News

Genießen Wein Essen Reisen
Reise

9-Euro-Ticket: Das bringt es Reisenden

Mit dem 9-Euro-Ticket sollen die hohen Energiepreise abgefedert werden. Das sind die Details dazu.

Lifestyle

Im Minimum wohnt das Maximum

Der zart schwingende S-Linien Rücken und der weich unterfederte Sitz bieten optimalen Sitzkomfort.

Advertorial
Reise

London feiert die neue Elizabeth Line

Am Dienstag wird die neue Bahnlinie in London eröffnet – sie bringt enorme Erleichterungen im Nahverkehr.

Gourmet

Vom Sternelokal auf die Berghütte

Maximilian Müller hat den Berliner Szenekiez gegen die Chiemgauer Alpen getauscht. Und möchte aus der »Frasdorfer Hütte« einen Ort für Genießer machen...

Lifestyle

Gewinnspiel: Ihr Sommer mit Almdudler!

Gewinnen Sie einen Original- und Zuckerfrei-Vorrat sowie Goodies für einen unvergesslichen Sommer!

Advertorial
Reise

Per Delmore Express ins Schloss Elmau

Mit dem luxuriösen Whisky-Sonderzug – inklusive Glaskuppel und Rundum-Panorama – reisten wir zum märchenhaften Schloss Elmau.

Reise

Jetzt Urlaubsgeld sparen und bei der großen Falstaff Travel-Auktion mitmachen!

Luxus-Liebhaber aufgepasst: Von 27.05. bis 10.06.2022 können Sie bei Falstaff die besten Hotel-Destinationen zu exklusiven Preisen ersteigern! Wie's...

Advertorial
Gourmet

Die perfekten Cafés für sonnige Tage in Freiburg

Freiburg ist bekannt für zahlreiche Sonnentage. Wer sich an solchen gerne draußen aufhält und den Kaffee mit Freunden, der Familie oder dem Partner an...

Gourmet, Lifestyle

Interview mit Hendrik Haase über die Zukunft unserer Ernährung

Hendrik Haase ist einer der einflussreichsten Food Aktivisten Deutschlands – seine Mission: Eine genießbare Zukunft für uns alle. Wir haben den...

Bar & Spirits

Whisky-Leitfaden für Anfänger: 5 Dinge, die Sie wissen müssen

Whisky ist eine Getreidespirituose, die in Holzfässern reift, in der Regel mindestens drei Jahre alt ist und mindestens 40 % Alkohol enthält. Hier...

Gourmet

Top 10: Rezepte mit Honig

Zum Weltbienentag am 20. Mai haben wir zehn Inspirationen fürs Kochen, Backen und Mixen mit Honig gesammelt.

Reise

Indonesien ohne PCR-Test

Indonesien erlaubt nun die Einreise ohne PCR-Test – aber nur für Geimpfte.

Reise

Nächtigungen in Wien steigen stark

Im April wurden eine Million Nächtigungen erreicht – der beste Wert seit Beginn der Corona-Pandemie.

Wein

Die besten italienischen Weingüter auf der VieVinum 2022

Diese Spitzenwinzer aus Bella Italia sorgen auf der VieVienum 2022 in der Wiener Hofburg für besondere Gaumenfreuden.

Gourmet

Wolfgang Puck: Die besten Rezepte zum Nachkochen

Wer noch keine Zeit hatte ins neue »Wolfgang Puck Kitchen + Bar« am Flughafen Wien zu gehen, kann sich die berühmten Rezepte des Starkochs auch in die...

Wein

Top 10 Winzer auf der VieVinum 2022

Diese zehn Winzer glänzen auf der diesjährigen VieVinum in der Wiener Hofburg mit herausragenden Spitzenweinen.

Reise

Streit um Fiaker in Wien

Tierschützer wollen Hitze- oder sogar Totalverbot für die bekannten Fiaker in Wien.

Reise

Bettensteuer bleibt

Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden, dass die Bettensteuer bei Hotels weiterhin zulässig ist.

Reise

China Eastern: Wie sicher ist Fliegen in China?

Nach den neuen Erkenntnissen über den China-Eastern-Absturz gibt es nun Debatten über die Flugsicherheit in China.

Gourmet

Nah am Produkt: »Stammtisch« in Hamburg

Die Gastronomen hinter der Neueröffnung mit Sharing-Konzept haben zuvor für Steffen Henssler gearbeitet.

Wein

100mal Assmannshäuser Höllenberg, Teil III

Assmannshäuser Höllenberg – über viele Jahrzehnte war das die erste Adresse für Rotweine in Deutschland. 100 Höllenberg-Spätburgunder von 1882 bis...

Gourmet

Top 3 Waldgaststätten bei Freiburg

Der Wald ruft! Falstaff hat die Top 3 Waldgaststätten bei Freiburg herausgesucht, die kulinarische Highlights abseits der Alltagshektik bieten.

Wein

Die Top-Winzer auf der VieVinum 2022

Der Treffpunkt für Weinkenner: In der Falstaff VieVinum Verkostungs-Lounge in der geheimen Ratstube warten zahlreiche Top-Winzer auf Sie!

Gourmet

Interview: Wolfgang Puck feierte Grand Opening am Wiener Flughafen

Nach langer Vorbereitungszeit war es am Dienstag endlich so weit – Wolfgang Puck eröffnete mit über 120 geladenen Gästen sein erstes Restaurant...

Gourmet

Leonor Espinosa: World's 50 Best küren beste Köchin der Welt

Die kolumbianische Spitzenköchin Leonor Espinosa zeichnet sich durch ihre wegweisende kulinarische Arbeit aus und wurde nun mit dem »The World's 50...

Lifestyle

Revenge Travel: Das steckt hinter dem Trend

Mit Rache hat der aktuelle Reisetrend wenig zu tun – sehr wohl aber mit Corona.

Reise

Italien: Abzocke an den Stränden

Die Preise für Liegen an italienischen Stränden steigen. Experten kritisieren die Erhöhungen als ungerechtfertigt.

Gourmet

Top 10 Tartes, Bäckereien und Desserts von Spitzenköchen

Passend zum Welttag des Backens präsentieren wir zehn köstliche Kuchen-, Dessert- und Gebäckrezepte von renommierten Starchefs.

Reise

Deutsche packt das Reisefieber

Klimawandel, Krieg und Corona können den Deutschen den Reisesommer nicht vermiesen.

Reise

Direktflüge von Deutschland nach Arizona

Condor startet am 21. Mai mit Flugverbindung von Frankfurt nach Phoenix.

Lifestyle

Rom: »W Hotels« eröffneten erstes Hotel in Italien

Die Hotelkette eröffnete mit einem schillernden Event Ende April das Haus mit 162 Zimmern im Herzen der »Ewigen Stadt«.

Wein

100mal Assmannshäuser Höllenberg – Teil II

Assmannshäuser Höllenberg – über viele Jahrzehnte war das die erste Adresse für Rotweine in Deutschland. 100 Höllenberg-Spätburgunder von 1882 bis...

Star-Gärtner – Prominente in ihrem grünen Privatdomizil

Celebreties wie Jennifer Garner, Elizabeth Hurley oder Oprah Winfrey sind Prominente mit grünem Daumen und lassen uns einen Blick in ihre Gärten...

Top-Kühlschränke in coolem Design

Der Kühlschrank ist im Wesentlichen für die Aufbewahrung von Lebensmitteln und Getränken zuständig. Doch wie Designer:innen wissen, spielt die Optik...

Lichtakzente setzen – Stehlampen für den Außenbereich

Moderne Außenbeleuchtung kann Ihrem Outdoor-Bereich neues Leben einhauchen. Sie bringen Funktion und Stil auf Ihre Terrassen und begrüßen Ihre...

Farbe wagen – Orange, Rot, Pink und Lila im Interior Design

Ein Blick auf das Farbspektrum zeigt: Farben, die nah beieinander liegen, harmonieren auch miteinander. Diese vier quietschbunten Töne jedenfalls...

