Jeden Tag ein neues Gewinnspiel!

Fenster öffnen und teilnehmen.

Tippen Sie auf das Bild um am Gewinnspiel teilzunehmen.

News

Genießen Wein Essen Reisen
Wein, Gourmet

Weihnachtsbäckerei und Wein? Warum denn nicht!

Wer sich die Kekse und Kipferl in der Vorweihnachtszeit nur zum Punsch schmecken lässt, versäumt einiges. Denn mit genauer Abstimmung auf Lebkuchen,...

Gourmet

Falstaff Restaurant- und Gasthausguide Deutschland 2023: Tristan Brandt ist Internationaler Botschafter

Als einer der wenigen deutschen Köche ist der in Mannheim ansässige Tristan Brandt auch im Ausland erfolgreich. Momentan eröffnet er ein Restaurant in...

Gourmet

Falstaff Restaurant- und Gasthausguide Deutschland 2023: Bester Service des Jahres

Sabine Ritter und ihr Mann François erfüllen auf hohem Niveau seit Jahren Gästewünsche auf dem »Dollenberg« im Schwarzwald.

Gourmet

Falstaff Restaurant- und Gasthausguide Deutschland 2023: Rainer-Maria Halbedel ist Altmeister des Jahres

Rainer-Maria Halbedel ist ein Pionier der deutschen Gourmetszene und führt sein stilvolles Restaurant zusammen mit seiner Frau in Bonn-Bad Godesberg.

Gourmet

Falstaff Restaurant- und Gasthausguide Deutschland 2023: Eröffnung des Jahres

Auf der Speisekarte der »Stubn« in Frasdorf im Chiemgau steht anspruchsvolle Alpinküche. Eine grandiose Neueröffnung auf 950 Meter Höhe.

Gourmet

Falstaff Restaurant- und Gasthausguide Deutschland 2023: Das beste Gasthaus des Jahres

Ein Gasthaus, wie es im Buche steht, mit einer exzellenten Weinkarte, die sich nicht auf den Rheingau beschränkt: »Zum Krug« in Hattenheim.

Gourmet

Falstaff Restaurant- und Gasthausguide Deutschland 2023: Entdeckung des Jahres – »Mussumer Krug«

In einer früheren Gaststätte im Westmünsterland kann man auf gehobenem Niveau und mit ausgezeichneten Weinen essen. Chapeau!

Gourmet

Falstaff Restaurant- und Gasthausguide Deutschland 2023: Entdeckung des Jahres – »Bi:Braud«

Leichtes Fine Dining in lässiger Atmosphäre, dafür steht Alina Bebrout mit ihrem Ulmer Restaurant.

Gourmet

Falstaff Restaurant- und Gasthausguide Deutschland 2023: Nachhaltigkeit & Innovation

Wo andere nur von Nachhaltigkeit reden, handeln Sophie Lehmann und Thomas Imbusch. Das »100/200« in Hamburg führen sie werteorientiert und...

Gourmet

Falstaff Restaurant- und Gasthausguide Deutschland 2023: Sonderpreis Special Selection

Niemand geht in der deutschen Spitzenküche so virtuos mit Gemüse um wie Andree Köthe und Yves Ollech. Sommelier Ivan Jakir liefert dazu die...

Gourmet

Restaurant der Woche: »Schreiberei«

Im Restaurant »Schreiberei« gibt es französische Küche mit japanischen Akzenten.

Gourmet

Buchtipp: »Brot, Salz und Herz« von Arta Ramadani und Halim Meissner

Was wissen wir über die Küche aus dem Kosovo? Fast nichts. Das ändert dieses besondere Kochbuch.

Gourmet

Ein Drittel der Deutschen kann sich Fleischkonsum nicht mehr leisten

Die Inflation ist in fast allen Bereichen unseres Alltags spürbar und sorgt unter anderem für ein geändertes Einkaufsverhalten. So sind den...

Gourmet, Lifestyle

Weihnachten: Geschenk-Ideen für Kochbegeisterte und Genussmenschen (Teil I)

Falstaff präsentiert edle Weihnachtsgeschenke rund um die Themen Küche, Kochen und Genuss.

Lifestyle, Wein, Bar & Spirits

Weihnachten: Fünf Geschenk-Ideen mit Umdrehungen

Noch keine Idee, was unter dem Weihnachtsbaum liegen soll? Falstaff hat die perfekten Geschenktipps für Wein- und Spirits-Liebhaber:innen.

Reise

So exklusiv wird das neue Alpinresort in Hinterstoder

»Triforêt« soll die Wiederauferstehung eines traditionsreichen Familienbetriebs verkörpern, der für viele Jahre ein Fixstern der lokalen...

Gourmet

München: Fine Dining unter den »Domes«

Auf der Mahjong Roof Garden-Terrasse des Hotels »Mandarin Oriental« in München wird Speisen im Winter zu einem besonderen Erlebnis.

Gourmet

Top 10 Rezepte für klassische Weihnachtskekse und Plätzchen

Zum »Tag der Kekse« am 4. Dezember präsentiert Falstaff zehn Lieblingsrezepte für wahre Plätzchen-Klassiker, die bei keinem Weihnachtsfest fehlen...

Gourmet

Top 10 Rezepte für außergewöhnliche Weihnachtskekse und Plätzchen

Zum »Tag der Kekse« am 4. Dezember präsentiert Falstaff zehn Lieblingsrezepte für ausgefallene Plätzchen-Kreationen, die auf jedem Weihnachtsfest für...

Reise

Fest der Familie? Ein Viertel der Deutschen möchte über Weihnachten verreisen

Weihnachten und Silvester stehen vor der Tür und in Deutschland zählen die besinnlichen Tage wieder zu den beliebtesten Reisezeiträumen.

Gourmet

»Eine Frage des Geschmacks«: Katharina Seiser

Folge 27 des Falstaff Gourmet-Podcasts. Autorin Katharina Seiser erklärt unter anderem, wie von der Idee bis zum Druck ein Kochbuch entsteht.

Gourmet, Wein

Berlin: Neue kulinarische Geheimtipps in Neukölln

In Berlin-Neukölln hat sich gastronomisch so Einiges getan. Falstaff verrät Top-Lokale für feine Weine und Kulinarik.

Gourmet

Was scharfes Essen mit unserem Körper macht

Chili, Ingwer, Wasabi: Scharf gewürztes Essen soll gesund sein – zumindest, wenn man es nicht übertreibt. Was ist da dran?

Wein

Wein-Lektüre für die Feiertage – und ein ganzes Jahr oder mehr (Teil I)

Die Vorweihnachtszeit ist auch auf dem Weinbuchmarkt die Zeit der Neuerscheinungen. Falstaff hat sich angesehen, was jetzt frisch in den...

Lifestyle, Gourmet

Süßer Advent ohne Reue?

Viele Unternehmen setzen bereits auf Produkte für zuckerfreies Naschen. Falstaff hat sich in den Regalen und Online-Shops umgesehen, welche...

Gourmet

Buchtipp: »Das große Brotbackbuch«

Brot backen ist angesagt, aber nicht immer ganz einfach. Das neue Buch von Christina Bauer beweist das Gegenteil.

