News

Genießen Wein Essen Reisen
Gourmet

Niederländischer Koch gewinnt prestigeträchtigen Kochwettbewerb »Le Taittinger«

Der Niederländer Jan Smink ist Sieger des renommierten französischen Wettbewerbs. Bis heute gilt der Preis als eine der wichtigsten Auszeichnungen in...

Lifestyle

Biergenuss auf der eigenen Yacht

Erfolg für den Menschen von heute.

Advertorial
Gourmet

Schokolade: Ein medizinischer »Trank der Götter«­ oder doch ein Aphrodisiakum?

Barbara Heindl, Leiterin der Eigenfilialen bei der Confiserie Heindl, klärt über vier hartnäckige Schoko-Mythen auf.

Lifestyle, Wein, Gourmet

Ein Wegweiser zu den kulinarischen Highlights des Wiener Opernballs

Beim »wichtigsten Ball des Jahres« trifft heuer auch in Sachen Essen und Trinken Moderne auf Tradition. »Hausbrandt Trieste 1892« ist exklusiver...

Reise

Hotels für Design-Fans

Francis Sultana, Annabelle Selldorf, Pierre-Yves Rochon und Martin Brudnizki: Falstaff hat sich auf die Suche nach Hotels gemacht, in denen die...

Gourmet

Pasta: Willst mich rollen?

In den kühlen Tagen ist es Zeit die Pastamaschine herauszuholen oder das Nudelholz zu schwingen! Wir servieren Winterpasta mit sechs Herz und Magen...

Gourmet

Top 3 Restaurants in Nürnberg zum Valentinstag

Falstaff verrät drei romantische Orte in Nürnberg, wo man sich mit dem oder der Liebsten rundum wohlfühlt.

Wein

Weinanbau in Sachsen soll verbessert werden

Im Elbtal in Sachsen liegen viele Steillagen brach und die Winzer haben ein besonders hohes Durchschnittsalter. Sachsens Landwirtschaftsminister...

Bar & Spirits

»IWCC«: Europas größte Cocktail-Competition am Wörthersee

Bartending-Weltmeister Mario Hofferer richtet im März die 26. Ausgabe des »International Winter Cocktail Congress« aus. Drei Tage lang trifft und...

Reise

»Slow Cruising«: Dieses Konzept ermöglicht besonders intensive Eindrücke bei Kreuzfahrten

Während einer Kreuzfahrt haben die Passagiere die Möglichkeit, dank der vielen Stopps eine Reihe der schönsten Orte der Welt zu erkunden: Beim »Slow...

Bar & Spirits

Pop-Up: »Studio Amore« belebt leerstehendes Luxushotel in Stuttgart

Das »Althoff Hotel am Schlossgarten« soll bis zum Sommer 2025 generalsaniert werden. Nun ist in die ehemalige »John Cranko Lounge« des...

Bar & Spirits

Twist & Tender ist die erste Roboterbar »Made in Austria«

Eine innovative Attraktion für die Gäste, Unterstützung für die Mitarbeitenden und eine Vision, wie Automatisierung in der Gastronomie in Zukunft...

Gourmet

Zu gut um wahr zu sein: So steht es um die Alternative zum Zucker

Leise rieselt der Zucker, oder etwa doch nicht? Über drei Viertel der Österreicher:innen wollen ihren Zuckerkonsum dauerhaft senken. Doch wie steht es...

Gourmet

Salzburger »Hangar-7«: Zwei-Sterne-Koch Cyril Molard ist der Gastkoch im Februar

Die kulinarischen Notizen zum Ikarus-Koch des Monats Februar 2023 im Hangar-7. Cyril Molard vom Restaurant »Ma Langue Sourit«. Moutfort, Luxemburg.

Reise

Trend: Immer mehr Deutsche verreisen allein

Urlaub bedeutet, Zeit mit der Familie oder Freunden zu verbringen? Für viele Deutsche stehen Freiheit und Selbstfindung auf der Prioritätenliste.

Reise

Landhaus »Hamester« eröffnet Hotel

Die sechste Generation hat sich den langersehnten Traum vom direkt anschließenden Hotel am Gasthof in Basthorst erfüllt.

Gourmet

Von Tradition zu Trendgericht: Koreanische Sauna-Eier

Koreanische Sauna-Eier, auch bekannt als Jjimjilbang-Eier, sind ein beliebter Snack und traditionsreiches Kulturgut in Korea. Ein Schnellkochtopf...

Gourmet

Trend: Die »French Cheese Diet«

Schon mal was von der »French Cheese Diet« gehört? Falstaff erklärt den Hype und wie Rohmilchkäse beim Abnehmen helfen soll.

Gourmet

Berlin: Zweistöckiger Bierturm in Europas größtem Food Hub

Berlin ist um eine kulinarische Attraktion reicher: Ein Beer Tower, gebaut mit zehn 500-Liter-Fässern, aus denen frisches Bier gezapft wird.

Wein

Weingutbesitzer Donald Hess verstorben

Der Schweizer Hotelier und Kunstsammler war mitunter auf vier Kontinenten als Winzer tätig. Am 30. Januar verstarb er im Alter von 86 Jahren in Bern.

Gourmet

Nelson Müller wird neues Jury-Mitglied bei »The Taste«

Sternekoch Nelson Müller verstärkt die Jury der beliebten Sat.1-Kochsendung und folgt auf Frank Rosin.

Lifestyle, Wein, Gourmet

Branchengeflüster: Neue Sommerliers im »Tantris«, Bar-Chef verlässt »Traube Tonbach«, »Salt Bae« eröffnet neues Restaurant

Am Puls der Zeit: Der Falstaff Insiderblick in die Branche mit dem aktuellsten Branchengeflüster.

Gourmet

Romantische Restaurants rund um den Globus

In diesen Top-Lokalen wird der Tag der Liebe garantiert unvergesslich.

Events, Gourmet

Asia- und Sushi-Pop-Up im Schlosskeller Südsteiermark

Wenn sich zwei aus den Reihen der Jeunes Restaurateurs (JRE) zusammentun, kommen Gourmets sicher auf ihre Kosten.

Bier

Bierpreise schnellen in die Höhe – Gastronomen kritisieren Brauereien

Die »Brau Union« erhöhte die Bierpreise für Wirte zuletzt um durchschnittlich 9,5 Prozent. Zur Linzer »Brau Union« gehören Marken wie Gösser, Zipfer,...

Bier

Beliebter als im Vorjahr: So viel Bier tranken die Deutschen 2022

In deutschen Brauereien gibt es Grund zur Freude: Der Absatz von Bier konnte im vergangenen Jahr gesteigert werden.

Wein

Pinot Noir: Eine kleine Klonenkunde

Keine andere Rebsorte ruft solch lebhafte Diskussionen über Klone hervor wie Pinot Noir. Seine Klonenvielfalt ist übrigens keineswegs das Ergebnis...

Gourmet

Nachhaltiges Vergnügen im »Ländle«

Der »Bregenzerwald« steht für langwährende Tradition und österreichischen Genuss. Ein kleiner Überblick, wo eine verantwortungsvolle Kulinarik hoch im...

Gourmet

Burgenland wird zum »Vegan-Headquarter« von »Ritter Sport«

Über drei Jahre hat sich der Standort in Breitenbrunn zu dem entwickelt, was er heute ist. Gefeiert wird mit zwei neuen Sorten.

Wein

Generation Pinot: Die jungen Winzer Deutschlands und der Schweiz

Die Generation der Twens und Thirtysomethings mischt die Burgunderwelt auf – in Deutschland und ebenso in der Schweiz. Stellvertretend für Dutzende...