NATUZZI Italia eröffnet Concept-Store in Wien

Das italienische Traditions-Möbelunternehmen NATUZZI Italia eröffnet seinen ersten Concept Store in Österreich. LIVING zeigt Ihnen schon jetzt, was...

Trendige Duschvorhänge für das Bad-Upgrade

Die besten Duschvorhänge schützen nicht nur ihr Badezimmer vor einer Wasserflut, sie können den Nassraum auch völlig umgestalten. LIVING präsentiert...

Die schönsten Gewächshäuser in Europa

LIVING präsentiert Ihnen die märchenhaftesten Gewächshäuser in Europa – Von Frankfurt, Kopenhagen über London und Versailles bis nach Wien!

10 praktische Grill-Accessoires

Die Grillparty will gut vorbereitet sein, da darf es an passender Ausrüstung nicht fehlen. Wir zeigen Ihnen unsere Top-10-Grillaccessoires der Saison....

Sechs schöne Blumentöpfe für große Pflanzen

Große Pflanzen fühlen sich am wohlsten, wenn sie sich frei im Erdreich ausbreiten dürfen. Diejenigen, die nicht draußen überwintern können, sind aber...

Residences-Talk mit Star-Architekt Winy Maas

Das Rotterdamer Büro MVRDV mit knapp 350 Mitarbeitern hält nicht viel von Konventionen, sondern versteht sich viel lieber als Traumfabrik. Ziel ist...

Die passende Pflanze für jede Himmelsrichtung

Pralle Sonne oder in tiefem Schatten – Welche Pflanze eignet sich perfekt für ihren eigenen Balkon? Für jede Art von Sonneneinwirkung finden Sie hier...

Schicke Design-Sportgeräte für zuhause

Dass man das eine oder andere stylishe Gerät auch zu Hause platzieren kann, motiviert. Bleibt die Frage: Ausdauer- oder Krafttraining? LIVING zeigt...

Sechs coole Standmixer für Smoothie und Co.

Smoothies sind das Alles-Drin-Paket für einen erfolgreichen, gesunden Start in den Tag. LIVING zeigt Ihnen sechs hübsche Geräte für die tägliche...

Die schönsten Aussichtspunkte in Österreich

Den Blick in die Ferne schweifen lassen, ist wohl eines der schönsten Dinge, die man in der Freizeit machen kann. LIVING zeigt Ihnen, wo in Österreich...

Designers to watch: Alfredo Chiaramonte und Marco Marin & Samy Rio

Diese Designer setzen ihr Augenmerk gezielt auf beides – Technik und Ästhetik und bleiben in ihren Ausführungen vor allem im Bereich der...

Kultstück: Es werde Licht!

Ihren Siegeszug in zahlreiche Wohnzimmer trat die »Arco« vor allem in den 1970ern an, entworfen wurde sie allerdings bereits 1962 von den Brüdern Pier...

Geberit-CEO Guido Salentinig im LIVING-Interview

Die Pandemie hat in vielen Branchen das Bewusstsein für neue Kollektionen und Projekte verändert. So auch im Hygienebereich. LIVING hat mit Geberit-GF...

In Stil baden – Die schönsten Bad-Accessoires

Obwohl wir uns mehrmals täglich im Badezimmer aufhalten, wird es Dekor-technisch eher stiefmütterlich behandelt. Höchste Zeit also, eine ordentliche...

Design-Gartenbänke für den Außenbereich

Outdoor-Bänke können genauso bequem sein wie ihre Pendants für den Innenbereich und sorgen an warmen Sommerabenden für lange Gespräche im Freien.

Perfekt für unterwegs – Design-Thermobecher für Tee und Kaffee

Wer viel unterwegs ist, kennt das. Wenn heißer Kaffee kalt oder kalte Getränke warm werden, wird es ungenießbar. Wir stellen Ihnen Design-Produkte...

YTC: Das sind die Finalisten 2022 der Kategorie »Gemüseküche«

Am 13. Juni 2022 kochen die acht Talente, die sich für das Finale qualifiziert haben, in Graz und in der Kategorie »Gemüseküche« um den ersten Platz.

Arbeitswelt von morgen: Wenn die Küchenleitung überflüssig wird

Eine Küche ohne Küchenchef? Im Luxushotel »Sans Souci« funktioniert es durch ein »New Work«-Modell. Optimal eingesetzt, bringt das eine ganze Reihe an...

Starke Frauenquote: Erstmals siegt eine Frau beim Falstaff Young Talents Cup in der »Bar«

Mit 44 Prozent zeigte sich der weibliche Nachwuchs 2022 stärker denn je und katapultierte Melina Christina Gugusis von der »Freindal Wirtschaft« auf...

Ein Personal-Manifest, das aufhorchen lässt

Wie das Gastgewerbe wieder mehr Mitarbeitende findet? Antworten auf diese Frage kommen von der Schweizer Hotel & Gastro Union, die einen...

Frühzeitig erkennen & handeln: Burnout-Prävention in der Gastronomie

Frühe Warnsignale erkennen und präventiv handeln können ein Burnout verhindern – hier sind auch die Führungskräfte in Unternehmen gefragt. Die ÖVS...

Erstmals drei Sieger in einer Kategorie beim Internorga Zukunftspreis 2022

Ausgezeichnet wurden zukunftsweisende Konzepte für den Außer-Haus-Markt in den Kategorien »Nahrungsmittel und Getränke«, »Technik und Ausstattung«...

The Master of Meat: Hendrik Dierendonck

Im Alter von vier Jahren wusste er es: Er wird Metzger. Dierendonck ist nicht nur ein Begriff, der in Belgien für gutes Fleisch steht. Dierendonck...

Traumjob gesucht? Falstaff Profi stockt das Team auf!

Das Unternehmen mit Sitz in Graz vergibt die Position eines Key Account Managers und ein Praktikum für drei bis sechs Monate im Bereich Marketing und...

SDL: Joshua Feldkircher siegt beim Koch-Azubi-Contest 2022

Beim jährlichen Wettbewerb tritt je ein auszubildener Koch aus jedem Mitgliedshaus der Selektion Deutscher Luxushotels in Baden-Baden an, um Jury...

Zeitenwende auf dem Arbeitsmarkt: Unternehmen müssen sich heute bei Talenten bewerben

Die Zahlen alarmieren: 60 Prozent der Unternehmen sehen größere Herausforderungen beim Recruiting als vor der Pandemie, knapp 40 Prozent berichten...

Let the games begin: Food-Konzept als räumliches Erlebnis

Auf einer Unterhaltunsshow basiert das Konzept »The Cube Live« des Architekten-Duos Baranowitz + Kronenberg. Ein sensorischer Designansatz, der zu...

The new normal: Top 3 Post-Covid-Food-Trends

Wandel zu mehr Nachhaltigkeit und Lokalität, E-Food Bewegung und alles über Post-Covid-Gastronomie: die Top 3 Food-Trends im Überblick.

YTC: Das sind die Finalisten 2022 der Kategorie »Küche«

Am 9. Mai 2022 kochen die sechs Talente, die sich für das Finale qualifiziert haben, in Krems an der Donau und in der Kategorie »Küche« um den ersten...

YTC: Das sind die Finalisten 2022 der Kategorie »Bar«

Für das Finale des Wettbewerbs am 9. Mai 2022 in Krems an der Donau haben sich zehn Talente in der Kategorie »Bar« qualifiziert.

Neumann: »Ich liebe Zweigelt – na klar!«

100 Jahre Zweigelt! Aus gegebenem Anlass verrät Stefan Neumann, warum Zweigelt viel, aber nicht langweilig ist.

UFS: Auf Fleisch ganz ohne Einbußen im Geschmackserlebnis verzichten

Ob vegane Raw NoBeef Burgerpatty oder Hähnchen-Burger-Patty sowie feines Sorbet – die pflanzliche Küche lädt Gastronomen ein, Neues zu probieren.