Gourmet

Das sind die beliebtesten Weihnachtsmärkte Deutschlands 2022

Welche Weihnachtsmärkte zählen zu den beliebtesten in Deutschland? Sie konnten abstimmen und Ihren Favoriten an die Spitze wählen.

Gourmet

In der Weihnachtsbäckerei ist nicht alles Leckerei: Finger weg von alten Gewürzen

Wer mit Gewürzen aus dem Vorjahr den typischen Adventsgeschmack erreichen will, sollte aufpassen.

Gourmet

Top 10: Die beliebtesten Rezepte im November 2022

Maroni, wärmende Suppen und Herzhaftes: Diese herbstlichen Kochinspirationen wurden im vergangenen Monat am häufigsten aufgerufen.

Gourmet

Top 5 Silvester-Dinner in Frankfurt am Main

»Mainhattan« hat zum Jahrswechsel viel zu bieten. Falstaff präsentiert fünf kulinarische Adressen für einen gelungenen Silvesterabend.

Gourmet

Tristan Brandt eröffnet Restaurant »Tambourine Room« in Miami

Gemeinsam mit dem »Carillon Miami Wellness Resort« eröffnet Tristan Brandt in Florida ein Fine-Dining-Restaurant, in dem klassisch-französische Küche...

Gourmet

»Faces of Gastronomy«: Am kulinarischen Puls Berlins

In ihrem neuen Buch nehmen Melanie Greim, Robert Schlesinger und Hinnerk Clausen ihre Leser mit auf eine inspirierende Reise durch Berlins Gastronomie...

Das neue Pop-Up-Restaurant des Taubenkobels

Auch heuer gibt es wieder ein Pop-up-Restaurant des »Taubenkobels«: Barbara Eselböck und Alain Weissgerber haben eine ehemalige Mercedes-Werkstätte in...

Weihnachts-Shopping mit Designerin Anelia Peschev

Das passende Geschenk zu finden, wird manchmal zur echten Herausforderung. Heuer nicht! Fashion-Designerin Anelia Peschev verrät uns ihre persönliche...

Feine Plaids zum Kuscheln

Wir lieben sie als elegante Dekorationselemente und kuschelige Wärmespender – fein verarbeitete Plaids gehören nicht nur im Winter zu unverzichtbaren...

Exzentrischer Christbaumschmuck

Lustiger Baumbehang ist diese Saison der größte Trend und der Hingucker schlechthin. Ob Chips­tüte, Flamingos oder Muffins – jetzt wird der Baum mit...

Santa on Tour: City-Trips zur Weihnachtszeit

Auszeit mit Adventzauber: Wer heuer lieber stimmungsvoll eine der ­Weltmetropolen besucht, als die Vorweihnachtszeit zuhause zu ver­bringen, wird hier...

Modulare Möbelsysteme für maximale Freiheit

Wer bastelt mit? Modulare Möbelstücke sind präsenter denn je. Kein Wunder: Wohnraum wird knapp und das Leben der Menschen sehr flexibel. Da muss auch...

Schmuck am Tisch: Exquisite Tafeljuwelen

Let’s celebrate! Und zwar so richtig! Mit stilvollem, facettenreichem Dekor, das Lust auf festliche ­Stimmung macht. Mit edlen Juwels, die mit den...

Traditioneller Christbaumschmuck

Wer es lieber exquisiter und traditioneller mag, veredelt den Baum mit glänzenden Kugeln, Zuckerstangen, Maschen und viel Glitzer. Werden auf dem...

Kaufen oder mieten: Luxuriöse Chalets in den Alpen

Luxus pur, beste Lage und die Seele im Dauerflow: Idyllische Hideaways in den Bergen sind gefragter denn je. Eine Reise zu einigen der exklusivsten...

Wie Schweizer Innenarchitekt:innen Räume inszenieren

In der Innenarchitektur dreht sich alles um den Raum, um dessen Aufteilung, Nutzung und Inszenierung. LIVING RESIDENCES stellt drei Schweizer Büros...

Make a wish come true - Farbenfrohe Geschenkideen

Weihnachten ist das Fest der Freude, daher dürfen persönliche Geschenke für Freunde und Familie gerne auch mal bunt und farbenprächtig ausfallen....

Wunschliste: Praktische Geschenkideen

Womit macht man Freude? Welche Geschenkideen garantieren einen Überraschungseffekt? Wir präsentieren den LIVING-Gift-Guide für guten Geschmack. Dieses...

Was Designerinnen & Designer zu X-MAS verschenken

Wie zelebrieren Designer und Künstler das Fest? Was sind Ihre Geschenke-Favoriten und was würden sie niemals schenken? Voilà, LIVING hat die...

Flauschige Möbel

Und da haben wir sie wieder, die kalte Zeit, in der wir uns nach Kuschelpartnern sehnen. LIVING hat für Sie ein flauschiges Möbel-Best-of...

Immobilie der Woche: Exklusive Eigentumswohnungen am Fuße des Wilhelminenberges

SEESTE errichtet exklusive Eigentumswohnungen am Fuße des Wilhelminenberges.

Neue Spa-Oasen in Wien zum Entspannen

Beschert das Leben hektische Stunden, so ist eine verdiente Portion Me-Time angebracht. Und wo könnte man sich besser verwöhnen lassen als in einem...

VAYA – Die größte Hotelgruppe im Alpenraum

Oh, na so was, beeindruckend! All dies bedeutet »VAYA«. Im Spanischen. In Österreich steht es ebenso für einen Wow-Effekt, nämlich für die bereits...

Sparbüchsen: Lässige Design-Boxen

Ob jung oder alt – jeden Tag ein paar Münzen oder einen Schein in eine Spardose geben, zu Nikolaus und Weihnachten vielleicht etwas mehr, und schon...

Multifunktionale Möbel als Beistelltisch und Hocker

Gefertigt zumeist aus Holz fungieren viele Hocker im Interior Design auch als Beistelltisch oder - dank ihrer skulpturalen Form - sogar als...

Wild Cuisine: Wilde Tiere auf dem Teller

Es muss nicht immer Reh oder Wildschwein sein: Schon mal Biber, Dachs oder Waschbär verkocht? Was heute teils exotisch anmutet, galt früher als...

Jetzt voten: Falstaff PROFI ist auf der Suche nach den besten Arbeitgebern der Branche!

Hier zählt die Stimme der Mitarbeiter:innen: Wer ist Ihrer Meinung nach ein exzellenter Betrieb? Unter allen, die am Arbeitgeber-Check teilnehmen,...

Sterne-Nacht der Gastronomie: Gewinnen Sie Karten für das Edelformat des Jahres!

Falstaff Profi versammelt die besten Akteur:innen aus Hotellerie, Gastronomie und Tourismus in Graz und zeigt auf, wie wertvoll eine Karriere in der...

Fiese Krise? Innovationen gegen Arbeitskräftemangel und Inflation

Inflation und Personalmangel sind derzeit die größten Herausforderungen für Restaurants und Hotels. Was können sie gegen die negativen Folgen...

Küchen des Südens: 5 Restaurant-Tipps für Stuttgart

Wegen des Klimas und der vielen italienischen Restaurants wird Stuttgart auch gerne als mediterrane Metropole bezeichnet. Aber es gibt noch mehr...