Gourmet

Voting: Falstaff sucht die beliebtesten Burger-Lokale Deutschlands 2023

Machen Sie mit und wählen Sie Ihr Lieblings-Burgerrestaurant in Ihrer Region auf Platz 1.

Reise

Leonardo Hotels ziehen neue Führungsebene für DACH ein

Stephan Löwel wird erster COO der Gruppe und verantwortet alle Hotelcluster in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die besten Blumenhandlungen in Wien

Bald ist Valentinstag und florale Grüße sind gefragt wie nie! Damit Sie den perfekten Strauß finden, stellt LIVING Ihnen die Top sechs Blumen-Shops in...

Cozy Season: Decken & Plaid Trends

Die Sonne und wärmere Tage scheinen derzeit noch sehr weit entfernt. Das heißt aber auch, dass wir uns noch etwas länger in unsere liebsten Decken...

Liebe geht durch den Magen - Valentinstag in Ihrer Küche

Liebe geht durch den Magen - das ist vor allem am Valentinstag der Fall. Wie Sie auch Ihre Küche in Valentinstags-Stimmung bekommen, erfahren Sie bei...

Die richtige Pflege für Vintage-Möbel

Second-Hand-Shopping steht so hoch im Kurs wie nie. LIVING zeigt, wie Sie an gebrauchten Stücken möglichst lange Freude haben.

Hotspot Dubai

Kaum ein Immobilienstandort ist so rapide aus dem Pandemie-Tief gestartet wie Dubai. Ein verlockender Markt mit vielen Expat-Mieter:innen und...

Design-Hotels aus Eis und Schnee

Unter meterdicken Schnee- und Eisschichten entstehen die sogenannten Eishotels, die ihre Besucher in eine mystische Welt aus den schönsten Blautönen...

Bücher als Designelement

Bücher versetzen uns nicht nur an andere Orte und helfen uns nach einem langen Tag zu entspannen, sie können auch ein tolles Designelement in unserem...

Organisation im Kühlschrank ist alles

Auf Wiedersehen Chaos im Kühlschrank! LIVING hat Tipps zusammengestellt, wie auch hinter verschlossenen Türen immer Ordnung herrscht. Das Auge isst ja...

Galentine's Day: Geschenkideen für die beste Freundin

Der Valentinstag zelebriert die Liebe und auch wenn die Liebe mehr ist, als die Liebe zum Partner oder der Partnerin, wirkt der Tag schon eher so, als...

Hotels mit Aussicht: Natur als Designelement

Es ist kein Geheimnis, dass die Natur eine beruhigende und erdende Wirkung auf uns hat. Besonders im Urlaub schafft sie es gut uns runter zu bringen...

Designideen fürs Esszimmer - Gepolsterte Stühle und Co.

Der Essbereich bildet neben der Küche den kommunikativen Mittelpunkt eines jeden Hauses. Gepolsterte Stühle werden nach Verlangen mit kleinen oder...

Über den Tellerrand geschaut - Teller mit auffälligem Rand

Langweilige weiße Teller sind out, Teller mit auffälligem Rand dafür richtig in! Wir zeigen Ihnen die schönsten, einzigartigsten und trendigsten...

Valentinstag 2023: Geschenke für Designliebhaber:innen

Lange dauert es nicht mehr und der Valentinstag, der Tag, der die Liebe zelebriert, ist da. Wer seinen Liebsten eine ganz besondere Freude machen...

Wellnessurlaub zuhause

Zeit für Wellness und Entspannung! In der kalten Jahreszeit sehnt sich der Körper nach ausgedehnten Bädern und Sauna-Gängen. Sollte ein Wellnessurlaub...

Interior Second Hand Shops für Vintage Liebhaber:innen

Second Hand Shops erfreuen sich immer mehr Beliebtheit - zu Recht! Second Hand Shopping ist nachhaltig, man spart Geld und, der eigentlich beste Grund...

Küchen im asiatischen Stil - Lebendigkeit für Ihr Zuhause

Der asiatische Einrichtungsstil erfreut sich immer größer werdender Beliebtheit - auch in Europa. Besonders in der Küche findet asiatisches Interior...

Designer Bürostühle - Ergonomie im (Home) Office

Wer viel sitzt, egal ob Büro oder Homeoffice, sollte nicht nur gut, sondern auch stilvoll sitzen. LIVING zeigt Ihnen sechs Bürostühle, die beides...

Farbe für Ihr Zuhause - Zeit für einen neuen Anstrich

Ob einen ganzen Raum oder nur eine Wand – eine neue Farbe hat großen Einfluss auf die (eigenen vier) Wände. Wir haben für Sie unsere derzeitigen...

Designmessen 2023

Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Besonders am Anfang eines Jahres gibt es viele Dinge, auf die wir mit Begeisterung vorausschauen. Das...

Maximalismus in der Küche - Mehr ist Mehr

Langweilige Küchengeräte und minimalistisches Geschirr sind Schnee von gestern! Wir wollen knallige Farben, moderne Formen und Pieces mit Wow-Effekt....

Wild Cuisine: Wilde Tiere auf dem Teller

Es muss nicht immer Reh oder Wildschwein sein: Schon mal Biber, Dachs oder Waschbär verkocht? Was heute teils exotisch anmutet, galt früher als...

Jetzt voten: Falstaff PROFI ist auf der Suche nach den besten Arbeitgebern der Branche!

Hier zählt die Stimme der Mitarbeiter:innen: Wer ist Ihrer Meinung nach ein exzellenter Betrieb? Unter allen, die am Arbeitgeber-Check teilnehmen,...

Sterne-Nacht der Gastronomie: Gewinnen Sie Karten für das Edelformat des Jahres!

Falstaff Profi versammelt die besten Akteur:innen aus Hotellerie, Gastronomie und Tourismus in Graz und zeigt auf, wie wertvoll eine Karriere in der...

Fiese Krise? Innovationen gegen Arbeitskräftemangel und Inflation

Inflation und Personalmangel sind derzeit die größten Herausforderungen für Restaurants und Hotels. Was können sie gegen die negativen Folgen...

Küchen des Südens: 5 Restaurant-Tipps für Stuttgart

Wegen des Klimas und der vielen italienischen Restaurants wird Stuttgart auch gerne als mediterrane Metropole bezeichnet. Aber es gibt noch mehr...

Sponge, Espuma & Infusion: Rezepte von Eveline Wild und Stefan Eder

Ihr kreatives Potenzial bis ins letzte Detail auszunützen, beflügelt das Powercouple Eveline Wild und Stefan Eder in ihrer täglichen Arbeit....

YTC: Leonie Breyner gewinnt die 11er Instagram-Challenge

Mit knapp 370 Likes, 71 Kommentaren sowie rund 2.600 weiteren erreichten Konten hievte sich Breyner bei der 11er Instagram-Challenge auf Platz 1.

Arbeit im Gastgewerbe & Papa-Sein: 3 Tipps für mehr Zeit für den Nachwuchs

Die Personal-Managerin bei Advoservice, Anke Behrendt, verrät in drei Tipps, wie man endlich mehr Papa-Sein mit einem Job in der Gastronomie...

Berlin: Die 5 besten Bagel-Stores

Bagels sind kein Fast Food, Bagels sind eine Mentalität – der Inbegriff der amerikanischen Gemütlichkeit. An diesen Orten in Berlin spürt man...

Große Pläne: Young Talent Nuić träumt vom eigenen Restaurant

Und wird dabei konkret: Traditionelle Gerichte aus dem ehemaligen Jugoslawien sollen auf moderne Art der gehobenen Küche interpretiert werden, sagt...