2022: Das war die Preisverleihung des »101 Next Gen Hotelier des Jahres«

Im Rahmen der »101 Future Hospitality Days« wurde der Preis, welcher innovative Young-Hoteliers für ihr besonderes Engagement innerhalb der Branche...

Kein und Aber: Es geht auch fleischlos an die Spitze

Plant based Food: der Spin bei Ersatzprodukten. Welche Möglichkeiten es gibt – und warum kein Fleisch aber nicht immer etwas mit Imitation zu tun...

YTC 2022: Nachwuchstalente anmelden und exklusives Interview gewinnen!

Der Falstaff Young Talents Cup geht in die achte Runde und sucht erneut die größten Talente in fünf Kategorien. Betriebe erhalten eine Seite Portrait,...

Mit plastikfreien Hotelslippern in eine nachhaltige Zukunft gehen

Coraldo produziert hochwertige Hotel-Accessoires, die zu 100 Prozent aus natürlichen und abbaubaren Materialen bestehen.

Kritik der Woche

Restaurant der Woche: Brighella
Zur Restaurant Kritik

Rezept der Woche

Reibekuchen aus Frühlingsgemüsen und Kräuterstielen
Zum Rezept

Weingut Hans Wirsching

Iphofen

Wenn es beim Weingut Wirsching etwas Aktuelles zu vermelden gibt, dann ist es die außerordentliche Qualität der Rieslinge in 2019. Nun ist der Iphöfer Traditionsbetrieb ohnehin eine Rieslinghochburg, das relativiert den Neuigkeitenwert. Ebenso bemerkenswert, wenngleich ebenso wenig erstaunlich, ist die Qualität der Rieslaner Trockenbeerenauslese, die vor Extrakt schier birst und das Spiel mit der Botrytis in Perfektion darbietet. Und sonst? Silvaner und Scheurebe bereiten großes Vergnügen. Wenig Neues. Und alles bestens so.

Weingut Pfeffingen

Bad Dürkheim

Das Traditionsweingut Pfeffingen, das seine Wurzeln im 17. Jahrhundert hat, präsentiert sich weiter in exzellenter Verfassung. Die Familie Eymael – unterstützt von Kellermeister Rainer Gabel – vinifiziert ebenso ausdrucksstarke wie balancierte Weine. Und das mit großer Regelmäßigkeit – gerade diese Konstanz ist ein wichtiges Qualitätskriterium. Erneut an der Spitze der vorgestellten Weine steht der Ungsteiner Weilberg Riesling GG, der ungemein fokussiert und klar ist. Großes Kino. Toll gelungen ist auch der »SP« Merlot – diese Rebsorte bringt mittlerweile in der Pfalz herrlich saftige Rotweine mit Schmelz und Tiefe hervor.

Gut Hermannsberg

Niederhausen

Das Potenzial großer Weine zeigt sich erst über die Jahre – der Kellermeister von Gut Hermannsberg, Karsten Peter, weiß das natürlich genau und hat dieses Jahr einige »Reserve«-Weine mit angestellt. Und, wenig überraschend: Die beiden 2016er Rieslinge aus dem Niederhausener Hermannsberg und der Schlossböckelheimer Kupfergrube brillieren nach fünfjähriger Reife und zeigen, welch großes Potenzial in diesen Weinen schlummert – Balance und Saftigkeit überzeugen. Überzeugt hat uns aber auch der 2020er »Vom Schiefer«, der sehr viel Wein zu einem moderaten Preis bietet.

Weingut Weihbrecht

Bretzfeld Schwabbach

Richard Weihbrecht übernahm 1980 den landwirtschaftlichen Betrieb seiner Eltern und spezialisierte sich in Bretzfeld auf Weinbau. In den Lagen Himmelreich, Goldberg und Schneckenhof wachsen sieben Hektar Reben überwiegend auf Gipskeuper, darunter Riesling, Spätburgunder, Lemberger, Merlot oder Cabernet Franc. Derzeit befindet sich das Weingut in der Umstellungsphase zum Biobetrieb. Jungwinzer Simon Weihbrecht sorgt für Akzente, er kelterte die ambitionierte rote Spitzen-Cuvée »Primus S«. Ein durchaus gelungenes Debüt in diesem Weinguide!

Weingut Riffel

Bingen-Büdesheim

Die Riffels entlocken dem Scharlachberg immer noch bessere Weine – der 2020er Riesling ist großartig gelungen und zeigt, welches Potenzial in ihrer Paradelage steckt. Überhaupt geht es mit dem Biobetrieb weiter bergauf, die gesamte Kollektion überzeugt. Ganz besonders erwähnenswert scheint uns der delikate, feinherbe Riesling Rosengarten. Einer unserer Verkoster kann ihn sich sogar zu Spaghetti agilo, olio e pepperoncino vorstellen. Und davor noch ein Glas des Sekts Scharlachberg ­Riesling zero dosage! Wir setzen das Weingut auf unsere Watchlist für einen vierten Stern.

Griesel & Compagnie

Bensheim

Es gibt ja immer wieder Diskussionen darüber, wie gut deutscher Sekt und ob er dem Champagner ebenbürtig sei. Natürlich wissen wir, dass aufgrund des Terroirs alle Produkte ihre individuellen Besonderheiten haben. Fest steht jedoch: Wer zu einem Spitzensekt von Griesel & Compagnie greift, bekommt höchsten Genuss geboten. Hier stimmt alles: Frische, Dichte, Harmonie, Länge – und im Fall der 2016er »Grand ­Cuvée« sogar mit Dosage Zero. Überhaupt ist es sehr angenehm, wie sparsam hier mit der Dosage umgegangen wird – so entstehen hier Meisterwerke deutscher Sektkultur.

Weingut Bernhard Ellwanger

Weinstadt-Großheppach

Bereits vergangenes Jahr attestierten wir dem Weingut Bernhard Ellwanger­ eine tadellose Kollektion – daran hat sich auch mit dem Jahrgangswechsel nichts geändert. Herausragend der Riesling »SL« aus dem Steingrüble, erneut sehr gelungen ist ebenfalls der Syrah. Diese Rebsorte scheint im Remstal definitiv Zukunft zu haben, die Klimaerwärmung macht es möglich. Mit dem »GT« beweist Sven Ellwanger­ wiederum, welch Potenzial die traditionelle oft unterschätzte Rebsorte Trollinger hat, die »Kreation CMX« ist eine sehr gelungene, kraftvolle Cuvée.

Staatsweingut Meersburg

Meersburg

In gewisser Weise ist das Meersburger Staatsweingut der Rechtsnachfolger des Weinbaus der Konstanzer Fürstbischöfe, die ihr Lagenportfolio im Zuge der Säkularisierung an das Großherzogtum Baden verloren. Seit 1952 gehört der stattliche Besitz dem Land Baden-Württemberg. Die aktuelle Kollektion hat ihre Stärken – wie so oft – in den Lagenweinen aus dem Rieschen (gesprochen mit »sch« wie in »Rausch«). Superb in seiner präzisen Reife der Grauburgunder, und auch der Traminer hat Delikatesse. Der ruhige, ungekünstelte Stil dieser Weine ist vorbildlich!

Michaela Riedmüller Weine

Hainburg a.d. Donau

Die Handschrift als Winzerin: geradlinig, mit Emotionen beladen, außergewöhnlich. Michaela Riedmüllers Weingärten liegen auf zwei der spannendsten Lagen von Carnuntum: an den Hängen des Spitzerbergs und des Braunsbergs. Beide sind – geologisch betrachtet – Ausläufer der Kleinen Karpaten und nur zehn Kilometer voneinander entfernt. Einander ähnlich und zugleich sehr verschieden. Die beiden Naturschutzgebiete mit ihrem sandig-lehmigen bzw. kalkreichem Terroir, der Luftfeuchtigkeit der Donau und den seltenen Pflanzen Federnelke und Kuhschelle, die dort ihre Wurzeln schlagen, üben eine riesige Faszination auf die Winzerin aus. Es besteht seither kein Zweifel: Den Reben und den Trauben all das mitzugeben, um daraus charakterstarke und herkunftsgeprägte Weine machen zu können. Im Jahr 2015 hat Michaela den elterlichen Betrieb in Hainburg an der Donau mit rund sieben Hektar Fläche und damit einhergehend, die Hauptverantwortung für die gesamte Weinproduktion übernommen.

