Silvio Nickol

© Palais Coburg Hotel-Residenz

Silvio Nickol

Koch

Die Leidenschaft fürs Kochen entdeckte Silvio Nickol bereits im zarten Alter von sieben Jahren, als er für seinen kleinen Bruder das Essen zubereitete. Seine Lehr- und Wanderjahre weisen beeindruckende Stationen auf. Nach der begonnenen Kochlehre 1991 wechselt er drei Jahre später zu Lothar Eiermanns Zwei-Sterne-Restaurant »Wald- & Schlosshotel Friedrichsruhe« in Zweiflingen.

 

Es folgen weitere Stationen als Chef de Partie bei Harald Wohlfahrt im »Hotel Traube« und bei Roger Souvereyns in Belgien. Ab 2006 kocht der gebürtige Deutsche bei Heinz Winkler, bevor ihn sein Weg ein Jahr später ins »Schlosshotel Velden« nach Österreich führt. 2009 erhält seine dortige Küche zwei Michelin-Sterne. Seit dem Jahr 2011 führt Silvio Nickol nun schon das Gourmetrestaurant im »Palais Coburg«, wo der Besitzer von vier Falstaff-Gabeln und sensationellen 98 Punkten seine Gäste mit fantastischen Kreationen wie Entenleberparfait, Étouffée-Taube und sündigen Desserts verwöhnt.

Zeige Filter
Filter auswählen
1 Einträge