Neuzugang: Simon Petutschnig ist Teil der Jeunes Restaurateurs Spanien

Der Kärntner wurde in den exklusiven Kreis der Jeunes Restaurateurs Spanien neu aufgenommen. Aktuell kocht Petutschnig im Restaurant »Fera« im Herzen...

Young Talent Sophie Mussotter fordert eigene Ausbildung für Pâtissiers

»Eine eigene Ausbildung wie in Frankreich wäre toll«, sagt die YTC »Pâtisserie«-Siegerin 2022 unter anderem im Profi-Talk. Somit würde der Beruf des...

Der Sommer bringt Frauenpower im Doppelpack für das Hotel Vier Jahreszeiten

Mit Sina Emig und Hanna Herten erobern zwei Frauen die Concierge Loge im Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München.

»Iconics«: Außergewöhnliche Gastro-Konzepte mit mehr als 20 Jahren Bestand gesucht

Für den Sonderpreis gesucht werden herausragende Innenarchitektur-Projekte, die damals wie heute Standards setzen und die Branche schon seit...

Für Mitarbeiter:innen Sinn stiften: So setzen Sie den Kulturwandel in Gang

»Zoku« HR Coordinator Anna Haumer gibt fünf Tipps für den Start.

YTC: Melina Christina Gugusis gewinnt die Déjà-Vu-Instagram Challenge

Innerhalb von 24 Stunden sammelte Gugusis von der »Freindal Wirtschaft« 569 Likes und 103 Kommentare und konnte 4.357 weitere Konten erreichen.

Wien statt Meer: Als das vegane Whole-cut-Lachsfilet aus dem 3D-Drucker kam

Das Food-Tech Startup »Revo Foods« aus Wien präsentierte erstmals ein veganes Lachsfilet in einem Stück, das mittels 3D-Druck-Technologie hergestellt...

Falstaff Profi sucht: Werden Sie das »Start-Up des Jahres« 2022!

Den Sieger erwartet zum einen die hochwertige Auszeichnung und zum anderen eine Präsentation als »Profi im Portrait« im Branchenmagazin. Bis zum 7....

Pritchard: »Wir müssen in der Gastronomie vermehrt auf vegane Konzepte setzen.«

Ein Leben ohne Grenzen: Skateboarder, Stuntman und veganer TV-Koch. Matt Pritchard appelliert an die Branche: »Interessiert euch mehr für den...

YTC: Valentin Krehl gewinnt die Alaska Seafood-Instagram Challenge

Krehl vom »Goldberg Restaurant und Winelounge Fellbach« hat innerhalb von 24 Stunden unglaubliche 968 Likes sowie 259 Kommentare gesammelt und 4.664...

Kritik der Woche

Detlef Berg
Restaurant der Woche: »Carte Blanche«
Zur Restaurant Kritik

Rezept der Woche

Spaghetti mit Champignons, Koriandersauce und Chili
Zum Rezept

Staatsweingut Meersburg

Meersburg

Das Staatsweingut Meersburg, seit 1952 im Besitz des Landes Baden-Württemberg, ist eines der ältesten deutschen Weingüter. »Seit über 800 Jahren leben wir in der Natur mit der Natur von der Natur«, so das Motto. Folgerichtig ist das Staatsweingut der erste zertifiziert nachhaltige Betrieb in Baden und der erste klimaneutrale in Baden-Württemberg. Das stilvolle Grauburgunder »Große Gewächs« vom Rieschen gibt in einer überzeugenden Kollektion den Takt vor, die man vor Ort mit einer famosen Aussicht über den Bodensee und auf die Schweizer Alpen genießen kann. Zu empfehlen!

Weingut Eckehart Gröhl

Weinolsheim

Da will es aber einer wissen: Johannes Gröhl, gerade mal 24 Jahre alt, baut im elterlichen Weingut inzwischen das Gros der Weine aus und drückt ihnen dabei seine unverkennbare Signatur auf: Die zeigt sich vor allem mit einer animierenden Hallo-wach-Säure, vor der aber niemand Angst haben muss. Die Weine sind spontan vergoren, zeigen Lage und Charakter und belegen auch Gröhls Beschäftigung mit Vin Naturel. Die stilistische Neuausrichtung bündelt sich im elektrisierenden Kabinett »Roter Hang«. Wir nominieren Johannes Gröhl als Kandidaten für den »Newcomer des Jahres«.

Weingut Bremer

Zellertal

Kalkmergel ist die vorrangige Bodenbeschaffenheit des Zellertals im Nordwesten der Pfalz, eine gute Grundlage für Burgundersorten. Doch auch die für Riesling bevorzugte Lage »Schwarzer Herrgott« zählt zum Portfolio des Weinguts: Einmal mehr entstand dort ein dichter und vibrierender Riesling. Aus der Spätburgunderlage »Apotheker« wiederum stammt ein Wein von beeindruckender Ernsthaftigkeit. Unser Tipp ist der erstaunlich preisgünstige feinherbe Ortsriesling, der den Mund in ein Lustspieltheater verwandelt.

Griesel & Compagnie

Bensheim

Welch ein Feuerwerk! Bekanntlich wurde das Sekthaus Griesel 2013 gegründet. Und bekanntlich spielt beim Sekt der Faktor Zeit eine große Rolle: Zum einen bleiben die besten Jahrgangssekte vor dem Verkauf jahrelang auf der Hefe liegen. Und einen Anteil reiferer Weine benötigt man auch, um jahrgangslosen Cuvées das letzte Quäntchen Etwas zu geben. Nach einer Dekade beginnt sich jetzt nach und nach die Aufbauarbeit zu zeigen. Und das ist atemberaubend! Der »Granit« Blanc de Noirs etwa aus dem Jahrgang 2016 ist ein stilistisches Manifest in Flaschen. Glückwunsch zum vierten Stern.

Gut Hermannsberg

Niederhausen

Als noch niemand von »Naturwein« sprach, verzichtete Kellermeister Karsten Peter bereits auf Hefezugaben und Schönungen. Seine Weine brauchen Zeit im Keller und auf der Flasche. Selbst die 2017er »Reserven« aus der diesjährigen Kollektion sollte man sich lieber noch etwas hinlegen, diese Weine fangen gerade erst an, sich zu entfalten. Die 2021er strafen die Mär Lügen, es handle sich um einen schwachen Jahrgang. Man wundert sich im Übrigen immer wieder, wie wenig bekannt die Nahe-Rieslinge sind. Was die können, zeigt das Gut Hermannsberg auf höchstem Niveau.

Weingut Martin Schropp

Erlenbach

Um Moden und Trends kümmert man sich im Erlenbacher Weingut Schropp nicht: Martin und Felix Schropp, die für den Ausbau der Weine zuständig sind, haben eine Stilistik entwickelt, deren Formel eine spürbare Aromatik, reife Phenolik, angemessene Restsüße, balancierende Säure und die Mineralik aus Böden mit Gips, Keuper, gelbem Sandstein und blauem Schiefer beinhaltet. Der Riesling »60 Monde« lässt mit seiner feinen Salzigkeit an Sherry denken, der rote »Haustrunk« an einen schwäbischen Amarone: individuelle und eigenwillige Weine, die entdeckt werden wollen. Es lohnt sich.

Weingut Hans Wirsching

Iphofen

Die Konstanz des Iphöfer Weinguts ist beeindruckend: Die Großen Gewächse gehören Jahr für Jahr zur Spitze Frankens – aber damit geben sich Andrea Wirsching und ihr Team noch lange nicht zufrieden. Die wahre Klasse des Betriebs zeigt sich auch an scheinbar »kleineren« Weinen wie dem stilsicheren Iphöfer Silvaner Ortswein. Eine zusätzliche Dimension Individualität besitzen die »Sister Act«-Weine, die Lena und Andrea Wirsching spontan im Holzfass vergären. Und selbst in einem Jahr wie 2021 gibt es eine TBA als »cherry on the cake«. Strongly recommended!