Sponge, Espuma & Infusion: Rezepte von Eveline Wild und Stefan Eder

Ihr kreatives Potenzial bis ins letzte Detail auszunützen, beflügelt das Powercouple Eveline Wild und Stefan Eder in ihrer täglichen Arbeit....

YTC: Leonie Breyner gewinnt die 11er Instagram-Challenge

Mit knapp 370 Likes, 71 Kommentaren sowie rund 2.600 weiteren erreichten Konten hievte sich Breyner bei der 11er Instagram-Challenge auf Platz 1.

Arbeit im Gastgewerbe & Papa-Sein: 3 Tipps für mehr Zeit für den Nachwuchs

Die Personal-Managerin bei Advoservice, Anke Behrendt, verrät in drei Tipps, wie man endlich mehr Papa-Sein mit einem Job in der Gastronomie...

Berlin: Die 5 besten Bagel-Stores

Bagels sind kein Fast Food, Bagels sind eine Mentalität – der Inbegriff der amerikanischen Gemütlichkeit. An diesen Orten in Berlin spürt man...

Große Pläne: Young Talent Nuić träumt vom eigenen Restaurant

Und wird dabei konkret: Traditionelle Gerichte aus dem ehemaligen Jugoslawien sollen auf moderne Art der gehobenen Küche interpretiert werden, sagt...

Neuzugang: Simon Petutschnig ist Teil der Jeunes Restaurateurs Spanien

Der Kärntner wurde in den exklusiven Kreis der Jeunes Restaurateurs Spanien neu aufgenommen. Aktuell kocht Petutschnig im Restaurant »Fera« im Herzen...

Young Talent Sophie Mussotter fordert eigene Ausbildung für Pâtissiers

»Eine eigene Ausbildung wie in Frankreich wäre toll«, sagt die YTC »Pâtisserie«-Siegerin 2022 unter anderem im Profi-Talk. Somit würde der Beruf des...

Der Sommer bringt Frauenpower im Doppelpack für das Hotel Vier Jahreszeiten

Mit Sina Emig und Hanna Herten erobern zwei Frauen die Concierge Loge im Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München.

»Iconics«: Außergewöhnliche Gastro-Konzepte mit mehr als 20 Jahren Bestand gesucht

Für den Sonderpreis gesucht werden herausragende Innenarchitektur-Projekte, die damals wie heute Standards setzen und die Branche schon seit...

Für Mitarbeiter:innen Sinn stiften: So setzen Sie den Kulturwandel in Gang

»Zoku« HR Coordinator Anna Haumer gibt fünf Tipps für den Start.

YTC: Melina Christina Gugusis gewinnt die Déjà-Vu-Instagram Challenge

Innerhalb von 24 Stunden sammelte Gugusis von der »Freindal Wirtschaft« 569 Likes und 103 Kommentare und konnte 4.357 weitere Konten erreichen.

Wien statt Meer: Als das vegane Whole-cut-Lachsfilet aus dem 3D-Drucker kam

Das Food-Tech Startup »Revo Foods« aus Wien präsentierte erstmals ein veganes Lachsfilet in einem Stück, das mittels 3D-Druck-Technologie hergestellt...

Falstaff Profi sucht: Werden Sie das »Start-Up des Jahres« 2022!

Den Sieger erwartet zum einen die hochwertige Auszeichnung und zum anderen eine Präsentation als »Profi im Portrait« im Branchenmagazin. Bis zum 7....

Pritchard: »Wir müssen in der Gastronomie vermehrt auf vegane Konzepte setzen.«

Ein Leben ohne Grenzen: Skateboarder, Stuntman und veganer TV-Koch. Matt Pritchard appelliert an die Branche: »Interessiert euch mehr für den...

YTC: Valentin Krehl gewinnt die Alaska Seafood-Instagram Challenge

Krehl vom »Goldberg Restaurant und Winelounge Fellbach« hat innerhalb von 24 Stunden unglaubliche 968 Likes sowie 259 Kommentare gesammelt und 4.664...

Kritik der Woche

Restaurant der Woche: »Schreiberei«
Zur Restaurant Kritik

Rezept der Woche

Snickerdoodles mit Kurkuma und Chai
Zum Rezept

Weingut Eckehart Gröhl

Weinolsheim

Da will es aber einer wissen: Johannes Gröhl, gerade mal 24 Jahre alt, baut im elterlichen Weingut inzwischen das Gros der Weine aus und drückt ihnen dabei seine unverkennbare Signatur auf: Die zeigt sich vor allem mit einer animierenden Hallo-wach-Säure, vor der aber niemand Angst haben muss. Die Weine sind spontan vergoren, zeigen Lage und Charakter und belegen auch Gröhls Beschäftigung mit Vin Naturel. Die stilistische Neuausrichtung bündelt sich im elektrisierenden Kabinett »Roter Hang«. Wir nominieren Johannes Gröhl als Kandidaten für den »Newcomer des Jahres«.

Weingut Martin Schropp

Erlenbach

Um Moden und Trends kümmert man sich im Erlenbacher Weingut Schropp nicht: Martin und Felix Schropp, die für den Ausbau der Weine zuständig sind, haben eine Stilistik entwickelt, deren Formel eine spürbare Aromatik, reife Phenolik, angemessene Restsüße, balancierende Säure und die Mineralik aus Böden mit Gips, Keuper, gelbem Sandstein und blauem Schiefer beinhaltet. Der Riesling »60 Monde« lässt mit seiner feinen Salzigkeit an Sherry denken, der rote »Haustrunk« an einen schwäbischen Amarone: individuelle und eigenwillige Weine, die entdeckt werden wollen. Es lohnt sich.

Weingut Studier

Ellerstadt

Wir sind mehr als ein klassisches Weingut – da wo Familientradition und echter Teamgeist, wo Vertrauen in die Natur und neueste Technik, wo Pfälzer Gelassenheit und unbändige Innovationslust aufeinandertreffen, passiert bei uns die Magie. Das Ergebnis: Echte STUDIER- Weine! Sie wollen lieber direkt Probieren statt Studieren? Dann geht es hier zu unserem Webshop! „Wachstum macht dann Spaß, wenn das ganze Team mitzieht!“ Hinter den STUDIER-Weinen steht ein weinverrücktes Team. Klar, der Name kommt von Chef und Inhaber Reinhard Studier – aber der sagt selbst: Im Weingut hat jeder seinen Aufgabenbereich, den er mit voller Motivation und großer Eigenverantwortung vorantreibt. Wichtig ist, dass alle Reinhards Credo mittragen: Stehenbleiben macht keinen Sinn! Unser ganzes Team sucht ständig nach neuen Möglichkeiten, das Weingut nach vorne zu treiben. Genau von dieser Innovationslust ist auch die Historie des Guts geprägt. Seit Generationen ist die Familie Studier in der Ellerstadter Landwirtschaft zuhause. Ende der 60er Jahre brachten dann Reinhards Eltern die ersten eigenen Weine auf die Flasche, die damals vor allem direkt ab Hof verkauft wurden – ein klassischer, kleiner Familienbetrieb. Welches Potenzial darin schlummerte, erkannte Reinhard Studier, nachdem er nach einem BWL-Studium ein paar Jahre abseits der Pfalz und weg von den Reben verbrachte hatte. Also übernahm er in den späten 90ern den Betrieb und stürzte sich in das Abenteuer, das Weingut auf große Füße zu stellen. Und überhaupt: Er wollte zurück in die Pfalz – schließlich gibt es kaum Ecken, wo es schöner ist! In den letzten Jahren ist hat sich unser Weingut dank der ständigen Lust, Neues auszuprobieren, rasant entwickelt: Durch glückliche Fügungen ist die Fläche auf stolze 42 Hektar gewachsen. Ein großes Netzwerk aus vielen Vertriebspartnern bringt die STUDIER-Qualität zu Fans in ganz Deutschland. Der letzte wichtige Schritt war der Neubau eines Kellers mit feinster technischer Ausstattung. Und mit mehr Trauben, mehr Flaschen und mehr Kunden sind natürlich auch neue Mitarbeiter in unser Team eingezogen, die mit ihren Ideen die STUDIER-Weine prägen.