KulturWeingut Kästenburg

Ehrenhausen

Die Kästenburg ist ein Weingut mit historischen Wurzeln. Es wurde 1638 erbaut, gehört zu den ältesten in der Region und befindet sich seit circa 120 Jahren im Besitz der Familie Jakopé, die es nun in fünfter Generation bewirtschaftet. Am höchsten Punkt der Südsteirischen Weinstraße gelegen, bietet der Gastgarten die schönste Rundumsicht. Zusätzlich ausgestattet mit neun individuell eingerichteten Winzerzimmern und Appartements wird das Weingut von Ilse Jakopé, Gastwirtin und Sommelière, sowie ihrem Ehemann und Kellermeister Werner Barthau geführt, und die nächste Generation steht auch schon in den Startlöchern. Auf acht Hektar werden neben klassischen steirischen Rebsorten auch Rotweine wie Blauer Wildbacher, Cabernet Sauvingnon und Pinot Noir ausgebaut. Das Weingut ist seit 2017 einer der ersten nachhaltig zertifizierten Betriebe, der außerdem 0,5 Hektar Biospeisetrauben anbaut und vermarktet. Des Weiteren ist dem Weingut, das schon mehrfach im »SALON Österreich Wein« ausgezeichnet wurde, eine Sektmanufaktur angeschlossen. Hier wird ausschließlich nach der traditionellen Methode versektet, egal ob Riesling, Muskateller oder Chardonny. Zudem ist neben Rosé- und Pinot-Noir-Sekt auch ein Pet Nat im Sortiment enthalten.

Weingut Eder

Gedersdorf

Einzigartig, dynamisch, elegant und regional – damit sind das Weingut und seine Weine optimal beschrieben. Seit 1849 wird von Familie Eder in Gedersdorf, einem Ort im östlichen Kremstal, Weinbau betrieben. Der Großteil der Weingärten befindet sich auf den mächtigen Lössterrassen von Gedersdorf. Diese bieten die perfekten Bedingungen für ausdrucksstarken Grünen Veltliner und Riesling. Das 17 Hektar große Weingut wird von dem Geschwisterpaar Martin und Marina mit Unterstützung der gesamten Familie geführt. Martin, Winzer aus Leidenschaft, führt seit 2013 den Familienbetrieb in siebter Generation. Marina, die kreative Ader und Martins rechte Hand, stieg 2017 in das Weingut ein. So unterschiedlich ihre Charaktere sind, so vielseitig sind auch die Weine – vom klassischen würzigen Grünen Veltliner bis zum kräftigen, ausdrucksstarken Zweigelt im Holz. Trotz neuer Dynamik bleibt das Weingut auch zukünftig seinem Motto treu: »Familie, Erfahrung, Innovation und Tradition führen zum Erfolg.«

Weingut Scheiblhofer

Andau

Das Weingut Scheiblhofer befindet sich in Andau im Bezirk Neusiedl am See und zählt mit seinen 85 Hektar Eigenfläche zu den größten Weingütern im Burgenland. Der für den edlen Rotwein »Big John« bekannte Betrieb wurde von Johann Scheiblhofer aufgebaut und im Jahr 2000 von Sohn Erich übernommen. Neben der Produktion von hochwertigen Weinen zeichnet sich der Familienbetrieb durch Modernität, Innovation, Nachhaltigkeit und soziale Kompetenz aus – als erstem Winzer in Österreich wurde Scheiblhofer im Jahr 2017 daher das »Leitbetriebe Austria«-Zertifikat verliehen. Doch damit nicht genug: Im Mai 2017 wurde das Weingut von der Tageszeitung »Die Presse« gemeinsam mit dem Bankhaus Spängler, der BDO Austria und der Österreichischen Notariatskammer zum besten Familienunternehmen des Burgenlandes sowie im Rahmen der Weinprämierung 2019 »Best of Burgenland« der Landwirtschaftskammer Burgenland zum »Weingut des Jahres« gekürt. Scheiblhofer zählt zu den Pionieren im Bereich Nachhaltigkeit und zeichnet sich bereits seit Jahren durch seine energieautarke Weinproduktion aus. Möglich macht dies die eigene Fotovoltaikanlage, die größte privat betriebene des Burgenlandes. Im Frühjahr 2020 erfolgte ein weiterer Ausbau auf insgesamt 668 kWp. Auch die mobile Fortbewegung der MitarbeiterInnen soll künftig energieeffizient erfolgen. Aus diesem Grund wurden bereits Elektrofahrzeuge an­geschafft, und es wurde eine entsprechende Ladestation errichtet. Gelegen an einem der idealsten Weinstandorte Österreichs und im Besitz der meisten Barriquefässer des Landes, gilt Scheiblhofer als wichtiger Arbeitgeber der Region sowie als Unterstützer und Förderer von sozialen Projekten. Das Weingut ist als Wohlfühlort weit über die heimischen Grenzen hinweg bekannt. Dieser Erfolg ist nur durch den unermüdlichen Ein­satz aller MitarbeiterInnen und durch den enormen Zusammenhalt der Familienmitglieder möglich.

Weingut Rudolf Rabl

Langenlois

Rudi Rabl freut sich über die traditionsreiche Geschichte seines Familienweingutes, die bis 1750 zurückreicht. Ursprünglich als gemischte Landwirtschaft geführt, hat sich der Familienbetrieb auf 80 Hektar zu einem Weingut entwickelt, das in den besten Kamptaler Rieden Weingärten pflegt. Mit Johanna und Tobias ist die nächste Generation schon in der Winzer- und Önologenausbildung. Die Liebe zur Natur und zu den Trauben, die ökologische Weingartenarbeit mit Kräuterpflanzen sowie das Wissen um die fachgerechte Verarbeitung sorgen für ausgezeichnete Qualitäten der verschiedenen Weinsorten. Im Keller wird Moderne mit traditionellen Werten verbunden. Ökologie ist ein wichtiger Faktor, deshalb ist das Weingut seit 2015 »Nachhaltig Austria«-zertifiziert. Zu den wichtigsten Auszeichnungen der letzten Jahre zählt zweifellos die Kür zum »White Wine Maker of the Year 2019« bei der IWSC in London. Weitere Erfolge sind die beiden Decanter-Trophys »Winner Grüner Veltliner Dechant Alte Reben« und »Winner Riesling Ried Steinhaus Rote Erde« sowie die Landessiege 2017 in den Kategorien Riesling und Sauvignon Blanc. Das Weingut ist mit seinen Weinen außerdem laufend im »SALON Österreich Wein« vertreten. Und schließlich wurde der Betrieb als »Weingut des Jahres – Langenlois Champion« im Kamptal ausgezeichnet.

