischerstube«, Weesen, Schweiz

Spanische Riesengarnelen mit Tomatensalat

Sterne-Köchin Kim zeigt, wie man mit Riesengarnelen umzugehen hat und stellt eines ihrer Rezepte aus ihrem Kochbuch »Kim kocht neu« vor.

Strangozzi mit schwarzer Trüffel

Dieses klassische Pasta-Gericht aus Umbrien wird durch den exklusiven Speisepilz aromatisch veredelt.

Zwiebelsuppe

Zarte Zwiebelsuppe empfiehlt sich in jedem französischen Bistro als Vorspeise. Hier ein Rezept von Alain Ducasse aus dem Kochbuch »Meine Bistro-Küche«.

Saisonal mal zwei: Spargel mit Osterschinken

Neben dem Osterschinken hat auch er gerade Hochsaison: der Spargel. Darum kann man die Zwei nach den Feiertagen einfach gemeinsam auf den Teller packen.

Grillgemüse mit Joghurtdressing

Ist allein der Star am Teller, passt aber auch als Beilage wunderbar zu vielen Fleischgerichten oder Fisch.

Zanderfilet mit Kohlsprösslingen

Backfisch mal anders: Der Fisch wird im Kichererbsenteig gebacken, dazu gibt's eine frühlingshafte Bärlauchcreme.

Gebackene Weiß- und Blutwurst mit Linsensalat

Es muss nicht immer klassisch sein: Frittierte Würste schmecken hervorragend! Constantin Fischer zeigt wie es gelingt und serviert dazu einen Linsensalat.

Drachenfrucht-Salat

Bei diesem Rezept kommt Fernweh auf: Der thailändische Drachenfrucht-Salat ist bunt, frisch, schnell gekocht und einfach köstlich!

Lammkarree mit Kräuterkruste

Club Prosper Montagné präsentiert ein Rezept von Reto Mathis.

Schweinefilet im Salzteig / Gegrillte Zucchini

Dass es nicht immer Fisch aus der Salzkruste sein muss, zeigt Constantin Fischer mit diesem Rezept.

Süße Ente trifft beschwipste Gans

Die Entenbrüste werden im Ofen karamellisiert, die Gänsekeulen werden geschmort. Begleitet wird das Geflügel von Quinoa mit Blattspinat.

Rezepte

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Falstaff schenken und Riedel Gläser sichern

Verschenken Sie 1 Jahr Falstaff, und Sie erhalten ein Riedel Gläserset bestehend aus vier Gläsern!

Preis: € 65,90

(inkl. Versand und MwSt.)

Jetzt bestellen

Aktuelles Magazin

Aktuelles Falstaff Magazin
Das neue Falstaff Magazin!

Sizilien: Trauminsel für Genießer – Kabinettweine – Long Weekend in Oslo – Best of Wochenmärkte

Mehr erfahren
Wien, Wien

Confiserie Altmann & Kühne

Wien, Wien

Confiserie de Luxe – Altmann & Kühne heißt Sie herzlich willkommen! »Fast zu schön um gegessen zu werden!« So werden unsere Pralinen auch von zahlreichen Zeitschriften und Fernsehsendungen liebevoll bezeichnet.Diese kleinen Pralinen – von uns Liliputkonfekt genannt – sind, wie auch ihre großen Geschwister die sogenannte Hausmarke, nach Originalrezepten gefertigt. All unsere Rezepte kommen dabei völlig ohne künstliche Zusatzstoffe aus, unter anderem, weil sie sofort – mit viel Liebe und nach ganz bestimmten Plänen – in eigens gestaltete Kartonagen gelegt werden. Diese »Naschkasterln« wie wir Wiener sie liebevoll bezeichnen, sind in – von den Wiener Werkstätten designtes – Papier gehüllt, in den verschiedensten Formen – als Kommoden, Ausziehkassetten, Hutschachteln etc. – erhältlich und werden als süße Kleinode in die ganze Welt versandt.Haben wir auch Sie auf den Geschmack gebracht?

Seit 1926 formen die Mitarbeiter der Confiserie Altmann & Kühne Haus- sowie Liliputkonfekt mit Schokolade-, Marzipan-, Nougat-, Mandel- oder Nussfüllung nach traditionellen Rezepturen von Hand. Wunderschöne Verpackungen!

Feinkost

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Top 10: Rezepte für Rohes Rind

Pure Fleischeslust: Frisches, rohes Rindfleisch, gewürzt mit Pfeffer und garniert mit Petersilie ist der Inbegriff von Genuss. Falstaff hat die Top 10-Gerichte der ganzen Welt aufgelistet.