Weingut Reichsrat von Buhl

Deidesheim

Wir haben es uns nicht leicht gemacht. Nachdem wir die Bewertung des namhaften Deidesheimer Weinguts im Vorjahr ausgesetzt haben, starten wir die Bewertung nun neu mit vier Sternen, das ist einer weniger als vor zwei Jahren. Um mit dem Positiven zu beginnen: Pechstein und Kirchenstück haben uns ausgezeichnet gefallen, die Weine haben Spannung und eine profunde Mineralik. Leider können wir aber auch nicht daran vorbei, dass sich eine deutliche und in unseren Augen zu große Kluft zu Lagen wie Ungeheuer, Kieselberg oder Herrgottsacker auftut.

Weingut Riffel

Bingen-Büdesheim

Carolin und Erik Riffel blies Gegenwind ins Gesicht, als sie Mitte der Nullerjahre ihre Weinberge auf Bio umstellten. Doch das Binger Winzerpaar war davon überzeugt, dass sich erst so die ganze Pracht der Rieslinge vom Scharlachberg und seinen Nachbarlagen entfalten würde. Man muss dabei wissen, dass der Scharlachberg geologisch gesehen ein Teil des Rheingaus ist, mit seinem roten Quarzit ist er ein Bruder des Johannisbergs. Schauen Sie auf unsere Bewertungen und auf den – Glückwunsch! – neu vergebenen vierten Stern: Das Ergebnis der Umstellung spricht für sich.

Gut Hermannsberg

Niederhausen

Als noch niemand von »Naturwein« sprach, verzichtete Kellermeister Karsten Peter bereits auf Hefezugaben und Schönungen. Seine Weine brauchen Zeit im Keller und auf der Flasche. Selbst die 2017er »Reserven« aus der diesjährigen Kollektion sollte man sich lieber noch etwas hinlegen, diese Weine fangen gerade erst an, sich zu entfalten. Die 2021er strafen die Mär Lügen, es handle sich um einen schwachen Jahrgang. Man wundert sich im Übrigen immer wieder, wie wenig bekannt die Nahe-Rieslinge sind. Was die können, zeigt das Gut Hermannsberg auf höchstem Niveau.

Weingut der Stadt Stuttgart

Stuttgart

Ein Betrieb der öffentlichen Hand, der richtig Gas gibt: Das ist nicht so ganz alltäglich, beim Weingut der Stadt Stuttgart unter ihrem dynamischen Chef Timo Saier aber gelebte Realität. Der Betrieb schafft den Spagat zwischen »Viertelesschlotzern« und einem jüngeren Publikum, das beim – sinnigerweise als Landwein deklarierten – KB Riesling mit Graffiti-Anmutung angesprochen wird. Die Paradelage Cannstatter Zuckerle ist die bekannteste des Betriebs, stets besonders sind aber auch die Weine aus der Lage Mönchhalde mitten im Stuttgarter Stadtgebiet.

Staatsweingut Meersburg

Meersburg

Das Staatsweingut Meersburg, seit 1952 im Besitz des Landes Baden-Württemberg, ist eines der ältesten deutschen Weingüter. »Seit über 800 Jahren leben wir in der Natur mit der Natur von der Natur«, so das Motto. Folgerichtig ist das Staatsweingut der erste zertifiziert nachhaltige Betrieb in Baden und der erste klimaneutrale in Baden-Württemberg. Das stilvolle Grauburgunder »Große Gewächs« vom Rieschen gibt in einer überzeugenden Kollektion den Takt vor, die man vor Ort mit einer famosen Aussicht über den Bodensee und auf die Schweizer Alpen genießen kann. Zu empfehlen!

Griesel & Compagnie

Bensheim

Welch ein Feuerwerk! Bekanntlich wurde das Sekthaus Griesel 2013 gegründet. Und bekanntlich spielt beim Sekt der Faktor Zeit eine große Rolle: Zum einen bleiben die besten Jahrgangssekte vor dem Verkauf jahrelang auf der Hefe liegen. Und einen Anteil reiferer Weine benötigt man auch, um jahrgangslosen Cuvées das letzte Quäntchen Etwas zu geben. Nach einer Dekade beginnt sich jetzt nach und nach die Aufbauarbeit zu zeigen. Und das ist atemberaubend! Der »Granit« Blanc de Noirs etwa aus dem Jahrgang 2016 ist ein stilistisches Manifest in Flaschen. Glückwunsch zum vierten Stern.

Weingut Bremer

Zellertal

Kalkmergel ist die vorrangige Bodenbeschaffenheit des Zellertals im Nordwesten der Pfalz, eine gute Grundlage für Burgundersorten. Doch auch die für Riesling bevorzugte Lage »Schwarzer Herrgott« zählt zum Portfolio des Weinguts: Einmal mehr entstand dort ein dichter und vibrierender Riesling. Aus der Spätburgunderlage »Apotheker« wiederum stammt ein Wein von beeindruckender Ernsthaftigkeit. Unser Tipp ist der erstaunlich preisgünstige feinherbe Ortsriesling, der den Mund in ein Lustspieltheater verwandelt.

Weingut Hans Wirsching

Iphofen

Die Konstanz des Iphöfer Weinguts ist beeindruckend: Die Großen Gewächse gehören Jahr für Jahr zur Spitze Frankens – aber damit geben sich Andrea Wirsching und ihr Team noch lange nicht zufrieden. Die wahre Klasse des Betriebs zeigt sich auch an scheinbar »kleineren« Weinen wie dem stilsicheren Iphöfer Silvaner Ortswein. Eine zusätzliche Dimension Individualität besitzen die »Sister Act«-Weine, die Lena und Andrea Wirsching spontan im Holzfass vergären. Und selbst in einem Jahr wie 2021 gibt es eine TBA als »cherry on the cake«. Strongly recommended!