Weingut Riffel

Bingen-Büdesheim

Carolin und Erik Riffel blies Gegenwind ins Gesicht, als sie Mitte der Nullerjahre ihre Weinberge auf Bio umstellten. Doch das Binger Winzerpaar war davon überzeugt, dass sich erst so die ganze Pracht der Rieslinge vom Scharlachberg und seinen Nachbarlagen entfalten würde. Man muss dabei wissen, dass der Scharlachberg geologisch gesehen ein Teil des Rheingaus ist, mit seinem roten Quarzit ist er ein Bruder des Johannisbergs. Schauen Sie auf unsere Bewertungen und auf den – Glückwunsch! – neu vergebenen vierten Stern: Das Ergebnis der Umstellung spricht für sich.

Weingut der Stadt Stuttgart

Stuttgart

Ein Betrieb der öffentlichen Hand, der richtig Gas gibt: Das ist nicht so ganz alltäglich, beim Weingut der Stadt Stuttgart unter ihrem dynamischen Chef Timo Saier aber gelebte Realität. Der Betrieb schafft den Spagat zwischen »Viertelesschlotzern« und einem jüngeren Publikum, das beim – sinnigerweise als Landwein deklarierten – KB Riesling mit Graffiti-Anmutung angesprochen wird. Die Paradelage Cannstatter Zuckerle ist die bekannteste des Betriebs, stets besonders sind aber auch die Weine aus der Lage Mönchhalde mitten im Stuttgarter Stadtgebiet.

Weingut Studier

Ellerstadt

Wir sind mehr als ein klassisches Weingut – da wo Familientradition und echter Teamgeist, wo Vertrauen in die Natur und neueste Technik, wo Pfälzer Gelassenheit und unbändige Innovationslust aufeinandertreffen, passiert bei uns die Magie. Das Ergebnis: Echte STUDIER- Weine! Sie wollen lieber direkt Probieren statt Studieren? Dann geht es hier zu unserem Webshop! „Wachstum macht dann Spaß, wenn das ganze Team mitzieht!“ Hinter den STUDIER-Weinen steht ein weinverrücktes Team. Klar, der Name kommt von Chef und Inhaber Reinhard Studier – aber der sagt selbst: Im Weingut hat jeder seinen Aufgabenbereich, den er mit voller Motivation und großer Eigenverantwortung vorantreibt. Wichtig ist, dass alle Reinhards Credo mittragen: Stehenbleiben macht keinen Sinn! Unser ganzes Team sucht ständig nach neuen Möglichkeiten, das Weingut nach vorne zu treiben. Genau von dieser Innovationslust ist auch die Historie des Guts geprägt. Seit Generationen ist die Familie Studier in der Ellerstadter Landwirtschaft zuhause. Ende der 60er Jahre brachten dann Reinhards Eltern die ersten eigenen Weine auf die Flasche, die damals vor allem direkt ab Hof verkauft wurden – ein klassischer, kleiner Familienbetrieb. Welches Potenzial darin schlummerte, erkannte Reinhard Studier, nachdem er nach einem BWL-Studium ein paar Jahre abseits der Pfalz und weg von den Reben verbrachte hatte. Also übernahm er in den späten 90ern den Betrieb und stürzte sich in das Abenteuer, das Weingut auf große Füße zu stellen. Und überhaupt: Er wollte zurück in die Pfalz – schließlich gibt es kaum Ecken, wo es schöner ist! In den letzten Jahren ist hat sich unser Weingut dank der ständigen Lust, Neues auszuprobieren, rasant entwickelt: Durch glückliche Fügungen ist die Fläche auf stolze 42 Hektar gewachsen. Ein großes Netzwerk aus vielen Vertriebspartnern bringt die STUDIER-Qualität zu Fans in ganz Deutschland. Der letzte wichtige Schritt war der Neubau eines Kellers mit feinster technischer Ausstattung. Und mit mehr Trauben, mehr Flaschen und mehr Kunden sind natürlich auch neue Mitarbeiter in unser Team eingezogen, die mit ihren Ideen die STUDIER-Weine prägen.

Weingut Josef Bauer

Feuersbrunn

Bereits in vierter Generation bewirtschaften Joe und Christine Bauer dreizehn Hek­tar Weingärten in den Rieden am Hengstberg in Feuersbrunn. Mit dem Jahrgang 2017 brachte sich die fünfte Generation Florian in den Betrieb ein, die neue Weinlinie »Saphir« trägt seine Handschrift. Die ausgepflanzten Rebsorten des Weinguts Bauer bestehen aus 50 Prozent Grünem Veltliner, 20 Prozent Riesling, 5 Prozent Weißburgunder und Chardonnay, 5 Prozent Rotem Veltliner, 10 Prozent Zweigelt und 5 Prozent Cabernet Sauvignon. Das Hauptaugenmerk des Weinguts liegt vor allem auf der Fruchtigkeit der Weißweine. Die schonende Handlese mit anschließendem Traubentransport in Kisten, die Ganztraubenpressung und die temperaturgesteuerte Gärung im Stahltank sind Voraussetzung für viel Frucht und jede Menge Trinkspaß. Die Rotweine werden nach der ersten und zweiten Gärung sowohl in großen Holzfässern als auch in Barriques ausgebaut. Die Arbeit im Weingarten wird vor allem auf optimales Wassermanagement ausgelegt. Eher offener Boden während der Vegetation, niedrige Erziehungsformen und Ertragsreduktion speziell in extrem trockenen Jahren sind hierbei sehr wichtige Faktoren. Auch im Bereich des Pflanzenschutzes trachtet das Weingut Josef Bauer in erster Linie danach, die natürliche Widerstandskraft der Reben und Nützlinge so weit zu forcieren, dass chemische Behandlungen nurmehr zur Qualitätssicherung Verwendung finden und auf ein Mindestmaß reduziert werden können.

Weingut Ipsmiller

Schrattenberg

Das Weingut IPSMILLER ist bereits in der 8. Generation mit der Vinifizierung von Rot und Weissweinen erfolgreich. Von Generation zu Generation wurde das Wissen und das Handwerk aus gesunden, reifen Beeren, vollmundige und harmonische Weine zu keltern weitergegeben. Noch heute entstehen unsere Weine nach diesem Qualitätsrezept mit unserer Handschrift. »Jeder Wein wird familiär verkostet«, bevor dieser in die Flasche abgefüllt wird. Das ist eines unserer Weingeheimnisse und das zeichnet unsere Familie seit Generationen aus. Unter dem Slogan »Größte Rotweingemeinde an der A5« finden Rotweingenießer und Fanatiker Ihre Überraschung. Die nur 500 m entfernte tschechische Seenlandschaft speichert Tags über die warmen Sonnenstrahlen. Nach Sonnenuntergang durch nordöstliche Winde strömen diese nach Schrattenberg und sorgen für diese hervorragenden Reifebedingungen für Rotweinsorten, wie Zweigelt, St. Laurent, Blaufränkisch, Merlot und Cabernet Sauvignon.