Falstaff sucht die beliebtesten Eisdielen Deutschlands

Wo essen Sie Ihr Eis am liebsten? Stimmen Sie jetzt für Ihre Favoriten in unseren Top 5-Listen in Berlin, Düsseldorf, Dresden/Leipzig, Frankfurt u.U., Hamburg, Köln/Bonn, München und Stuttgart ab.

»Johanns« künftig ohne Lafer

Der Koch bleibt der Stromburg freundschaftlich verbunden und geht ab sofort als »kulinarischer Botschafter« seiner Leidenschaft für Produkte und Genuss nach.

Artischocke: Heilendes Distelgewächs?

Die Artischocke findet seit Jahrtausenden sowohl als Lebensmittel als auch als Heilmittel Verwendung. Was bleibt von der Tradition für gesundheitliche Effekte?

International Hotspot: »TaBar«, Lubljana

Die »TaBar« ist das gallische Dorf des guten Geschmacks an der Touristenmeile Ljubljanas: feines Essen und spannender slowenischer Wein.

Jamie Oliver übergibt Restaurants an Masseverwalter

Betroffen sind 25 britische Standorte des Starkochs, 1300 Arbeitsplätze sind gefährdet.

»Bar Tausend« und »Cantina« mit neuen Chefs

Octavio Osés Bravo gibt der Küche einen neuen Twist, Karim Fadl lädt in der Bar zu einem Lifestyle Trip mit spannenden Drinks.

Der gesündeste Lachs der Welt

Qualität und Geschmack bei Lachs schwanken stark. Gesundheits- bewusste greifen deshalb zu einem Typ aus freier Wildbahn: dem Sockeye.

Tim Raue eröffnet Potsdamer »Villa Kellermann« wieder

Der Sternekoch eröffnet mit Günther Jauch im Herbst ein Restaurant. In historischem Ambiente wollen sie auch den Sonntagsbraten wieder etablieren.

»Schüsseldienst«: Felix Mielkes neuer Genuss-Imbiss

Der Ex-Küchenchef aus dem »Le Faubourg« macht sich in Berlin selbstständig – und will Haute Cuisine zugänglicher machen.

Cosa Nostra: Der Mythos Corleone

Einst war sie die Hochburg der Cosa Nostra, aber auch durch die Filmtrilogie »Der Pate« hat es die spröde Stadt Corleone zu schaurigem Weltruhm gebracht.

Gourmet-Shortlist: Alles fürs perfekte Picknick

Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen zieht es uns wieder hinaus in die Natur, etwa zum Picknick unter freiem Himmel. Falstaff packt den Korb mit feinen »Leckerbissen to go« und praktischen Helferleins.

Geschichten aus 1001 Frühlingsnacht

Nirgendwo wird der Frühling mit solch Lebensfreude gefeiert wie im Orient. Wir haben die Köche des »Habibi & Hawara« gebeten, uns mit Rezepten aus ihren Heimatländern auf die Sprünge zu helfen.

Hausgemachte Pasta: Gold in Streifen

Es dauert lange, kostet Mühe und fordert jeden Hobbykoch – aber wer einmal Tagliatelle, Ravioli oder Spaghetti selbst gemacht hat, wird den Geschmack nicht missen wollen.

Restaurant der Woche: Soul Kitchen

Die »Soul Kitchen« bringt neapolitanische Pizza für gehobene Ansprüche nach München – Mit hochwertigen Produkten und ausgewählter Weinkarte.

Tischgespräch mit Silvia Schneider

Falstaff spricht mit der TV-Moderatorin und Botschafterin der oberösterreichischen Donauregion über Donauperlen und attraktive Geniesser.

Radicchio: Bittersüß wie die Liebe

In der Kälte des Winters entspringt eine wunderbare Pflanze. Der Radicchio betört durch vornehme Bitterkeit und bitten geradezu darum, in Rezepten von zarter Süße umschmeichelt zu werden.

Top 3: Trendige Heurige

Heurige müssen nicht immer nur besonders urig sein. Es geht auch durchaus edel und chic! LIVING stellt drei Beispiele für moderne Gastrobetriebe der Jetzt-Zeit vor.

Cortis Küchenzettel: Dem Spargel seine Eier

Endlich wieder Spargel ohne Ende! Ohne Ei aber wäre das edelste Gemüse überhaupt nicht einmal die Hälfte wert.