Weingut Pasler

Jois

Im Einklang mit der Natur setzt Familie Pasler auf eine nachhaltige Wirtschaftsweise in ihren Weingärten. Diese sind eingebettet zwischen dem nördlich liegenden Leithagebirge mit seinen Muschelkalk- und Glimmerschiefer-Böden und dem südlich liegenden Neusiedler See mit Einflüssen der Pannonischen Tiefebene. Es ist der Familie, allen voran den Brüdern Michael und Johannes Pasler, ein Anliegen, schonend mit der Natur und ihren Gegebenheiten umzugehen, denn was an Sorgfalt und liebevoller Handarbeit in die Natur investiert wird, gibt diese mit hochwertigen Weinen wieder zurück, davon sind die beiden überzeugt. Die Ausbringung von natürlichem Kompost und wechselnde Begrünung garantieren eine optimale Versorgung der Rebstöcke. Gezielte Laubarbeit und wiederholtes Ausdünnen gewährleisten für den letzten Reifeabschnitt beste Bedingungen für die Trauben. Nach der Ernte folgen lange Maischestandzeiten und spontane Vergärung, die Lagerung findet in Eichenfässern auf der Hefe statt. In der Reife überlässt man die Weine sich selbst und gibt ihnen jede Freiheit. Das Resultat sind authentische, finessenreiche Weine, die mehr als nur Spannung bieten.

Weingut Josef Bauer

Feuersbrunn

Bereits in vierter Generation bewirtschaften Joe und Christine Bauer dreizehn Hek­tar Weingärten in den Rieden am Hengstberg in Feuersbrunn. Mit dem Jahrgang 2017 brachte sich die fünfte Generation Florian in den Betrieb ein, die neue Weinlinie »Saphir« trägt seine Handschrift. Die ausgepflanzten Rebsorten des Weinguts Bauer bestehen aus 50 Prozent Grünem Veltliner, 20 Prozent Riesling, 5 Prozent Weißburgunder und Chardonnay, 5 Prozent Rotem Veltliner, 10 Prozent Zweigelt und 5 Prozent Cabernet Sauvignon. Das Hauptaugenmerk des Weinguts liegt vor allem auf der Fruchtigkeit der Weißweine. Die schonende Handlese mit anschließendem Traubentransport in Kisten, die Ganztraubenpressung und die temperaturgesteuerte Gärung im Stahltank sind Voraussetzung für viel Frucht und jede Menge Trinkspaß. Die Rotweine werden nach der ersten und zweiten Gärung sowohl in großen Holzfässern als auch in Barriques ausgebaut. Die Arbeit im Weingarten wird vor allem auf optimales Wassermanagement ausgelegt. Eher offener Boden während der Vegetation, niedrige Erziehungsformen und Ertragsreduktion speziell in extrem trockenen Jahren sind hierbei sehr wichtige Faktoren. Auch im Bereich des Pflanzenschutzes trachtet das Weingut Josef Bauer in erster Linie danach, die natürliche Widerstandskraft der Reben und Nützlinge so weit zu forcieren, dass chemische Behandlungen nurmehr zur Qualitätssicherung Verwendung finden und auf ein Mindestmaß reduziert werden können.

Weingut Alexander Egermann

Illmitz

Jungwinzer Alexander Egermann zählt zu den vielversprechenden Nachwuchstalenten im Weinbaugebiet Neusiedlersee. Die Region und auch sich selbst möglichst originell in die Flasche zu bringen, ist das erklärte Ziel für jeden Wein. Kompromisslose Arbeit im Weingarten ist eines der Leitelemente seiner Weine. Saubere Laubarbeit, entsprechende Traubenreduktion, warme Böden mit geringem Wasserspeicher sowie das pannonische Klima, geprägt durch den Neusiedler See, lassen Trauben von höchster Güte heranreifen. Diese mit Feingefühl weiterzuverarbeiten und ihnen anschließend Zeit zum Reifen zu geben macht dem jungen Winzer einfach großen Spaß.

Weingut Wruss

Gamlitz

Das Weingut Wruss liegt in idyllischer Lage auf einem kleinen Bergplateau am Kranachberg, wo sich die Familie Wruss bereits in dritter Generation dem Weinbau widmet. Die neun Hektar Weingärten liegen ausschließlich auf den kalkhaltigen Sandböden des Kranachbergs. Sein günstiges Mikroklima und das besondere Terroir verleihen den Weinen ihre typische Mineralik. Die steilen Hänge werden von der Familie das ganze Jahr in liebevoller Handarbeit bewirtschaftet und die Trauben im Herbst mit der Hand gelesen. Im Keller entstehen elegante und feingliedrige Weine, die ihre einzigartige Kranachberger Herkunft widerspiegeln. Das Sortiment umfasst die typisch steirischen Sorten Sauvignon Blanc, Gelber Muskateller, Weißburgunder, Welschriesling und Grauburgunder. »Bodenständigkeit, Weitblick und die nachhaltige Arbeit im Einklang mit der Natur sind die besten Voraussetzungen, um authentische und elegante Weine von höchster Qualität zu erzeugen«, so der Winzer Johannes Wruss.

Weingut Stadler

Falkenstein

Weingut Stadler: 300 Jahre Weinbautradition in Falkenstein Bereits seit 1726 wird am Weingut Stadler in Falkenstein Wein gekeltert. Damit zählt der familiengeführte Gutshof nicht nur zu einem der ältesten, sondern auch zu den renommiertesten im nördlichen Weinviertel. Nicht ohne Grund zieren seit jeher Weingärten die Hänge rund um die altehrwürdige Burgruine Falkenstein. Die heißen Sommertage des nördlichen Weinviertels sorgen für viel Frucht in den Trauben, während die vergleichsweise kühlen Nächte den Weinen ihre angenehm-frische Säure verleihen. Einst unmittelbar am Urmeer gelegen, ist die Geologie in Falkenstein außerdem maßgeblich von tonhaltigem Kalkgestein geprägt, was sich wiederum für die regionstypische Würze der Weine verantwortlich zeigt. Diese Bedingungen eignen sich ideal für den Weißwein, allen voran den Grünen Veltliner: Am Weingut Stadler macht diese Rebsorte daher rund 70 Prozent der insgesamt 35 Hektar großen Rebfläche aus. Dabei hat sich die Winzerfamilie vor allem mit dem leichteren, frisch-fruchtigen DAC Ried Rabenstein und der kräftigeren, ausgebauten Variante – dem Weinviertel DAC Ried Rosenberg – einen Namen gemacht. Das Weißweinsortiment vom Weingut Stadler wird durch Sorten wie Sauvignon Blanc, Welschriesling, Gelber Muskateller, Riesling und Weißburgunder ergänzt, die in Falkenstein ebenfalls hervorragende Voraussetzungen finden. Die besonders sonnigen Lagen teilen sich wiederum Zweigelt, Merlot, St. Laurent und Pinot Noir. Im Eichenfass gelagert, beweisen sie durch ihre intensive Frucht und dichten Körper, dass sich das Weinviertel beim Thema Rotwein keinesfalls verstecken muss. Prickelnder Genuss wie Grüner Veltliner Sekt und Frizzante runden das Portfolio ab und beweisen, dass es dem Traditionsweingut keinesfalls an Weitblick mangelt. Weinerlebnis für anspruchsvoller Genießer Mit Perfektionsgetriebenheit, einem ausgeprägtem Qualitätsbewusstsein und einer Portion Understatement zählt Johannes Stadler jun. zu jener Generation aufstrebender Winzer, denen die Freude am Handwerk wirklich am Herzen liegt. Nur zu gut versteht er es, seinen Weinen ihr volles Potential zu entlocken: Sorgfältig und nach den Prinzipien des naturnahen Weinbaus werden die Weingärten gepflegt, akribisch die jungen Weine im Keller sortentypisch und mit sauberem Schliff herausgearbeitet. Zahlreiche Prämierungen bestätigen, dass er seinem Anspruch gerecht wird. Mit dem neu erbauten und modern gestalteten Heurigenlokal samt Gästezimmern schafft die sympathische Winzerfamilie einen zeitgemäßen und herzlichen Rahmen für das jahrhundertealte Handwerk - und Raum für den bewussten Genuss. Als Top-Heuriger ausgezeichnet, werden neben den Weinen des Hauses Heurigen-Klassiker und zeitgemäße Interpretationen der Weinviertler Küche serviert. Auch vegane Gerichte finden sich auf der umfangreichen Speisekarte. Die verwendeten Produkte werden dabei fast ausschließlich von Partnerbetrieben und Bauern aus der umliegenden Region bezogen. Im Heurigenlokal finden rund 60 Personen Platz, während in den Sommermonaten auch die Terrasse zum Verweilen einlädt. Für ein ganzheitliches Weinerlebnis am Weingut Stadler sorgen schließlich die fünf gemütlichen Gästezimmer, die einen entspannten Weinurlaub im malerischen Falkenstein ermöglichen.