Weingut Allram

Straß im Straßertale

Das Traditionsweingut Allram der Familie Haas-Allram liegt im Herzen des Weinbaugebietes Kamptal, im Weinort Straß im Straßertale. Seit 2015 leitet mit Sohn Lorenz Haas-Allram die nächste Generation die Ge­schicke im Familienbetrieb. Dabei schöpft der junge Winzer aus einem enormen Potenzial, denn spricht man von Allram, so kommt man an Lagen wie Gaisberg, Renner und Heiligenstein nicht vorbei. Die 1,5 Hektar große Anlage am Heiligenstein wurde nach 30-jähriger Brache im Jahr 1998 rekultiviert und ist heute die Grundlage für einen absoluten Ausnahme-Riesling. Ziel der Winzerfamilie ist es, Weine zu keltern, die eine Geschichte erzählen – eine Geschichte der Weinberge, in denen sie ihren Ursprung finden und die Menschen, die sie prägen. So wird den erstklassigen Lagen und dem Kamptal maximaler Ausdruck verliehen. Erreicht wird dies durch lebendige Böden, eine bunte Fauna und Flora in den Weinbergen sowie minimale Eingriffe in den Reifungsprozess der Weine und Mut zu Neuem. Und so bestechen die Weine der Haas-Allrams durch Präzision und enorme Länge. Sein Können hat Lorenz Haas-Allram bereits mit zahlreichen nationalen und internationalen Auszeichnungen eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Bisheriges Highlight seiner jungen Winzerkarriere ist mit Sicherheit die begehrte »White Wine Trophy« der »International Wine Challenge« in London, die er mit dem Riesling Ried Gaisberg 1 ÖTW 2016 zum ersten Mal nach Österreich holte. Eine renovierte Jugendstilvilla mitten im Ort, die vom Weingut zu Fuß gut erreichbar ist, steht den Kunden und Weinfreunden als Gästehaus zur Verfügung.

Weingut Josef Ehmoser

Tiefenthal

Josef und Martina Ehmoser bewirtschaften mit viel Leidenschaft erstklassige Rieden im östlichen Teil des Wagrams, eines markanten Höhenzugs aus Löss. Eine naturnahe Arbeitsweise, seit Generationen gelebte Nachhaltigkeit und ein bedingungsloser Qualitätsanspruch bilden dabei die Leitlinien. Als Mitglied bei den Österreichischen Traditionsweingütern vertraut das Weingut seinen Vorfahren und konzentriert sich auf traditionelle Weine – gewachsen im Einklang mit Boden, Klima und Sorte. Jede Flasche ist etwas Typisches und Ursprüngliches vom Wagram – ein Unikat, geradlinig mit Aussage und Ausstrahlung. Das Sortiment präsentiert sich ausdrucksstark und umfassend. Die Hauptsorte ist der Grüne Veltliner, der auf den charakteristischen Lössböden hervorragend gedeiht und von klassisch-würzig über kraftvoll-elegant bis hin zu den beiden ÖTW-Erste-Lage-Weinen Ried Georgenberg und Ried Hohenberg gekeltert wird. Das Herzblut der Ehmosers hängt aber auch am vielschichtigen Weißburgunder. Dass auch Riesling in reinen Lösslagen eine herrliche Pikanz entwickelt, beweist Josef Ehmoser überzeugend. Die im großen Holzfass ausgebauten Rotweine Zweigelt und St. Laurent geben sich ebenfalls finessenreich und elegant. Im Weingarten nimmt die Handarbeit einen hohen Stellenwert ein, und so wird ausschließlich händisch geerntet. Im Keller lässt Josef Ehmoser seinen Weinen Zeit, ihre eigene Persönlichkeit zu entwickeln. Er unterstützt stets das Potenzial seiner Weine und betont deren Eigenheit, ohne sie jedoch auf vorgeschriebene Wege zu zwingen. Die Kraft der Natur bleibt so zur Gänze erhalten. Und das schmeckt man – auch noch Jahre später. International sind die regionaltypischen Weine des Weinguts Josef Ehmoser äußerst geschätzt.

Achs-Wendelin Weine

Gols

Maria Achs-Wendelin und Paul Achs führen die namhaften Golser Weingüter Weingut Paul & Andrea Wendelin und Winzerhof Achs Paul zusammen und gehen mit ihrem eigenen Betrieb »Achs-Wendelin Weine« gemeinsam in die Zukunft.Zuhause in Gols, der größten Weinbaugemeinde Österreichs, können die beiden Jungwinzer auf einen großen Schatz zurückgreifen – 2x2 Winzergenerationen mit prämierten Erfolgen, jahrelanger Erfahrung und immensem Wissen rund um den Wein.Die Trauben für Ihre Qualitätsprodukte reifen in Top Lagen wie Ungerberg, Goldberg und Gabarinza. Seit Jahrzehnten im Familienbesitz werden sie mit viel Liebe gehegt und gepflegt. Achs-Wendelin Weine kommen aus gesunden Weingärten mit lebendigen Böden. Die Jungwinzer verzichten vollständig auf Herbizide und Insektizide, um das natürliche Gleichgewicht im Weingarten erhalten zu können. Sie sind in den Rieden und legen großen Wert auf Handarbeit.Bodenständig, unverwechselbar und echt sind Maria & Pauls Weine, die im 200 Jahre alten Gewölbekeller reifen dürfen. Eine Flasche Wein verlässt ihren Betrieb erst, wenn beide sich einig sind, das Beste gegeben zu haben. Die Witterung – Sonne, Regen, Hitze, Kälte und die Bodenbeschaffenheit im Weingarten dürfen sich unverfälscht in Geschmack, Farbe und Geruch der Weine wiederspiegeln. Nach dem Credo: »So viel wie nötig, so wenig wie möglich« produzieren sie authentische, burgenländische Rot- und Weißweine, die man erlebt haben muss.Auch bei Verpackung und Design wurde auf eine möglichst ressourcenschonende Herstellung geachtet. Recyclingmaterialien, wiederbefüllbare Flaschen und Kartons, die zurückgegeben werden können, als Beispiele.Dennoch, trotz Fusion und Expansion wollen die beiden einen Familienbetrieb führen, in dem man sich von Herzen über Gäste freut. Gäste, die es zu schätzen wissen, welches sorgfältig hergestellte Produkt sie kaufen und woher die Weine kommen. Verkostungen sind nach Vereinbarung unter office@achs-wendelin.at oder 0699/19924284 an beiden Standorten in Gols möglich. Einen Überblick über das Sortiment & nähere Infos finden Sie im neuen Onlineshop unter www.achs-wendelin.at.

Weingut Schmid

Langenlois

Schmid – Weingut und Heuriger in Gobelsburg BESTE LAGEN – VITALE REBEN – MILDES KLIMA – NACHHALTIGKEIT TRADTION & ERFAHRUNG ... daraus vinifizieren wir unsere Weine! Das Weingut Grüner Veltliner und Riesling sind die DAC - Leitsorten des Weingutes!  Auf Lössböden (Lage Spiegel) und Rollschotterböden (Lage Haid) stehen alte Rebstöcke, die außergewöhnliche DAC-Weine garantieren. Auch unsere Qualitätsweine stehen auf satten Lössböden in Gobelsburg sowie im Raum Langenlois! Unsere Weingärten werden naturnah bearbeitet, um mit der Natur im Einklang zu stehen! Im Keller legen wir viel Wert auf eine schonende Weiterverarbeitung, um den Geschmack der einzelnen Rebsorten nicht zu verfälschen! NEU im Weingut ist unser HEURIGER! Im neu angelegten Innenhof lässt es sich wunderbar bei einem Gläschen Wein und hausgemachten Köstlichkeiten entspannen!   Ab Hof Weine Gerne können Sie bei uns am Weingut, gegen tel. Voranmeldung, degustieren oder aber auch eine geführte Weinverkostung mit Keller-& Weingarten Rundgang buchen! Während den Öffnungszeiten bei unserem Heurigen, können Sie alle Weine zu AB HOF Preisen (auch gekühlt) für zu Hause erwerben! INFO Auf unserer Web-Site können Sie sich einen Überblick über alle aktuellen News & Veranstaltungen verschaffen! Gerne können Sie uns auch per Mail oder telefonisch kontaktieren! Wir freuen uns schon auf Sie!  