Weingut Eder

Gedersdorf

Einzigartig, dynamisch, elegant und regional – damit sind das Weingut und seine Weine optimal beschrieben. Seit 1849 wird von Familie Eder in Gedersdorf, einem Ort im östlichen Kremstal, Weinbau betrieben. Der Großteil der Weingärten befindet sich auf den mächtigen Lössterrassen von Gedersdorf. Diese bieten die perfekten Bedingungen für ausdrucksstarken Grünen Veltliner und Riesling. Das 17 Hektar große Weingut wird von dem Geschwisterpaar Martin und Marina mit Unterstützung der gesamten Familie geführt. Martin, Winzer aus Leidenschaft, führt seit 2013 den Familienbetrieb in siebter Generation. Marina, die kreative Ader und Martins rechte Hand, stieg 2017 in das Weingut ein. So unterschiedlich ihre Charaktere sind, so vielseitig sind auch die Weine – vom klassischen würzigen Grünen Veltliner bis zum kräftigen, ausdrucksstarken Zweigelt im Holz. Trotz neuer Dynamik bleibt das Weingut auch zukünftig seinem Motto treu: »Familie, Erfahrung, Innovation und Tradition führen zum Erfolg.«

Weingut Schmid

Langenlois

Das Weingut Schmid befindet sich in Gobelsburg im Weinbaugebiet Kamptal. Fruchtbare, kalkreiche Löss- und Schotterböden aus dem Tertiär prägen die Weine hier auf besondere Weise. Genaue Handarbeit, moderne sowie traditionelle Methoden der Vinifikation garantieren eine hohe Qualität der Weine des Weingutes. Die Zertifizierungen »Nachhaltig Austria« und »VEGAN« dokumentieren den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen. Zusätzlich werden Weingenießer-Touren angeboten. Eine Wanderung durch die Rieden in Gobelsburg endet mit einer Jause und geselligem Beisammensitzen auf dem Weingut – ganz nach dem Motto: »Von der Traube bis zum Wein in der Flasche.« Das südliche Kamptal mit seinem milden Klima bietet beste Bedingungen für hochwertige Weine. Auf den fruchtbaren und kalkreichen Lössböden der Ried Spiegel und den Rollschotterböden der Ried Haid stehen die ältesten Reben der Familie, die außergewöhnliche DAC-Weine garantieren.

Weingut Josef Tesch

Neckenmarkt

Die Familie Tesch hat es sich zum Beruf und zur Berufung gemacht, exzellente Weine zu vinifizieren. In der Gemeinde Neckenmarkt im Mittelburgenland mit ihren tiefgründigen, lehmhaltigen Böden findet sie dafür die besten natürlichen Voraussetzungen. Und dennoch bestimmen nicht nur Terroir und Klima die Qualität eines Weines. Es braucht darüber hinaus ein harmonisches Zusammenspiel von handwerklichem Wissen, Erfahrung und intensiver Arbeit, um Weine höchster Güte zu erzeugen. Diese »Winzerkunst« ist für Familie Tesch mehr als »nur« Arbeit. Für sie ist es Ausdruck von Lebensfreude und Lebenskultur, und das schmeckt man auch – in exzellenten Weinen, in denen der Charakter von Region und Traube »verflüssigt« wurde. Die Weingärten der Familie Tesch umfassen insgesamt rund 26 Hektar an den Ausläufern des Ödenburger Gebirges. Bis zu 70 Jahre alte Rebstöcke mit regionaltypischen Sorten gedeihen in den Weingärten am Hochberg, am Weissen Weg und in weiteren Top-Lagen. Die Bodenbeschaffenheit ist vielschichtig, und jeder Weingarten hat sein eigenes Mikroklima und seine Besonderheiten. Durch sortentypischen und klaren Ausbau werden gerade diese Unterschiede und Typizitäten in den Weinen von Tesch hervorgebracht. Mit rund 60 Prozent spielt die Sorte Blaufränkisch anteilsmäßig die Hauptrolle in den Weingärten der Teschs. Die naturnahe Pflege, die Ertragslimitierung für qualitativ beste Trauben und die behutsame Handlese bilden die Basis für die erstklassigen Weine. Seit einigen Jahren sind der Name Tesch und insbesondere die Weine des Hauses in aller Munde. Beim Ausbau der Weine sieht man sich dem Mittelburgenland verpflichtet und setzt auf Authentizität. So entstehen Weine, in denen man die enge Verbundenheit mit der Region schmecken kann.

Weingut Markus Iro

Gols

In Österreich hat Markus Iro aus Gols bereits einen Fixplatz unter den besten Winzern der Region. Im Neusiedlersee-DAC-Gebiet baut der dynamische Winzer, der 2011 das elterliche Weingut in Eigenregie übernommen hat, auf rund 20 Hektar nationale und internationale Traubensorten an. Aufhorchen lässt er mit seinem präzisen Gespür für die einzelnen Rebsorten. Nicht nur Konsumenten, auch die Fachpresse weiß seine Intuition und sein Gefühl für den Wein zu schätzen und bezeugt ihm regelmäßig die Qualität seines täglichen Schaffens: Unter anderem ist Markus Iro bereits Sieger des Falstaff Rotwein Grand Prix in der Kategorie Cuvée, Sortensieger in der Kategorie St. Laurent und mehrfach in den Top drei der Falstaff-Rotweinprämierung. Markus Iro versteht es mit einer verspielten Herangehensweise, den jeweils typischen Charakter der Traubensorten herauszuarbeiten und reintönige und unverwechselbare Weine zu keltern. Dass er seine Leidenschaft und Neugierde für das Arbeiten mit dem Wein zum Beruf machen würde, war ihm schon immer klar. Nach dem erfolgreichen Besuch der Weinbauschule sammelte er Praxiserfahrung in Deutschland und Neuseeland, um schließlich 2006 seine erste eigene Weinkollektion vorzustellen und nur fünf Jahre später das Familienweingut eigenhändig zu führen.

Weingut Ludwig Ehn

Langenlois

Auf dem Weingut von Ludwig und Michaela Ehn gibt die Natur den Ton an. Die Geschwister bewirtschaften 15 Hektar der besten Langenloiser Rieden mit großer Leidenschaft fürs Handwerk und nach ökologischen Prinzipien. »So naturnah wie möglich, so flexibel wie nötig«, lautet das Credo von Ludwig Ehn, der den 1859 gegründeten Familienbetrieb mit seiner Schwester in fünfter Generation führt. Um mit gesunden Böden und Weinstöcken die idealen Voraussetzungen für beste Trauben zu schaffen, setzt die Weinmanufaktur auf nützlingsschonende Schädlingsbekämpfung und verzichtet selbstverständlich auf den Einsatz von Insektiziden und Herbiziden, vermeidet Plastik und minimiert Traktorfahrten und Emissionen. Das Kamptaler Klima und die spezielle Bodenstruktur ebnen den Weg für die unverkennbare Frische und Würze der Ehn-Weine. Die Bandbreite unterschiedlicher Spitzenlagen wie der Rieden Panzaun, Spiegel und Heiligenstein bildet den Grundstock für die Sortenvielfalt. Neben den Leitsorten Riesling und Grüner Veltliner, die als Kamptal DAC abgefüllt werden, hat sich das Weingut den Aromasorten Sauvignon Blanc und Muskateller sowie dem traditionellen Gemischten Satz und dem urösterreichischen Neuburger verschrieben. Kamptaler Weine »zum aus der Reihe trinken« gibt es auf dem Weingut Ehn. Mit Wein ist es wie mit Musik, finden die Naturfreunde und Kulturliebhaber Ludwig und Michaela Ehn: Eintönigkeit ist langweilig. Sie schätzen die Vielfalt im Weingarten und im Glas und legen bei der handwerklichen Pflege der einzelnen Rieden sowie bei der Vinifizierung großen Wert auf Individualität. »Durch kontrollierte Vergärung und behutsame Ausbau- und Reifephasen in Edelstahl oder Holz gelingt es uns, den Charakter jeder Sorte und Lage möglichst unverfälscht zu erhalten«, so der Winzer. Die ausdrucksstarken und ausgewogenen Weine mit hoher Trinkfreudigkeit, für die der Name Ehn steht, geben ihm recht.