Weingut Hummel Weinviertel

Niederschleinz

Schritt für Schritt haben Kurt und Beatrix Hummel ihr kleines Weingut zu einem Topbetrieb gemacht. Klein und fein – selten passt das Wortspiel so gut zum Wein wie hier: Die Familie nimmt sich Zeit für jede einzelne Rebe und sorgt vor allem bei den Veltliner-Liebhabern für pures Trinkvergnügen. Jetzt auch mit der neuen Reservelinie. Aus den 3 Hektar Rebfläche sind mittlerweile 9 Hektar geworden. Groß genug, um das Weingut zu einem Topbetrieb zu machen, klein genug um Tradition und Erfolgsrezept der Familie konsequent weiterführen zu können. Die humusreichen Lössböden rund um das beschauliche Niederschleinz bieten zusammen mit dem pannonischen Klima perfekte Voraussetzungen für den Weinbau. Auf rund 70 Prozent der Anbaufläche (den Rest teilen sich Weißburgunder, Riesling, Chardonnay und Zweigelt) gedeihen großartige Veltliner, die Kurt Hummel in fünf verschiedenen Ausbaustufen in die Flaschen bringt. „Von leicht, würzig und pfeffrig bis gehaltvoll, vollmundig und kräftig - bei uns findet jeder Veltliner-Liebhaber seinen Wein!“ Sein Gespür für den Wein hat Kurt Hummel in der Familie wohl weitergegeben. Tochter Laura hat die HBLA für Wein- und Obstbau in Klosterneuburg absolviert – und hat jetzt schon erste Spuren im elterlichen Betrieb hinterlassen. Die neue „BIG FLIGHT Reservelinie“ ist ihre Kreation.

Weingut Pomaßl

Weißenkirchen in der Wachau

Weingut Taferner

Göttlesbrunn

Im Herzen Carnuntums, wo Weine mit unverwechselbarer Handschrift entstehen, liegt das traditionsreiche Weingut Taferner. Franz und seine Tochter Karoline Taferner produzieren erstklassige Weine, die durch ihren eigenständigen Charakter überzeugen. Gemeinsam werden 25 Hektar Weingärten auf den sonnigen Südhängen des Arbesthaler Hügellandes bewirtschaftet. Schwere Böden mit Lehm und Löss, Sand und Schotter bieten den kräftigen ausdrucksvollen Rotweinen und den eleganten, vollmundigen Weißweinen die besten Bedingungen. Im Weingarten wird Wert auf verantwortungsvolle schonende und nachhaltige Arbeit im Einklang mit der Natur gelegt. Wer Rotweine mit enormer Dichte, Tannin und gleichzeitig deftigem Schmelz sucht oder einen der besten Gelben Muskateller des Landes verkosten möchte, ist auf dem Weingut Taferner absolut richtig.

Winzer

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Falstaff schenken und Riedel Gläser sichern

Verschenken Sie 1 Jahr Falstaff, und Sie erhalten ein Riedel Gläserset bestehend aus vier Gläsern!

Preis: € 75
(inkl. Versand und MwSt.)

Jetzt bestellen

Aktuelles Magazin

Aktuelles Falstaff Magazin
Das neue Falstaff Magazin!

Weinguide 2023: Die besten Weine Deutschlands – Chiemgau: Genuss im Naturparadies – Neue Küchen: Zeitlos schöne Eleganz

 

Mehr erfahren

PAN Vinothek Bistro Restaurant

88 Punkte, Germersheim

Leger-entspannt geht es im Bistro zu, das gleichzeitig Vinothek und Restaurant ist. Mittags wird ein attraktives Business-Menü serviert, abends internationale Klassiker, dazu ein vegetarisches Menü.

Weinstube Detmolder Hof

Detmold

Tradition trifft auf Moderne - Einfach lecker kochen Ein junges Team, Leidenschaft und ein Traditionshaus. All das möchten wir miteinander verbinden. Nach knapp Zehn intensiven Jahren ist es für mich an der Zeit, in meine geliebte Heimatstadt Detmold zurückzukehren. Dort wo alles begann. Der kulinarische Kreislauf beginnt in Lippe, gefolgt von Hamburg, der Mosel, bis nach Portugal und schließt sich nun im Detmolder Hof. Dadurch entstehen unsere einzigartigen Gerichte. Mit meiner leichten, jungen und kreativen Küche erfährt die Definition von Genuss eine ganz eigene Interpretation. Jedes Produkt ist auf seine Art und Weise einzigartig, aber vielfältig in der Verarbeitung, weshalb ich aus einfachen Dingen das bestmögliche herausholen möchte. Ein Wiener Schnitzel ist nicht nur ein Wiener Schnitzel. Die handwerkliche Verarbeitung ist weitaus anspruchsvoller als ein Rinderfilet medium zu garen. Wir legen großen Wert auf regionale und saisonale Produkte. Das ist unser Qualitätsanspruch. Das Gericht steht im Fokus; die Lebensmittel und der Verarbeitungsprozess. Das soll der Gast sehen. Es geht um Genuss, Aromen und Geschmäcker. Hierauf liegt unser Hauptaugenmerk. Wir alle sind Gastgeber, wollen nicht nur Beruf sondern Berufung verkörpern. Nun freue ich mich auf eine gemeinsame kulinarische Reise mit Ihnen. Jan Diekjobst und Team

Zum Goldenen Anker

85 Punkte, Eggenstein-Leopoldshafen

Idyllisch ist der überwachsene Gastgarten. Die Küche tüftelt an interessanten Kombinationen wie Burrata mit Gurkensorbet oder Schweinebauch mit Garnelen, zum Kalbsrücken passen Speck-Salbei-Krapfen.

Kleines Meer

85 Punkte, Waren (Müritz)

Seit 2010 verwöhnt Küchenchef Hendrik Türk seine Gäste mit typischen regionalen Gerichten unter Verwendung der besten Zutaten aus der Region: frischer Fisch aus der Müritz, Wild aus heimischen Wäldern.