Colline di Sopra

Montescudaio(PI)

Das moderne Bioweingut COLLINE DI SOPRA wurde im Herbst 2006 gegründet und im Jahr 2015/16 vom Agronom ETH Ing. Ulrich Ziegler übernommen. Es liegt 10 km vom Meer und 15 km von Bolgheri entfernt, im sonnigen, gut belüfteten Tal des Cecina Flusses, in Montescudaio. Das 450 ha große Anwesen verfügt über ausgezeichnete Terroirs. COLLINE DI SOPRA besteht aus 88 ha produktiven Weinbergen und aus mit Costa Toscana typischen Rebsorten, auch weiße Rebsorten. Lagen: Montescudaio/Pisa /Toscana  | Bezeichnung: Costa Toscana IGT | Weingutgröße: 450 ha | Rebflächen: 88 ha | Pflanzen/ha: 6.600 | Erziehungssystem: Cordon, Guyot, Gobelet | Rebsorten: Sangiovese, Merlot, Syrah, Cabernet Franc, Petit Verdot, Cabernet Sauvignon, Viognier, Roussanne | Bewirtschaftung: biologisch ICEA zertifiziert und biodynamisch. Wir wollen den besten Wein machen, einen qualitativ hochwertigen und interessanten Wein – 100% Monovitigni. Dazu gehört eine naturbelassene, nachhaltige Bewirtschaftung der Weinberge. Im Weinkeller arbeiten wir mit indigenen Hefen und ohne Filterung. Wir arbeiten rigoros nach biologischen und biodynamischen Grundsätzen. Aber die Arbeit fängt im Weinberg an. Hier fördern wir mit gezielten mehrjährigen Einsaaten die Bodenfruchtbarkeit. Das ist wichtig für die Vitalität der Reben und dient der Nützlingsförderung. Wir sehen den Weinberg als lebendigen Organismus, arbeiten in der Biodynamie mit Hornkiesel, Brennnessel, Milch und achten auf die Mondphasen. Oder bei der Selektionierung – alles ist mit viel Handarbeit verbunden. Wir lassen nur eine Traube je Rebtrieb stehen. So haben wir eine höhere Konzentration in den Trauben und das wirkt sich sehr gut auf die Qualität unserer Weine aus. Außerdem wird bei der Weinlese gnadenlos mit Hand und optischer Selektioniermaschine aussortiert. Und im Keller werden die Weine im neuen Barrique zwei Jahre ausgebaut. Dabei nutzen wir auch die Batonnage. SOPRA – Monovitigni aus Leidenschaft.

Weingut Ludwig Ehn

Langenlois

Auf dem Weingut von Ludwig und Michaela Ehn gibt die Natur den Ton an. Die Geschwister bewirtschaften 15 Hektar der besten Langenloiser Rieden mit großer Leidenschaft fürs Handwerk und nach ökologischen Prinzipien. »So naturnah wie möglich, so flexibel wie nötig«, lautet das Credo von Ludwig Ehn, der den 1859 gegründeten Familienbetrieb mit seiner Schwester in fünfter Generation führt. Um mit gesunden Böden und Weinstöcken die idealen Voraussetzungen für beste Trauben zu schaffen, setzt die Weinmanufaktur auf nützlingsschonende Schädlingsbekämpfung und verzichtet selbstverständlich auf den Einsatz von Insektiziden und Herbiziden, vermeidet Plastik und minimiert Traktorfahrten und Emissionen. Das Kamptaler Klima und die spezielle Bodenstruktur ebnen den Weg für die unverkennbare Frische und Würze der Ehn-Weine. Die Bandbreite unterschiedlicher Spitzenlagen wie der Rieden Panzaun, Spiegel und Heiligenstein bildet den Grundstock für die Sortenvielfalt. Neben den Leitsorten Riesling und Grüner Veltliner, die als Kamptal DAC abgefüllt werden, hat sich das Weingut den Aromasorten Sauvignon Blanc und Muskateller sowie dem traditionellen Gemischten Satz und dem urösterreichischen Neuburger verschrieben. Kamptaler Weine »zum aus der Reihe trinken« gibt es auf dem Weingut Ehn. Mit Wein ist es wie mit Musik, finden die Naturfreunde und Kulturliebhaber Ludwig und Michaela Ehn: Eintönigkeit ist langweilig. Sie schätzen die Vielfalt im Weingarten und im Glas und legen bei der handwerklichen Pflege der einzelnen Rieden sowie bei der Vinifizierung großen Wert auf Individualität. »Durch kontrollierte Vergärung und behutsame Ausbau- und Reifephasen in Edelstahl oder Holz gelingt es uns, den Charakter jeder Sorte und Lage möglichst unverfälscht zu erhalten«, so der Winzer. Die ausdrucksstarken und ausgewogenen Weine mit hoher Trinkfreudigkeit, für die der Name Ehn steht, geben ihm recht.

Winzer

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Falstaff schenken und Riedel Gläser sichern

Verschenken Sie 1 Jahr Falstaff, und Sie erhalten ein Riedel Gläserset bestehend aus vier Gläsern!

Preis: € 75
(inkl. Versand und MwSt.)

Jetzt bestellen

Aktuelles Magazin

Aktuelles Falstaff Magazin
Das neue Falstaff Magazin!

New York: Neustart für die Kulinarik – Klimawandel: Was sich im Weinbau ändert – Radtouren: Top-Routen für Genießer

 

Mehr erfahren

Gin House Dresden

87 Punkte, Dresden

Bemerkenswerte stylishe Hotelbar nahe der Frauenkirche: Roter Samt, goldene Textiltapeten und ein engagierter Service prägen den Ort, aber vor allem die Huldigung an die destillierte Wacholderbeere, die Barchef Wilhelm Streich in bekannte und prägnante Cocktails verwandelt. Zigarrenbar!

Puricelli in der Burg Reichenstein

89 Punkte, Trechtingshausen

Burgen-Romantik pur: Hier wird jedem klar, warum es am Rhein so schön ist. Und während zur Mittagszeit herzhafte Snacks angeboten werden, trumpft abends die Küche im Burg-Restaurant mit Kotelette vom Spanferkel, mariniertem Zander und rosa gebratenem Lammrücken auf.

After Seven Im Backstage Hotel

93 Punkte, Zermatt

Das Konzept des After Seven besteht aus einer kreativen Mischung von Bodenständigem und Weltläufigem. Teils sind die Gerichte exotisch in­spiriert, allem jedoch sind Frische und Saisonalität eigen. Die offene Küche ist der Hingucker und Mittelpunkt des Restaurants.

ef16

86 Punkte, Wien

Im Innenhof – aber was für einem! – versteckt, wartet eine Kombination aus heimischen Produkten und italienischen Akzenten. Pasta, Kalbswiener und Powidltascherl werden von Hauscocktails begleitet.

Restaurant im Hotel Almhof Schneider

98 Punkte, Lech

Das wohl schönste Restaurant für höchste Ansprüche: Bei der Familie Schneider wird alpine Kulinarik von einst wiederentdeckt und mit schlichter Perfektion inszeniert. Die Weine sind ohnehin ein Traum.

Hasenburg

89 Punkte, Basel

In der urchigen Traditionsbeiz mitten in Basel schafft Gastgeber Daniel Riederer den Spagat zwischen Tradition und Moderne mit Bravour. Er serviert Klassiker wie Geschnetzeltes mit Rösti, aber auch seine bunte Salat-Bowl, den grillierten Halloumi oder den hausgeräucherten Lachs.

La Soupière im Hotel Schweizerhof

89 Punkte, Zürich

Im grosszügigen und eleganten Ambiente des La Soupière serviert Küchenchef Martin Fencz regionale und französische Spezialitäten auf höchstem Niveau. Auf der Karte finden sich feine Vorspeisen, verschiedene Grilladen, frische Fischgerichte und verführerische Desserts.

Tauber am See

83 Punkte, Andau

Nur weil er am Badesee liegt, macht es sich René Tauber nicht einfach. Im chilligen Ambiente wird selbst das Burger-Patty vom Steppenrind gewolft. Apropos Fleisch: Auch Filetsteaks werden serviert.

Marchfelderhof

82 Punkte, Deutsch-Wagram

Ein Hotspot der Prominenz. Nach dem Tod von Gerhard Bocek wird der prächtige Gasthof ganz in seinem Sinne weitergeführt. Wiener Küche, Spargelgerichte und Ente mit Boskop-Semmelfülle zelebriert man.