Weingut Doktor Wunderer

Straning

Das Weingut Doktor Wunderer bietet einen Blick in unsere Zukunft – und zwar einen schönen, inspirierenden und verantwortungsvollen. In einer der kühlsten Regionen Österreichs gelegen – im nördlichen Weinviertel und im Westen direkt angrenzend an das raue Waldviertel – nützt es die klimatische Veränderung und entwickelt hier Weine, die von jener Frische und mineralischen Straffheit getragen sind, für die Österreich in der Weinwelt berühmt ist. Dr. Gerald Wunderer, im Hauptberuf Arzt, hat hier einen Traum seiner Familie wahr gemacht und gemeinsam mit seinem Partner Matthias Lobner rund zehn Hektar Weinberge zu einem anspruchsvollen und nachhaltigen Weinprojekt entwickelt. In diesem kühlen Landstrich können nun Sauvignon Blanc und Grüner Veltliner auf den Urgesteins- und Lössböden zu schönster Aromatik ausreifen, ohne je schwer oder mächtig zu geraten. Weinmacher Bernd Karaus kreiert eine duftige Cuvée, die trotz ihrer leichtfüßigen Erscheinung mit beeindruckender Vielschichtigkeit und Ernsthaftigkeit überzeugt und damit den Begriff »Trinkigkeit« auf eine ganz neue Ebene hebt. Faszinierend auch die Lagenweine vom Grünen Veltliner, die gleichzeitig durch Frische und Tiefgang geprägt sind und damit eine selbstbewusste Gelassenheit ausstrahlen, die besonders attraktiv wirkt. Überhaupt ist Attraktivität ein wichtiges Element auf dem Weingut Doktor Wunderer. Liebevoll wurde für die elegante und doch frische Stilistik der Reserve-Weine eine eigene Flaschenform ausgewählt – und vor allem ein Etikett, das den medizinischen Hintergrund der Familie mit unübersehbarem Augenzwinkern ausspielt: Die Sinne für Genuss und Lust sowie die lebenswichtigen Instinkte und das Zentrum für Erotik werden in einem abgebildeten Torso verortet. Damit wird auf das ewige Zusammenspiel zwischen dem kultivierten Weingenuss und der harmonischen Sinnlichkeit des Menschen hingewiesen. Wer könnte über diese essenziellen Interaktionen besser Bescheid wissen als ein Mediziner? Von diesem gesamtheitlichen Blickwinkel aus betrachtet ist es dem Team des Weinguts Doktor Wunderer auch ganz wichtig, dass die Weine vornehmlich als Begleiter zu Speisen serviert werden, wo wiederum die Wechselwirkung zu einem harmonischen Ganzen führt. Das Weingut wird übrigens nach biologischen Richtlinien (derzeit in Umstellung) bewirtschaftet. Der Bau einer eigenen Kellerei mit nachhaltigem Konzept ist in Planung.

Familienweingut Oberer Germuth

Leutschach

Heidi Germuth ist die sympathische Chefin, täglich frisch kommt das knusprige Brüstl aus dem Ofen (das Rezept stammt von Oma Resi). Hochlandrind- und Wildspezialitäten sind stets beliebt bei den Gästen. Von der Terrasse sieht man bis zur Heiligengeistkirche.

Winzer

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Falstaff schenken und Riedel Gläser sichern

Verschenken Sie 1 Jahr Falstaff, und Sie erhalten ein Riedel Gläserset bestehend aus vier Gläsern!

Preis: € 75
(inkl. Versand und MwSt.)

Jetzt bestellen

Aktuelles Magazin

Aktuelles Falstaff Magazin
Das neue Falstaff Magazin!

Weine für die Festtage – Die besten Restaurants – Geschmackvolle Käsewelten

 

Mehr erfahren

Bastian's Restaurant

86 Punkte, Friedberg

Neben seinen klassisch französisch inspirierten Gerichten bietet Chris Bastian Draisbach auch eine gute Auswahl an vegetarischen Kreationen an, die mit passender Weinbegleitung geordert werden können.

Alte Feuerwache – Podobnik’s Restaurant

86 Punkte, Würselen

Ausgezeichnet und ambitioniert: Kurt Podobnik lädt in Würselen am Abend zu einer Menüreise ein. Zum Lunch gibt es Spezialitäten à la carte in legerem Ambiente. Auf den Service wird viel Wert gelegt.

Hofgarten Dernau – Gutsschenke Meyer-Näkel

86 Punkte, Dernau

Dass in der Gutsschenke nur die eigenen Weine ins Glas kommen, ist kein Nachteil. Denn die Gewächse von Meyer-Näkel gehören zu den besten der Ahr. Die Küche serviert dazu herzhafte Vesper-Klassiker.

Weinstube Detmolder Hof

Detmold

Tradition trifft auf Moderne - Einfach lecker kochen Ein junges Team, Leidenschaft und ein Traditionshaus. All das möchten wir miteinander verbinden. Nach knapp Zehn intensiven Jahren ist es für mich an der Zeit, in meine geliebte Heimatstadt Detmold zurückzukehren. Dort wo alles begann. Der kulinarische Kreislauf beginnt in Lippe, gefolgt von Hamburg, der Mosel, bis nach Portugal und schließt sich nun im Detmolder Hof. Dadurch entstehen unsere einzigartigen Gerichte. Mit meiner leichten, jungen und kreativen Küche erfährt die Definition von Genuss eine ganz eigene Interpretation. Jedes Produkt ist auf seine Art und Weise einzigartig, aber vielfältig in der Verarbeitung, weshalb ich aus einfachen Dingen das bestmögliche herausholen möchte. Ein Wiener Schnitzel ist nicht nur ein Wiener Schnitzel. Die handwerkliche Verarbeitung ist weitaus anspruchsvoller als ein Rinderfilet medium zu garen. Wir legen großen Wert auf regionale und saisonale Produkte. Das ist unser Qualitätsanspruch. Das Gericht steht im Fokus; die Lebensmittel und der Verarbeitungsprozess. Das soll der Gast sehen. Es geht um Genuss, Aromen und Geschmäcker. Hierauf liegt unser Hauptaugenmerk. Wir alle sind Gastgeber, wollen nicht nur Beruf sondern Berufung verkörpern. Nun freue ich mich auf eine gemeinsame kulinarische Reise mit Ihnen. Jan Diekjobst und Team

Klosterhofstuben im Klosterhof Bayerisch Gmain

87 Punkte, Bayerisch Gmain

Ein Ort der Inspiration und des Genusses. Küchenchef Sascha Förster sorgt mit seinen Kreationen für kulinarische Begeisterung, sein Stil wandert gekonnt zwischen Regionalität und Internationalität.

1804 Restaurant – Hirschau im Englischen Garten

86 Punkte, München

Stylishes Interieur trifft auf moderne Küche nach dem »Farm to table«-Konzept. Die Produkte stammen von lokalen Erzeugern, Kräuter, Obst und Gemüse werden zum Teil im Englischen Garten angebaut.

Pure Wine & Food

87 Punkte, München

Nomen est omen: Tranche vom Steinbutt mit Selleriecreme, schwarzem Trüffel und Herbsttrompeten nebst Cuvée aus Chardonnay, Parellada und Prensal Blanc gefällig? Dann ist diese Terrasse Ort der Wahl.