Fischers Fritz im Hotel Birke

87 Punkte, Kiel

Stilvoll eingerichtetes Hotelrestaurant, in dem regionale Spezialitäten wie Deichwiesenlamm und Wild aus holsteinischer Jagd serviert werden. Fangfrischer Fisch direkt vom Kutter. Tolle Weinauswahl.

Restaurant Malereck

85 Punkte, Langenargen

Elegantes Restaurant mit Terrasse am Hafen. Die gehobene Küchenlinie setzt auf Farben und Aromen und bietet Bodenseefisch mit Kartoffeln, Gambas-Ravioli mit Pak Choi und Pfirsich-Carpaccio mit Zitronencreme.

Siebzehn84

88 Punkte, Tinnum (Sylt)

Im heimeligen Restaurant trifft man auch Insulaner, denn Holger Bodendorf ist einer der Kochstars von Sylt. Seine bodenständig-kreativen Gerichte sind für alle Gaumen ein geschmackliches Highlight.

Gasthaus Großer Kiepenkerl

87 Punkte, Münster

Münster Institution und ein Gasthaus wie aus dem Bilderbuch. Westfälische Spezialitäten sind hier gesetzt, ebenso der Rheinische Sauerbraten, die Matjes-Karte und längst auch die Gasthaus-Veggies.

Gidibauer Hof

84 Punkte, Hauzenberg

Böfflamott, die in Rotwein gebeizte bayerische Spezialität, lässt sich hier in regionalster Ausführung einverleiben – nämlich vom eigenen Hof. Und dies mit Kartoffel-Meerrettich-Püree in mediterranem Ambiente.

Sailer

84 Punkte, Innsbruck

Mitten in der Stadt und einer langen kulinarischen Tradition verpflichtet. Heimische Klassiker, wie ein formidables Gröstl, finden sich ebenso auf der Karte wie – selten genug – gsottenes Kalbszüngerl.

JILLY_BEACH Wörthersee

88 Punkte, Pörtschach am Wörther See

Ob kleiner Snack, Cocktails oder Fine Dining – die elegante Strandbar direkt am Ufer des Sees deckt alle Bedürfnisse ab. Besonders romantisch wird es bei Sonnenuntergang. Immer coole Lounge-Musik.

Bibers | Restaurant & Bar

88 Punkte, Warth

Auf diese urban-feine Adresse haben viele Genießer »gewarthet«: Von der Tischdekoration über hochwertige Zutaten bis zum opulenten Gericht wird der alpine Style des neuen Hotels konsequent umgesetzt.

Tauber am See

83 Punkte, Andau

Nur weil er am Badesee liegt, macht es sich René Tauber nicht einfach. Im chilligen Ambiente wird selbst das Burger-Patty vom Steppenrind gewolft. Apropos Fleisch: Auch Filetsteaks werden serviert.

Gasthof Failler – Zum goldenen Lamm

82 Punkte, Drosendorf an der Thaya

Der junge Chef Dominik Bednar hält nicht nur den Charme der 300 Jahre alten Gewölbestube hoch, sondern zelebriert auch die traditionelle Waldviertler Küche mit Spezialitäten wie Gebackenem Kalbskopf.

Steakhouse Kaps im A-Rosa Kitzbühel

85 Punkte, Kitzbühel

Eine solide Grundlage für die Golfrunde oder um danach den Sieg zu feiern? Im Steakhouse ist beides möglich. Große Auswahl bei den Cuts und den Herkünften. Bestes Wagyu-Striploin weit und breit!

Der Floh

95 Punkte, Langenlebarn

Der Floh ist längst eine Legende und stets ein lohnendes Ziel für Gourmets. Verfeinerte und doch schnörkellose Regionalküche vom Feinsten, bester Service und eine Weinkarte, die ihresgleichen sucht.

La Riva

91 Punkte, Lenzerheide

Hier lässt es sich gediegen speisen, mit Aussicht auf den Heidsee und das umliegende Bergpanorama. Küchenchef Dominique Schrotter lässt sich für seine Kreationen von der ganzen Welt inspirieren. Ein Highlight ist das «Q.linarische Menu» und die dazu passende Weinbegleitung.

Fein7 Restaurant

86 Punkte, Dornbirn

Die mit asiatischen Fernweh-Komponenten gespickten Köstlichkeiten sind ein Aushängeschild von Dominik Nerz, während seine Mutter Ulrike als Gastgeberin brilliert. Auch top: geniale Daily-Deli-Breads!

Paznaunerstube im Hotel Trofana Royal

98 Punkte, Ischgl

Unzählige Top-Köche gingen durch Martin Sieberers Schule. Sein »Paznauner Schafl« ist längst legendär. Ein Abend in der Paznaunerstube verspricht stets höchste Gaumenfreude. Auch der Wein überzeugt.

Restaurants

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Spirit of St. Louis im Europa-Park Hotel Resort

89 Punkte, Rust

Wenn es in Großstädten die sogenannten »Bartenders-Bars« gibt, ist es im Europa-Park definitiv diese Bar. Auf der Terrasse sitzend und mit Leuchtturm in Sicht, ist eine Hummersuppe wegweisend für den Abend, zudem steht eine auffällige Auswahl an gereiften Spirituosen in Neu-England-Flair zur Wahl.

Bar Raval

Berlin

Die Bar Raval, an der auch Schauspieler Daniel Brühl beteiligt ist, lädt auf eine kulinarische Reise durch die spanische Tapas-Küche ein, fernab von allen Klischees. Als Gast entdeckt man die Vielfalt und den feinen Geschmack von hochwertigen Zutaten wie Ziegenkäse, Stockfisch und Ibérico-Schwein. Dazu genießt man gute Weine aus den verschiedenen Anbaugebieten Spaniens.

Miles Bar | Landhaus Stricker

91 Punkte, Sylt

Die schicke, gestylte Bar im Landhaus Stricker hat nicht nur urbanes Flair, Holger Bodendorf legt auch besonderen Wert auf ein gut sortiertes Angebot aus der internationalen Barszene. Bemerkenswert sind die Longdrinks mit Gin, die große Auswahl an Cognacs und die erstklassigen Signature Drinks!

Rheinhattan Bar

92 Punkte, Mainz

Die guten alte Zeiten: In dem anheimelnden Ambiente mit Tapeten aus der Gründerzeit und den schweren englischen Möbeln werden sie ­lebendig. Ein schöner Ort zum entspannten Zurücklehnen, dabei ­immer einen erstklassigen Cocktail, eine hausgemachte Spezialität oder einen ausgesuchten Whisk(e)y im Glas.

The Curtain Bar im Hotel Der Blaue Reiter

90 Punkte, Karlsruhe

Keinesfalls mit der Berliner Bar Curtain Club zu verwechseln, trumpft dieser Ort auf mit einem voll bepackten »Bienenstock«: Es tummeln sich dort Menschen wie Mixturen, allesamt treffen sie sich in Düften von Wodka, Limette, Honig, Chili, Kürbiskernöl und Thymian. Der Goldene Reiter war gestern.