Orpheas

81 Punkte, Wien

Gyros, Bifteki und Rinder-Stifado gibt es auch anderswo, doch die Qualität, die man im Zeichen von Orpheus’ Leier seit Jahrzehnten liefert, ist außergewöhnlich. Tagesfrische Meze und sündige Baklava!

Swiss Alpine im Gasthaus zur Fernsicht

93 Punkte, Heiden

Im Swiss Alpine im Gasthaus zur Fernsicht werden gutbürgerliche ­Klassiker zu raffinierten kulinarischen Erlebnissen. Ob der berühmte Hackbraten, der frische Fisch vom Bodensee oder die Linsensuppe – ­vertraute Gerichte kommen hier mit dem gewissen Extra auf den Tisch.

La Brea

89 Punkte, Zürich

Feine Tacos – die durch die Strassen von Los Angeles und die amerikanisch-mexikanische Küche inspiriert wurden –, gemischte Platten und Soulfood findet man auf der Karte des La Brea. Die After-Dinner-Drinks wie der Mexican Coffee oder The Dude’s White Russian runden den Besuch ab.

Patrix Hotel Restaurant Bar

81 Punkte, Frankenburg am Hausruck

Klare Linien, puristisch, geradlinig und modern – das Hotel-Restaurant setzt modische Akzente für Frankenburg. Man beweist aber auch mit lässigen Gerichten und Mehr-Gang-Menüs kulinarischen Zeitgeist.

Jakob & Ethel im Klösterle

94 Punkte, Lech

Was einst im berühmten Fäviken Magasinet begann, findet derzeit im wunderschönen Walserhaus aus dem 16. Jhdt. seinen Höhepunkt. Der Zugang zum Produkt wie auch das Erlebnis am Tisch sind einzigartig!

Kommod

89 Punkte, Wien

Kleines, aber charmantes Winzig-Restaurant. Die Einrichtung sollte eigentlich denkmalgeschützt sein, die Speisekarte ist klein, die Qualität der Gerichte hält ein hohes Niveau. Ideal für’s erste Date.

Restaurant Landhaus Parndorf

82 Punkte, Parndorf

Rustikale Optik, wie man es von einem »Landhaus« erwartet, empfängt die Gäste – und auch die Küche liebt es deftig: Pfannengerichte und die über die Grenzen (man ist in Outlet-Nähe!) bekannte Stelze.

Montalbano

Stabio

Wunderbar im Grünen eingebettet; unbedingt im Sommer besuchen. (Aus dem Falstaff Magazin 05/2015)

Heimatbühne im Hotel Trofana Royal

95 Punkte, Ischgl

In der Heimatbühne geht Martin Sieberer seiner Leidenschaft für bodenständige und authentische Küche nach. Vom Beuscherl vom Paznauner Schaf hin zur Donauforelle. Dazu hochklassige Tafelkultur.

Gasthof Failler – Zum goldenen Lamm

82 Punkte, Drosendorf an der Thaya

Der junge Chef Dominik Bednar hält nicht nur den Charme der 300 Jahre alten Gewölbestube hoch, sondern zelebriert auch die traditionelle Waldviertler Küche mit Spezialitäten wie Gebackenem Kalbskopf.

Restaurants

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Wein der Woche

96 Punkte

Muskat Ottonel Schilfwein

Hans Tschida - Angerhof, Burgenland, Österreich

Spiritus

93 Punkte, Mainz

Der Name ist Programm, im Spiritus frönt man dem guten Geschmack des Hochprozentigen. Hausgemachte Infusionen wie Waldbeerenrum, Chili-Minz-Bourbon, Macadamia Bourbon oder Zitronengras-Brennessel-Gin sind in der gemütlichen Location die Renner. Wasser und Snacks gibt es kostenlos.

Les Fleurs du Mal

97 Punkte, München

Auch wenn ein Charles Schumann kein Storytelling mehr nötig hat, scheint die Bar dennoch aus diesem einen Nussbaum zu bestehen, den er einst höchstselbst in Portland aussuchte. In Form eines neun Meter langen Tresens wird dieser nun regelmäßig gestreichelt, bewundert und maßgeschneidert betrunken.

The Curtain Bar

Karlsruhe

Die Hotelbar „The Curtain“ befindet sich im mehrfach ausgezeichneten vier Sterne Superior Hotel Der Blaue Reiter in Karlsruhe-Durlach. Der Name „The Curtain“ mit Barchef Niklas Strohmenger, lässt bereits vermuten, dass sich das Design der Bar nicht sofort zu erkennen gibt. Erst wer hinter den Vorhang blickt, erlebt das außergewöhnliche Ambiente von „The Curtain“. Bekannt ist die Bar für ihre kreativen und ausgezeichneten Cocktails. Wer zum Beispiel die hohe Kunst des Cocktailmixens er­lernen möchte, ist hier genau richtig. Erfahrene Cocktail-Profis leiten die Gäste an, alles Wissenswerte über die Barphilosophie sowie den Aufbau der verschiedenen Cocktails zu erfah­ren. Die Bar kann für besondere Anlässe zudem exklusiv gebucht werden. In kleinen Gruppen finden an bestimmten Tagen Veranstaltungshighlights statt.

Moralist

90 Punkte, Kiel

Dass man sich in der stylischen Bar des Lebens freut, gehört zum Konzept. Denn die gutgelaunte Crew hat sichtlich Spaß an der Arbeit und mixt außergewöhnliche Drinks wie den erfischenden »Dill-Irium«, aber auch bewährte Klassiker. Freunde des Gins finden hier eine tolle Auswahl!

Schumann's Bar am Hofgarten

96 Punkte, München

Sie ist eine der wenigen Bars, die eine Vorstellung wirklich überhaupt nicht nötig haben. Der Fairness halber allerdings: Mit dieser Bar hat Charles Schumann nicht nur der Münchner, sondern auch der internationalen Barszene beispielhaft gezeigt, wie Kult und Kultur zusammenhängen: im steten Weitermachen.

Imperial Bar Wien

87 Punkte, Wien

In den tiefen Fauteuils vorm Kamin versinken oder an der Bar dem Team beim Mixen zusehen – der großzügige Salon ermöglicht beides. Begleitet von den Snacks der hervorragenden Küche lässt es sich hier bei Champagner plaudern oder mit einem dunklen Klassiker wie dem »Manhattan« der Tag beenden.

Das Loft

91 Punkte, Wien

Innovatives Frühstück, Sonntags wird zu DJ-Beats gebruncht, exklusives Dinner, kühle Drinks – und das alles mit spektakulärem Blick über Wien. Auf Wunsch kann man sich von einem der »Liquid Designer« an der Bar einen ganz speziellen Drink nach den eigenen Präferenzen mixen lassen.

Stanglwirt Hotelbar auf der »Tenne«

88 Punkte, Going

Köstliche Drinks, fantasievolle Cocktails – und eine unvergleichliche Atmosphäre dank direktem Blick in die Lipizzaner-Reithalle: Diese Hotelbar ist zweifellos etwas Besonderes. Die Signature Drinks von Juniorchef Johannes Hauser und Team überzeugen, etwa der Heubad-Cocktail mit Buttermilchschaum.

Émile im Hilton Vienna Plaza

89 Punkte, Wien

Der »Golden Age Martini« passt wunderbar in das Art déco-Ambiente dieses Kleinods am Ring. Nostalgie mit Augenzwinkern bietet man aber auch mit dem hauseigenen Absinth-Ritual (»Die grüne Stunde«) und elaborierten Haus-Cocktails abseits der Standard-Sortierung einer Hotelbar.

Anton's Bar, Grand Etage im Suvretta House St. Moritz

90 Punkte, St. Moritz

Der Name der eleganten Hotelbar ist eine Reminiszenz an den Gründer des Suvretta House, Anton Sebastian Bor. Legendär ist hier nicht nur das stilvolle Interieur im Stil der 1920er, sondern auch die Auswahl an klassischen Cocktails und Gins. Satte 39 verschiedene Wacholderbrände umfasst das Angebot.