Gasthof zum Kranz

85 Punkte, Lottstetten

Eine lange Tradition und moderne Ideen sind im Familienbetrieb bestens vereint. Die Küche schaut gekonnt über den regionalen Tellerrand und bietet internationale Restaurantklassiker und Spezialitäten.

Mountain Hub Gourmet im Hilton Munich Airport

90 Punkte, München

Es braucht keinen verpassten Flug, um bei Stefan Barnhusen einzukehren. Im eleganten Ambiente des Gourmetlokals im »Hilton Munich Airport« überzeugt er mit aromatisch intensiver Spitzenküche.

Kleines Meer

85 Punkte, Waren (Müritz)

Seit 2010 verwöhnt Küchenchef Hendrik Türk seine Gäste mit typischen regionalen Gerichten unter Verwendung der besten Zutaten aus der Region: frischer Fisch aus der Müritz, Wild aus heimischen Wäldern.

Goldader – Alpine Kulinarik

85 Punkte, Tamsweg

Man muss hier nicht nach Gold suchen, man findet es im schönen Ambiente und auf den Tellern. Die kulinarische Reise geht zu alpinen Aromen, fast alles – Schwarzfederhuhn, Kalb – kommt aus der Region.

Lounge 81

84 Punkte, Bad Gleichenberg

Christina Luger legt Wert auf regionale Produkte, sogar eigene Schwarznasen-Schafe grasen ums Haus – veredelt werden sie mit globalem Esprit. Die täglich wechselnden Gerichte sind echte Augenweiden.

Das Chadim

Wien

GENUSSRESTAURANTGuten Appetit mit Spezialitäten aus ÖsterreichEin gutes Essen beginnt mit einem kurzen Spaziergang zu unserem historischen Haus. Wo einst Ziegel gewonnen wurden, erstreckt sich heute das Erholungsgebiet Wienerberg mit dem Restaurant Chadim. Atmen Sie einfach durch, der Geruch von frischem Gras vermischt sich mit dem verführerischen Duft aus der Chadim Küche.Nehmen Sie Platz, in unserer Karte finden Sie bewährte gutbürgerliche Schmankerl sowie jede Woche saisonale Gerichte. Für die Qualität der Speisen garantiert der Chef unseres Hauses mit seiner Philosophie: Unsere Gäste sind Teil der Chadim Familie und hier wird immer frisch und mit heimischen Zutaten gekocht. Womit dürfen wir Sie verwöhnen?Im Chadim haben Sie eine große Auswahl an Räumlichkeiten. Der Lokalbereich mit Kachelofen, das Lavendelstüberl oder das Rosenstüberl wo Sie einzelne Tische oder auch einen Raum für Ihre Gruppe exklusiv reservieren können. Das Gewölbe im Untergeschoss und die Banketträume im 1. Stock gestalten wir festlich, ganz nach Ihren Wünschen. In der warmen Jahreszeit locken die Tische im Garten mit Blick auf den See.Reservieren Sie Ihren Tisch im Chadim und verbinden Sie genussvolles Essen mit einzigartiger Atmosphäre.KULINARIKNur die besten Zutaten kommen uns ins HausUnser Küchenteam verwöhnt Sie jede Woche mit neuen saisonalen Speisen sowie den bewährten Chadim-Schmankerln, wie der Wiener Rindsroulade. Speisen und Rezepte sind vielfältig, gleich bleibt immer die Prämisse: Unsere Gäste bekommen Premium-Qualität serviert, daher kochen wir frisch, mit regionalen Produkten und mit moderner Küchentechnik. Wir legen Wert auf Qualität, solides Wirtschaften und Gastfreundschaft, denn für Sie als Gast soll das Preis-/ Leistungsverhältnis stimmen. Der Chef des Hauses achtet genau, dass nur beste heimische Zutaten auf den Tisch kommen, er sieht seine Gäste als Teil der Chadim-Familie. Bei uns sitzen daher sozusagen alle am selben Tisch.

Ristorante Alfredo

81 Punkte, Wien

Ottakringer Treffpunkt für Liebhaber italienischer Gaumenfreuden. Neben Pizza und Pasta kommen auch frische Fische, Frutti di Mare und italienische Fleisch-Spezialitäten auf den Tisch. Nette Terrasse!

Glantalerhof

85 Punkte, Liebenfels

Küchenchef Hannes Siegel beherrscht die regionale Küche. Sehr beliebt ist sein Beef Tatar vom Kärntner Almochsen. Im Saal finden immer wieder große Feste statt, echt gemütlich ist es im Kaminstüberl.

Patrix Hotel Restaurant Bar

81 Punkte, Frankenburg am Hausruck

Klare Linien, puristisch, geradlinig und modern – das Hotel-Restaurant setzt modische Akzente für Frankenburg. Man beweist aber auch mit lässigen Gerichten und Mehr-Gang-Menüs kulinarischen Zeitgeist.

Kogel 3

88 Punkte, Leibnitz

Aus dem Buschenschank wurde ein Restaurant mit Designer-Touch. Gekocht wird lustvoll regional mit modernen Ideen. Im beeindruckenden Weinkeller lagern Besonderheiten, auch mit Jahrgangstiefe.

Restaurant Maihöfli – Oscar de Matos

93 Punkte, Luzern

In den Gerichten von Oscar de Matos sind sowohl spanische als auch Nikkei-­Einflüsse aus Japan und Peru zu entdecken. Dabei bleibt sein Kochstil gradlinig – er zieht es vor, wenige Zutaten zu verwenden. Dank seines Könnens sind seine Menus dennoch immer überraschend und komplex.

AlteSchmiede

82 Punkte, Leogang

»Genuss mit Charme am Gipfel« könnte das Motto sein. Die Pinzgauer Kasnockn sind ein Muss, die Wildgerichte köstlich und kreativ, das zünftige Hüttenessen kalorienreich, die Pizzabeläge ungewöhnlich.

Restaurants

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Rheinhattan Bar

92 Punkte, Mainz

Die guten alte Zeiten: In dem anheimelnden Ambiente mit Tapeten aus der Gründerzeit und den schweren englischen Möbeln werden sie ­lebendig. Ein schöner Ort zum entspannten Zurücklehnen, dabei ­immer einen erstklassigen Cocktail, eine hausgemachte Spezialität oder einen ausgesuchten Whisk(e)y im Glas.

Santo’s Cocktailbar

91 Punkte, Karlsruhe

Gehobene Bars, in denen noch Flips serviert werden, ohne dass der Gast dafür krumm angesehen wird, sind eine Rarität geworden, weshalb die Santo’s Cocktailbar eigentlich unter Denkmalschutz gestellt gehört. Auch das Barfood hält sich an Traditionen. Einmal Thunfisch-Baguette und Champagner Flip, bitte.

Jahreszeiten Bar im Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten

95 Punkte, Hamburg

Ein hanseatischer Klassiker ist die Hotelbar des traditionsreichen Hauses. Viel Platz ist hier nicht, doch ein Abstecher lohnt immer. Denn ­neben rund 70 verschiedenen Whisk(e)y-Sorten und knapp 25 Gins, kommen hier perfekt gemachte klassische internationale Drinks und Cocktails ins Glas.

Bar El Circo im Europa-Park Hotel Resort

89 Punkte, Rust

Man könnte meinen, Themenbars seien Geschmackssache. Wem, ­wiederum, hat Zirkus im Kindesalter etwa nicht gefallen? Hier werden bunte Kinderträume mit farbigen Drinks für Erwachsene vermengt und am Ende ist es ganz egal, ob es um Karussell oder Cocktail geht: Zum Schluss will man immer »noch eine Runde«!