Bar Eriksson

89 Punkte, Rust

Nicht nur namentlich, sondern auch wahrlich eine Bar für Entdecker: hilfreich, wenn dem Besucher das Herz für Fisch, Aquavit und Wikinger Vibes schlägt, notwendig nicht; immerhin ist das bootsfahrende Volk bekannt für sein fortschrittliches Denken. Das schmeckt der Gast mit jedem Schluck und Bissen.

Heinrich’s

89 Punkte, Nürnberg

Allein der Mumm, mitten in der Krise eine Gastronomie zu eröffnen, ist eine Ansage. Da benennt man eine Bar schon einmal nach Kaiser Heinrich III., der einst die Rechte auf dem Nürnberger Hauptmarkt verlieh, und beansprucht auch, dass rund um die Uhr bewirtet wird. Dieses Bild täuscht an keiner Stelle.

Jahreszeiten Bar im Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten

95 Punkte, Hamburg

Ein hanseatischer Klassiker ist die Hotelbar des traditionsreichen Hauses. Viel Platz ist hier nicht, doch ein Abstecher lohnt immer. Denn ­neben rund 70 verschiedenen Whisk(e)y-Sorten und knapp 25 Gins, kommen hier perfekt gemachte klassische internationale Drinks und Cocktails ins Glas.

Les Fleurs du Mal

97 Punkte, München

»Worüber man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen«, gilt erst dann, wenn der Hausherr und Hofmeister Münchens sowie der mondäne Tresen im Diesseits nicht mehr walten, wüten und dem Bonvivant mit ausreichend bösen Blumen selbst Baudelaire in Erscheinung bringen. Wittgenstein muss somit warten.

Bar Colosseo im Europa-Park Hotel Resort

88 Punkte, Rust

Zumutung genug, dass es im römischen Kolosseum nicht möglich ist, in pompösem Panorama den passgenauen Drink kredenzt zu bekommen. Hier wird Abhilfe geschaffen: zwischen Negroni und Americano ­aromatisch. Und inmitten von kolossaler Weltgeschichte und Springbrunnen-Ästhetik wird Zukunft geschrieben.

Bar El Circo im Europa-Park Hotel Resort

89 Punkte, Rust

Man könnte meinen, Themenbars seien Geschmackssache. Wem, ­wiederum, hat Zirkus im Kindesalter etwa nicht gefallen? Hier werden bunte Kinderträume mit farbigen Drinks für Erwachsene vermengt und am Ende ist es ganz egal, ob es um Karussell oder Cocktail geht: Zum Schluss will man immer »noch eine Runde«!

Schumann's Bar am Hofgarten

85 Punkte, München

Was auch immer man von Charles Schumanns stets spaltendem gast­geberischem Stil halten möchte – in dieser seiner Schaffensstätte hat er ­gewiss ein Exempel statuiert. Ob auf Steak oder Signora Negroni: Den Stab abzutreten ist dieser gastronomische Stützpunkt jedenfalls längst noch nicht bestrebt.

Bar Buena Vista Club

89 Punkte, Rust

Es gibt Faktoren, die für die Behaglichkeit einer Bar bedeutend sind: der gelungene Grad an schummrigem Licht, der perfekte Anteil an Holz­elementen und natürlich die deliziösen Drinks. Zudem ist die ­Liebe zum geschnitzten Detail vorhanden und die namentliche »Buena Vista« kommt nicht von unbestimmt.

Moralist

89 Punkte, Kiel

Die Gin-Tastings sind legendär, gleichsam informativ und spannend. Aber die Szenebar hat noch mehr zum Thema Gin zu bieten, etwa New Western Dry Gins wie »Sylter Hopfen« oder gesüßte Gins und seltene Ginliköre. Auf der Cocktailkarte stehen fast alle Klassiker, auch Champagner-Cocktails.

Santo’s Cocktailbar

91 Punkte, Karlsruhe

Gehobene Bars, in denen noch Flips serviert werden, ohne dass der Gast dafür krumm angesehen wird, sind eine Rarität geworden, weshalb die Santo’s Cocktailbar eigentlich unter Denkmalschutz gestellt gehört. Auch das Barfood hält sich an Traditionen. Einmal Thunfisch-Baguette und Champagner Flip, bitte.

Kleinod

93 Punkte, Wien

Edles Design trifft auf fachkundig zubereitetes Flüssiges – kein Wunder, dass die Gäste in Scharen kommen und man sich für seine Mixology ­regelmäßig Preise abholt. Die Drinks erfreuen Auge und Gaumen, die Vielfalt überzeugt. Zwei Tipps, nicht nur für Filmfans: »Tyler ­Durden« und »Marla Singer«!

Incontro

89 Punkte, Serfaus

Geschüttelt oder gerührt? In der coolen Bar des Vier-Sterne-Hotels ­überzeugen moderne und klassische Drinks gleichermaßen. Der Fokus liegt auf Gin, die Auswahl ist top. Auch Cocktail- und Spritz-Varianten offeriert das Team rund um Barchef Rene Pal – etwa den »Sweet Alps« mit Gin und Marillenmarmelade.

Stanglwirt Hotelbar auf der »Tenne«

89 Punkte, Going

Ein »Fichte Tonic« mit US-Whiskey und hausgemachtem Walnuss­likör? Oder einen »Almsmash« mit Tanqueray und Basilikumsirup? Die Wahl fällt schwer bei den hervorragenden Signatures der berühmten Bar. Im ehemaligen Heu- und Getreidespeicher trifft man sich zum genussvollen Abendeinläuten oder -ausklang.

Kleinod Prunkstück

91 Punkte, Wien

Der richtige Grad an Schummrigkeit im schicken Ambiente sorgt für Atmosphäre. Ob man dabei den Rückzug in eine der Sitzecken oder doch die Tanzfläche vorzieht, bleibt jedem selbst überlassen. Die ­Signature Cocktails sind großes Kino, so mancher Drink-Klassiker wird dabei gekonnt auf links gedreht.

Cocktailbars

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Jetzt neu

Falstaff jetzt neu
Falstaff Living: DAS Design-Magazin für Genießer

Falstaff Living präsentiert die neuesten Design-Trends, stilvolle Wohnkultur und Accessoires.

Mehr erfahren

Event-Tipps

02
Sept
2021
Online-Entdeckungstour durchs Weinbaugebiet Nahe

Jeden 1. Donnerstag im Monat eine der 13 Weinbauregionen ganz gemütlich von zu Hause aus entdecken...

07
Okt
2021
OnlineSeminar zum Weinbaugebiet Pfalz

Im OnlineSeminar am 7. Oktober, wird die DWI-Ressortleiterin für Aus- und Weiterbildung Michaela...

04
Nov
2021
OnlineSeminar zum Weinbaugebiet Rheingau

Im OnlineSeminar am 4. November, wird die DWI-Ressortleiterin für Aus- und Weiterbildung Michaela...

02
Dez
2021
OnlineSeminar zum Weinbaugebiet Rheinhessen

Im OnlineSeminar am 2. Dezember wird die DWI-Ressortleiterin für Aus- und Weiterbildung Michaela...

06
Jan
2022
OnlineSeminar zum Weinbaugebiet Saale-Unstrut

Im OnlineSeminar am 6. Januar, wird die DWI-Ressortleiterin für Aus- und Weiterbildung Michaela...