Eden Bistro-Bar

86 Punkte, Spiez

Hier treffen sich nicht nur Hotelgäste, sondern auch die Barflies der Umgebung und geniessen bei wunderbarem Ausblick über See und Berge bei gediegener Atmosphäre ein schönes Gläschen Wein oder einen klassischen Cocktail. Den Hunger stillen kleine, feine Gerichte für zwischendurch.

The Bank Bar im Park Hyatt

95 Punkte, Wien

Klar bekommt man in einer der schönsten Bars der Stadt auch seinen Rosé Spritz, das Herz von Barchefin Katharina Esser schlägt aber für Klassiker mit einem Twist wie den »Reverse Hanky Panky«. Das freut versierte Barflys, Novizen orientieren sich an der Geschmackslandkarte des Bar-Menus.

Schwirtz KG

Wien

Der Onkel Franz am Frankhplatz Weinbar, Bistro, Wohnzimmer, mitten im 9ten, im Nationalbankviertel. Direkt am Frankhplatz gelegen, Eingang in der Garelligasse. Bei uns finden Sie ausgesuchte österreichische Weine, vor allem aus dem Wagram von (noch) nicht so bekannten Winzern zu sehr fairen Preisen. Dazu gibt es frisch gebackene Feuerflecken und liebevoll zusammengestellte Winzerplatten. Sehr angenehmes Publikum aus den umliegenden Büros, der Nationalbank und dem Landesgericht garantieren einen entspannten und stressfreien After Work Aufenthalt. Die sehr heimelig gestaltete Bar lädt zum Verweilen ein, für größere Gruppen gibt es außerdem einen Extraraum mit mehreren Tischen und einem feinen Loungebereich. Wir haben von Montag bis Donnerstag ab 17:00 geöffnet, Freitag- Sonntag veranstalten wir gerne Ihre private Feier auch exklusiv als geschlossene Gesellschaft. Durch unser benachbartes Lokal „Anniekocht“ bieten wir hier auch ein Catering mit österreichischen Klassikern an, alle Speisen aus regionalen und nachhaltigen Zutaten frisch für Sie gekocht. Bitte besuchen Sie auch unsere zweite Weinbar im Neunten, „schWIRTz Wein und Brot“, visavis der Volksoper gelegen und täglich ab 17:00 geöffnet. Der Onkel Franz Wirt Andreas und sein bezauberndes Team freuen sich auf Euch, bis bald für eine kleine Auszeit im urgemütlichen Ambiente des Onkel Franz am Frankhplatz.

Glocke. Die Bar.

90 Punkte, Leogang

Das edle Bar-Menu in Buchform listet die gesammelten Zutaten aus der Umgebung auf, mit denen kreativ gearbeitet wird. Birkenrauch würzt den »Negroni«, Fichtenhonig und Zirben-Essenz bringen die Alpen ins Cocktailglas. »Foraging« nennt das der Kenner, alle anderen meinen nur: »Köstlich regional«!

Panorama 1830

Kufstein

Panorama 1830 im Auracher Löchl Das Panorama 1830 entführt ihre Gäste über die Dächer der Römerhofgasse. Im Juni 2021 neu eröffnet, wurde das neue Barjuwel in Kufstein schnell Fixtermin am Abend in Kufstein. Die Bar befindet sich im 4. Stock des weit über die Grenzen bekannten Auracher Löchl und ist über einen Glaslift erreichbar. Der traumhafte Panoramablick der neuen Bar über den Inn und zum Kufsteiner Hausberg Pendling kann sowohl von den beiden Terrassen als auch durch die Glasfronten der Bar genossen werden. Die Lokation bietet ein einzigartiges Ambiente, stilvolle Einrichtung und eine großartige Bar Karte. Auf dieser findet man unter anderem den Löchl Gin, aus dem legendären Stollen 1930, traumhafte Weine, welche von den Sommeliers mit viel Liebe zum Detail ausgewählt wurden und zahlreiche exklusive Kreationen der Bar Profis. Diese haben ihre Expertise im legendären Stollen 1930 ja schon ausreichend unter Beweis gestellt. Voll klimatisiert und technisch top ausgestattet wurde das Panorama 1830 so konzipiert, dass man sowohl Seminare für bis zu 30 Personen oder Feierlichkeiten bis 70 Personen organisieren kann. Somit steht auch einer exklusiven Feier mit traumhaftem Ausblick, kulinarischen Genuss und hervorragenden Drinks nichts im Wege. Inspiration für die Namensgebung war neben der wundervollen Aussicht, das Geburtsjahr vom Kaiser Franz Josef im Jahre 1830. Der stilistische Einfluss des gleichnamigen Cafés in Kufstein und der Feinschmeckerei in Ellmau ist klar erkennbar.

Victoria Bar

94 Punkte, Interlaken

Interlaken hat mit der Victoria Bar ein echtes Bijous. Edles Kristall und Stuck bestimmen die Atmosphäre der Bar, zu der auch eine Terrasse gehört. Die Cocktails sind klassisch bis modern, der Champagner hervorragend und die Single Malts sowie Cognacs und Rums von allererster Güte.

Suite Smallplates & Cocktails

88 Punkte, Luzern

Mondän kommt es daher, das Suite Small Plates & Cocktails. Der lange Tresen könnte eine Filmkulisse sein und die Cocktails lassen kaum Wünsche offen. Im Winter knistert der Kamin, während im Sommer der Blick über die Stadt auf einer der beiden Dachterrassen genossen werden kann.

THE VUE

Sölden

Stylish, exklusiv, ungezwungen – die Skybar THE VUE ist die First Lady der Sölder Barszene. Bartender-Kunst und extravagantes Interieur, klassische Drinks und exzellente Cocktails. Internationale und regionale Spirituosen, sowie eigens angefertigte Signature-Kreationen lassen keine Wünsche offen. Behütet von den majestätischen Wächtern feiern hier Hotelgäste sowie externe Gäste, kosmopolitisch und stilvoll, das Leben. Der Ausblick? Gigantisch. Die Stunden hier: unbezahlbar.

Bar Freiraum im Hotel Puradies

89 Punkte, Leogang

Die Vielfalt der Alpen ist Ideengeber vieler extravaganter Drinks wie »Alpen Mojito« in der edlen Bar, aber auch klassische und exotische Cocktails werden mit Know-how angerichtet, etwa »Once in a Mellon« mit Mezcal und Wassermelone. Außergewöhnlich: das wortwörtlich ausgezeichnete Bardesign.

Cocktailbars

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Jetzt neu

Falstaff jetzt neu
Falstaff Living: DAS Design-Magazin für Genießer

Falstaff Living präsentiert die neuesten Design-Trends, stilvolle Wohnkultur und Accessoires.

Mehr erfahren

Event-Tipps

02
Sept
2021
Online-Entdeckungstour durchs Weinbaugebiet Nahe

Jeden 1. Donnerstag im Monat eine der 13 Weinbauregionen ganz gemütlich von zu Hause aus entdecken...

07
Okt
2021
OnlineSeminar zum Weinbaugebiet Pfalz

Im OnlineSeminar am 7. Oktober, wird die DWI-Ressortleiterin für Aus- und Weiterbildung Michaela...

04
Nov
2021
OnlineSeminar zum Weinbaugebiet Rheingau

Im OnlineSeminar am 4. November, wird die DWI-Ressortleiterin für Aus- und Weiterbildung Michaela...

02
Dez
2021
OnlineSeminar zum Weinbaugebiet Rheinhessen

Im OnlineSeminar am 2. Dezember wird die DWI-Ressortleiterin für Aus- und Weiterbildung Michaela...

06
Jan
2022
OnlineSeminar zum Weinbaugebiet Saale-Unstrut

Im OnlineSeminar am 6. Januar, wird die DWI-Ressortleiterin für Aus- und Weiterbildung Michaela...