Bar Colosseo im Europa-Park Hotel Resort

88 Punkte, Rust

Zumutung genug, dass es im römischen Kolosseum nicht möglich ist, in pompösem Panorama den passgenauen Drink kredenzt zu bekommen. Hier wird Abhilfe geschaffen: zwischen Negroni und Americano ­aromatisch. Und inmitten von kolossaler Weltgeschichte und Springbrunnen-Ästhetik wird Zukunft geschrieben.

Miles Bar | Landhaus Stricker

91 Punkte, Sylt

Die schicke, gestylte Bar im Landhaus Stricker hat nicht nur urbanes Flair, Holger Bodendorf legt auch besonderen Wert auf ein gut sortiertes Angebot aus der internationalen Barszene. Bemerkenswert sind die Longdrinks mit Gin, die große Auswahl an Cognacs und die erstklassigen Signature Drinks!

Bar Raval

Berlin

Die Bar Raval, an der auch Schauspieler Daniel Brühl beteiligt ist, lädt auf eine kulinarische Reise durch die spanische Tapas-Küche ein, fernab von allen Klischees. Als Gast entdeckt man die Vielfalt und den feinen Geschmack von hochwertigen Zutaten wie Ziegenkäse, Stockfisch und Ibérico-Schwein. Dazu genießt man gute Weine aus den verschiedenen Anbaugebieten Spaniens.

Les Fleurs du Mal

97 Punkte, München

»Worüber man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen«, gilt erst dann, wenn der Hausherr und Hofmeister Münchens sowie der mondäne Tresen im Diesseits nicht mehr walten, wüten und dem Bonvivant mit ausreichend bösen Blumen selbst Baudelaire in Erscheinung bringen. Wittgenstein muss somit warten.

Spirit of St. Louis im Europa-Park Hotel Resort

89 Punkte, Rust

Wenn es in Großstädten die sogenannten »Bartenders-Bars« gibt, ist es im Europa-Park definitiv diese Bar. Auf der Terrasse sitzend und mit Leuchtturm in Sicht, ist eine Hummersuppe wegweisend für den Abend, zudem steht eine auffällige Auswahl an gereiften Spirituosen in Neu-England-Flair zur Wahl.

Schumann's Bar am Hofgarten

85 Punkte, München

Was auch immer man von Charles Schumanns stets spaltendem gast­geberischem Stil halten möchte – in dieser seiner Schaffensstätte hat er ­gewiss ein Exempel statuiert. Ob auf Steak oder Signora Negroni: Den Stab abzutreten ist dieser gastronomische Stützpunkt jedenfalls längst noch nicht bestrebt.

Bar Buena Vista Club

89 Punkte, Rust

Es gibt Faktoren, die für die Behaglichkeit einer Bar bedeutend sind: der gelungene Grad an schummrigem Licht, der perfekte Anteil an Holz­elementen und natürlich die deliziösen Drinks. Zudem ist die ­Liebe zum geschnitzten Detail vorhanden und die namentliche »Buena Vista« kommt nicht von unbestimmt.

Moralist

89 Punkte, Kiel

Die Gin-Tastings sind legendär, gleichsam informativ und spannend. Aber die Szenebar hat noch mehr zum Thema Gin zu bieten, etwa New Western Dry Gins wie »Sylter Hopfen« oder gesüßte Gins und seltene Ginliköre. Auf der Cocktailkarte stehen fast alle Klassiker, auch Champagner-Cocktails.

The Curtain Bar im Hotel Der Blaue Reiter

90 Punkte, Karlsruhe

Keinesfalls mit der Berliner Bar Curtain Club zu verwechseln, trumpft dieser Ort auf mit einem voll bepackten »Bienenstock«: Es tummeln sich dort Menschen wie Mixturen, allesamt treffen sie sich in Düften von Wodka, Limette, Honig, Chili, Kürbiskernöl und Thymian. Der Goldene Reiter war gestern.

Heinrich’s

89 Punkte, Nürnberg

Allein der Mumm, mitten in der Krise eine Gastronomie zu eröffnen, ist eine Ansage. Da benennt man eine Bar schon einmal nach Kaiser Heinrich III., der einst die Rechte auf dem Nürnberger Hauptmarkt verlieh, und beansprucht auch, dass rund um die Uhr bewirtet wird. Dieses Bild täuscht an keiner Stelle.

Bar Eriksson

89 Punkte, Rust

Nicht nur namentlich, sondern auch wahrlich eine Bar für Entdecker: hilfreich, wenn dem Besucher das Herz für Fisch, Aquavit und Wikinger Vibes schlägt, notwendig nicht; immerhin ist das bootsfahrende Volk bekannt für sein fortschrittliches Denken. Das schmeckt der Gast mit jedem Schluck und Bissen.

SELLENY'S Bar

90 Punkte, Wien

Wermut-Schwerpunkt und alkoholfreie Kreationen ergänzen die nach den Mottos »Restore«, »Revive« und »Refresh« angeordneten ­Signature-Mixes der drei Bartender. Da steht fassgelagerter ­»Boulevardier« neben einem geklärten »Jungle Bird«. Fazit: der ­aromenstarke Geheimtipp unter den Wiener Hotelbars!

57 Lounge im Meliá

90 Punkte, Wien

Der »Meliá Spritz« erinnert mit Cava an die spanischen Wurzeln des markanten Hotels – und auch bei den DJs am Wochenende wird es ­mitunter feurig im 58. Stock. Für vertrauten Geschmack sorgt die mit Marillen abgeschmeckte »Apricot Colada« im coolen Stelldichein von Donauwellen und Karibik-Feeling.

Seebar | KKL Luzern

87 Punkte, Luzern

Ob vor einem Konzert, danach oder einfach so, der Besuch in der ­Seebar im KKL ist immer lohnenswert. Direkt am Ufer des Vierwaldstättersees gelegen, gibt es hier eine gut sortierte Getränkekarte mit Cocktails und erlesenen Weinen, abgerundet durch ein spannendes ­Angebot alkoholfreier Getränke.

Panorama 1830

84 Punkte, Kufstein

Die schicke neue Rooftop-Bar liegt malerisch am Wasser und bietet schöne Weitblicke, zu trinken gibt es neben der feinen Weinauswahl und gut gemachten Cocktailklassikern auch ein paar Eigenkreationen. Besonders überzeugend sind jene mit dem hauseigenen »Löchl Gin« aus dem legendären »Stollen«.

Cocktailbars

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Jetzt neu

Falstaff jetzt neu
Falstaff Living: DAS Design-Magazin für Genießer

Falstaff Living präsentiert die neuesten Design-Trends, stilvolle Wohnkultur und Accessoires.

Mehr erfahren

Event-Tipps

02
Sept
2021
Online-Entdeckungstour durchs Weinbaugebiet Nahe

Jeden 1. Donnerstag im Monat eine der 13 Weinbauregionen ganz gemütlich von zu Hause aus entdecken...

07
Okt
2021
OnlineSeminar zum Weinbaugebiet Pfalz

Im OnlineSeminar am 7. Oktober, wird die DWI-Ressortleiterin für Aus- und Weiterbildung Michaela...

04
Nov
2021
OnlineSeminar zum Weinbaugebiet Rheingau

Im OnlineSeminar am 4. November, wird die DWI-Ressortleiterin für Aus- und Weiterbildung Michaela...

02
Dez
2021
OnlineSeminar zum Weinbaugebiet Rheinhessen

Im OnlineSeminar am 2. Dezember wird die DWI-Ressortleiterin für Aus- und Weiterbildung Michaela...

06
Jan
2022
OnlineSeminar zum Weinbaugebiet Saale-Unstrut

Im OnlineSeminar am 6. Januar, wird die DWI-Ressortleiterin für Aus- und Weiterbildung Michaela...